Neue Pralinen-Kollektion

Glööckler zum Vernaschen

Der Paradiesvogel findet, dass seine Kreationen mit einem Warnzeichen gekennzeichnet werden müssten - so süchtig würden sie machen.
Der Paradiesvogel findet, dass seine Kreationen mit einem Warnzeichen gekennzeichnet werden müssten - so süchtig würden sie machen. Zur Foto-Galerie
Der Prince of Pompöös hat zusammen mit Ludwig Schokolade seine eigenen Pralinen entworfen: im unverkennbaren Krönchen-Look.

Schmuck für einen Discounter, eine Tapetenkollektion, eine Kosmetiklinie, Gartenmöbel oder Porzellan – es gibt fast nichts, was es vom Wahl-Berliner Harald Glööckler noch nicht gibt. So überrascht es nicht, dass Deutschlands schrillster Designer nun auch eine siebenteilige Pralinenkollektion entworfen hat. Produziert und vertrieben werden die Kreationen vom Bergisch Gladbacher Unternehmen Ludwig Schokolade GmbH & Co. KG.

Das edle Konfekt stellte Glööckler mit viel Tamtam – Opernarien-Musik, Lebend-Installationen mit knackigen Models sowie Samtkissen, auf denen die einzelnen Exemplare ruhen – im majestätischen Palais am Festungsgraben vor. „Die Pralinen sind ein extravaganter Gruß aus der Welt von Harald Glööckler an seine Fans“, heißt es von Seiten des Herstellers. Glööckler selbst erklärt: „Also, schon das Wort ‚Praline‘ – nun, die Sache mit der Zeitschrift ist eine andere Sache.“ Allgemeines Gelächter. Neuer Erklärungsversuch: „Pralinen sind erotisch, sinnlich und etwas ganz Wunderbares. Außerdem ist es so, dass die Damen mich so gern vernaschen. Ja, und manche Herren auch. Da habe ich mir gedacht: Pass mal auf, da mache ich Pralinen und dann können mich endlich alle richtig vernaschen.“

Das Konfekt gibt es in drei unterschiedlich großen Boxen (85g für 4,99 Euro, 180g für 9,99 Euro, 360g für 18,99 Euro) ab 17. September deutschlandweit in zahlreichen Supermärkten oder online zu kaufen.

Foto Galerie

Palais am Festungsgraben, Am Festungsgraben 1, 10117 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Food
Tim Raue is(s)t jetzt französisch
"Von den Franzosen und meiner Freude an kulinarischen Obszönitäten"! Tim Raue interpretiert in seinem Kochbuch […]
Food | Essen + Trinken
Top 5: Spargelstände in Berlin
Es ist angestochen! Obwohl wegen Covid-19 die neue Saison nicht ganz so strahlend anläuft wie […]
Essen + Trinken | Food | Shopping + Mode
Top 10: Feinkostläden in Berlin
Wie sagte Kurt Tucholsky so schön: "Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann." Glücklicherweise […]