Mitte
Interview

Monika Zich – mit Herz und Erfahrung

Monika Zich – mit Herz und Erfahrung
Die Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Dr. med. Monika Zich.
Wir haben mit Monika Zich, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, über ihre modern eingerichteten Praxisräume in Berlin-Mitte und die Besonderheiten ihres Berufs gesprochen.

Frau Zich, nach Studium und Facharztausbildung haben Sie sich 1990 mit ihrer eigenen Praxis für Gynäkologie und Geburtshilfe niedergelassen. Haben Sie den Eindruck, dass sich Ihr Beruf im Laufe der Zeit verändert hat?

M.Z.: „Der Kern meiner Arbeit ist das Verhältnis zu den Patientinnen. Und das war und ist seit jeher zugewandt und herzlich, geprägt von Vertrauen. Das ändert sich nicht über die Jahre. Mädchen auf dem Weg zur Frau, Frauen in der Schwangerschaft und später in den Wechseljahren – so individuell jeder Mensch ist, ähneln sich doch die Fragen und Sorgen von damals und heute.“

Wird Routine dann auch mal zu Langeweile?

M.Z.: „Nein! Das ist in diesem Beruf gar nicht möglich. Das Leben in seinem Kreislauf und seiner ganzen Schönheit kommt täglich in meine Praxis. Und außerdem gibt es stets Entwicklungen bei Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten. Fachwissen und Erfahrung sind eine Sache, aber ich bin auch mir selbst und meinen Patientinnen verpflichtet, immer am Puls der Zeit, der Forschung und Entwicklung zu sein. Ich biete heute beispielsweise 4-D-Ultraschall an, daran war früher natürlich nicht zu denken.“

Daneben gibt es auch noch zahlreiche weitere spezielle Sprechstunden bei Ihnen.

M.Z.: „Das stimmt. Vieles ist im Rahmen der Krankenkassen-Vorgaben überhaupt nicht zu leisten, aber deshalb nicht weniger wichtig. Nach Vereinbarung gibt es entsprechend beispielsweise Beratungen zu Anti-Aging- Medizin oder auch Wechseljahr-Sprechstunde oder – paarweise – Sexualtherapie.“

Ihre freundlichen und großzügigen Praxisräume findet man direkt neben dem alten Postfuhramt in Mitte. Kommen Ihre Patientinnen aus der Nachbarschaft?

M.Z.: „Viele wohnen, andere arbeiten in der Gegend. Es gibt hier zahlreiche junge Familien, und entsprechend betreue ich sehr viele Schwangere, ungefähr 120 im Quartal. Überhaupt sind etwa 80 Prozent meiner Patientinnen junge Frauen.“

Das bedeutet, dass sich die Beratung vor allem um Verhütung oder Schwangerschaft dreht?

M.Z.: „Ja, aber auch um die HPV-Impfungen gegen Gebärmutterhalskrebs, die ja nur für ganz junge Frauen von der Kasse gezahlt werden. Ein großes Thema unter den ganz jungen Leuten sind Chlamydien, die sich wie eine Seuche schon unter etwa einem Viertel
der Jugendlichen verbreitet haben.“

Was macht Ihnen am meisten Freude bei der Arbeit?

M.Z.: „Glauben Sie’s oder nicht – am schönsten ist einfach das ganz „Normale“, die Routineuntersuchungen. Ich darf die Frauen in ihrem Leben begleiten und sie unterstützen. Von manchen „Stammpatientinnen“ behandele ich nun auch schon die Töchter. Das ist einfach wunderbar.“

Zich Monika Dr.med., Oranienburger Str. 37, 10117 Berlin

Telefon 0302824167
Fax 03028098066

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag, ab 08:00 bis 12:00 Uhr
Montag, ab 14:00 bis 18:30 Uhr
Dienstag, ab 08:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch, ab 08:00 bis 11:00 Uhr
Donnerstag, ab 08:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag, ab 14:00 bis 18:30 Uhr

Zich Monika Dr.med.

Weitere Artikel zum Thema Gesundheit

Gesundheit | Yoga

Top 10: Yoga-Trends in Berlin

Normales Yoga war gestern – wie klingt Yoga in Verbindung mit House-Musik, bei 40 Grad […]