Zwei Premieren

Es lebe der Punk ... und Science Fiction!

Es lebe der Punk ... und Science Fiction!
Hauptdarsteller Tom Schilling (spielt den 19-jährigen Robert, der die Schnauze voll hat von der Provinz und den Hippies in seinem Internat und nach West-Berlin flieht) mit Manuela Stehr (X Verleih-Chefin). Zur Foto-Galerie
Potsdamer Platz - Während am Freitagabend wieder mal ein Hauch Hollywood durchs Sony Center wehte, als Shailene Woodley und Theo James ihren Sci-Fi-Film "Die Bestimmung - Insurgent" vorstellten, feierte am gestrigen Sonntag der neue Oskar Roehler-Streifen "Tod den Hippies - Es lebe der Punk!" seine "Risiko Reloaded Party" auf der Potsdamer Straße. Für die Highlights - klick' dich durch unsere Bilderstrecke!

Darum geht’s in „Die Bestimmung – Insurgent“:

Tris (Shailene Woodley) und Four (Theo James) sind auf der Flucht, verfolgt von Jeanine (Kate Winslet), der Anführerin der machthungrigen KEN. Im Wettlauf gegen die Zeit müssen sie herausfinden, warum sie so gnadenlos gejagt werden und welches Geheimnis Tris‘ Eltern schützen wollten und dafür mit ihrem Leben bezahlten. Die Konsequenzen längst vergangener Entscheidungen verfolgen Tris nun, während sie gleichzeitig verzweifelt versucht, diejenigen zu schützen, die sie liebt. Mit Four an ihrer Seite muss sie sich zahlreichen Aufgaben und Gefahren stellen, um die Wahrheit über die Vergangenheit ihrer Welt zu entschlüsseln und damit letztendlich deren Zukunft zu sichern.

Offizieller Kinostart ist der 19. März, während „‚Tod den Hippies – Es lebe der Punk!“ am 26. März in den Kinos anläuft

Foto Galerie

CineStar und Imax Potsdamer Platz, Potsdamer Straße 4, 10785 Berlin

CineStar und Imax Potsdamer Platz

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]