Mexikanisches Streetfood

Neu in Prenzlauer Berg: Authentische Tacos in der Taqueria el Oso

Der Taco-Hype is real! Dafür stehen Berliner*innen auch gerne mal Schlange.
Der Taco-Hype is real! Dafür stehen Berliner*innen auch gerne mal Schlange.
Was bereits als Pop-up-Restaurant für unglaublichen Andrang sorgte, hat nun in der Markthalle Pfefferberg seinen festen Platz gefunden: In der Taqueria el Oso kriegst du authentische Tacos wie auf den Streetfood-Märkten in Mexico.

Tacos essen wie in Mexico? In Berlin lange Zeit eher schwierig gewesen. Kein Wunder also, dass die Idee von Michael Heiden, Pablo Vasquez und Jesus García  einschlug wie eine Bombe. Die Taqueria el Oso, die den Berliner*innen mexikanisches Streetfood zunächst als Pop-up-Restaurant näherbrachte, war plötzlich in aller Munde. Sogar auf mexikanischen Fernsehsendern wurde über die Taqueria berichtet. Als Michael Heiden dann zusammen mit Heribert Willmerdinger die Location der Markthalle Pfefferberg entdeckte, war klar, dass die Taqueria el Oso dort ihren festen Platz finden würde.

Seit Anfang Juli kann man sich auf der etwa 900 Quadratmeter großen Fläche der neu gegründeten Markthalle in Prenzlauer Berg durch internationale Küchen probieren. Die verschiedenen Restaurants und Läden, die dort ein neues Zuhause gefunden haben, werden alle von Freund*innen und Bekannten betrieben, was zu einer familiär-vertrauten Atmosphäre führt. Auf ein offizielles Opening der neuen Markthalle darf man sich noch freuen. Doch auch jetzt stehen die Leute hier mittags schon Schlange – vor allem natürlich für die geschmacksintensiven Tacos der Taqueria el Oso.

Taqueria el oso

This is where the magic happens.

Etwa 30 bis 40 Rezepte haben Michael, Jesús und Pablo ausprobiert, bis die kleine, aber feine Speisekarte der Taqueria stand. Einen Bezug zu mexikanischem Essen haben die Jungs alle: Michael unter anderem durch seine langjährige Arbeit bei Texas BBQ, Jesús kommt aus Mexico City und betreibt eine Tortilleria. Pablo, der als Sohn mexikanischer Eltern in Kreuzberg aufgewachsen ist, steckt hinter dem Foodtruck Sabor a mí.

Fünf verschiedene Sorten Tacos gibt es in der Taqueria aktuell, dazu eine große Auswahl an Salsas, bei denen man sich nach Lust und Laune bedienen kann. Wir probieren den Oso-Mix (9 Euro) mit dem Al Pastor, einem Suadero- und einem Chorizo-Taco und sind begeistert von den intensiven Geschmacksnoten, die wir vor der Markthalle in der Sonne genießen. Die Taqueria el Oso ist übrigens der erste Laden in Berlin, der den in Mexico als „König der Tacos“ bezeichneten Taco al Pastor anbietet. Dabei wird das Schweinefleisch auf einem Spieß zubereitet, ähnlich wie bei Schawarma und Döner. Wer lieber auf Fleisch verzichten möchte, für den oder die gibt es auch eine vegane Taco-Variante.

Abschließendes Fazit: Der Taco-Hype is real. Und we’ll be back.

Taqueria el oso, Schönhauser Allee 177c, 10119 Berlin


Dienstag bis Sonntag 12:00 bis 22:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Frühstück + Brunch
Top 10: Frühstück und Brunch in Kreuzberg
Pancakes, Menemen oder Eggs Benedict: Das Kreuzberger Frühstücks- und Brunchangebot lässt keine Wünsche offen und […]