QIEZ-Blogger

Kiez on the Blog

Eine von zehn Kiezkarten, die im Rahmen des Seminars "Kiez on the Blog" im vergangenen Jahr entstanden sind.
Eine von zehn Kiezkarten, die im Rahmen des Seminars "Kiez on the Blog" im vergangenen Jahr entstanden sind. Zur Foto-Galerie
Seit dem Sommersemester 2012 setzen sich Studenten der Hoffbauer Berufsakademie in Potsdam kreativ mit ihrem Lebensumfeld auseinander. Im Rahmen des Projektes "Kiez on the Blog" begeben sie sich mit Kamera, Tonbandgerät oder Zettel und Stift auf Spurensuche durch ihren Potsdamer oder Berliner Kiez. Wir stellen Ihnen die Aktivitäten unseres neuen Kooperationspartners vor.

Etwa 40 Studenten aus dem Bereich der Sozialpädagogik sind auch in diesem Semester in dem kreativen Uni-Projekt „Kiez on the Blog“ aktiv. In Gedichten, Texten, Fotografien oder kurzen Filmen setzen sie sich mit ihrem eigenen Lebensumfeld auseinander. „Das Thema Kiez finde ich im sozialen Bereich besonders geeignet, weil es einen guten Rahmen bietet, um sich mit Biografischem auseinanderzusetzen, achtsam mit seiner eigenen unmittelbaren Umwelt zu sein. Der eigene Kiez gehört zu einem, prägt einen und es ist gut zu wissen, wer er ist, der eigene Kiez“, so Seminarleiterin Dr. Sandra Niebuhr-Siebert.

Sandra Niebuhr-Siebert

Gerade für angehende Sozialpädagogen sei es wichtig, sich auf vielfältige Art und Weise mit der Öffentlichkeit auseinanderzusetzen. In diesem Zusammenhang spiele nicht nur der kreative Arbeitsprozess sondern vor allem der öffentliche Blog, in dem die Studenten ihre Texte und Arbeiten veröffentlichen können, eine wichtige Rolle: Abgesehen von den medialen Kompetenzen der Seminarteilnehmer würde auch die Fähigkeit zu sozialer Reflexion gestärkt, betont Niebuhr-Siebert, die seit 2011 als Dozentin für „Sprache und Sprachförderung“ an der Hoffbauer Berufsakademie aktiv ist.

Persönliche Kiez-Perspektiven

Bei den Studenten scheint das Konzept gut anzukommen. Ihre Motivation, in Blogtexten über ihren Heimatkiez zu berichten, beschreibt etwa die in Weißensee lebende Studentin Franziska Stock folgendermaßen: „Mir liegt es am Herzen, Weißensee etwas interessanter für andere zu machen. Ich finde, dass es ein sehr schöner Bezirk ist und sehr viele Berliner kennen den nicht mal“, so die Bloggerin, die ihre Texte unter dem Pseudonym „Brünetti“ veröffentlicht. „Hier gibt es besonders viele alte Menschen, junge Menschen, normale Menschen, Alkimenschen, Ökomenschen, Biomenschen, Prollmenschen, Gothicmenschen, Elvis-Imitator-Menschen, Freakmenschen, Partymenschen, Nerdmenschen, Hartz-4-Menschen, Rocker-Omi-Menschen, Tattoogesichtmenschen und so weiter. Halt ganz normal. Es ist einfach schön, wenn man immer wieder auf die gleichen Menschen trifft. Da weiß man doch gleich, hier bin ich zuhause.“

Mit ihrer Arbeit haben die Studenten der Hoffbauer Berufsakademie schon viel erreicht. Abgesehen von dem lesenswerten Blog, in dem fast täglich neue Beiträge veröffentlicht werden, bescherte eine Kooperation mit der Edgar Freecards Media AG dem Projekt „Kiez on the Blog“ in den Sommermonaten viel Aufmerksamkeit: 75.000 Postkarten mit 10 Motiven, die die am Projekt beteiligten Studenten im Berliner Raum fotografisch festgehalten und anschließend künstlerisch bearbeitet hatten, wurden in Potsdamer und Berliner Cafés und Kneipen verteilt.

In den kommenden Monaten sind weitere Aktionen geplant: Gemeinsam mit den Studenten und dem Fotografen und Journalisten Christof Brandl soll beispielsweise das Reportage-Buch „Sprachen einer Stadt“ erarbeitet werden. Darüber hinaus sind weitere Schreib- und Fotoworkshops sowie eine Kiez-Malaktion mit Kindern geplant. Alle Ergebnisse des Projektes werden im Blog veröffentlicht.

Machen Sie sich selbst ein Bild: www.kiez-on-the-blog.de

Foto Galerie

Kiez on the Blog, Hermannswerder 6B, 14473 Potsdam

Weitere Artikel zum Thema

Ausbildung + Karriere | Wohnen + Leben
Top 10: Tipps für Erstis in Berlin
Groß, anonym und manchmal ganz schön anstrengend! Berlin ist zwar keine klassische Studentenstadt, dennoch sind […]
Ausbildung + Karriere | Wohnen + Leben
Top 10: Besondere Berliner Bibliotheken
Hunderte Regalmeter mit noch unbekanntem Lesestoff. Gemütliche Sitzecken zum Stöbern. Und die nötige Ruhe, um […]
Essen + Trinken | Ausbildung + Karriere
Erste vegane Mensa eröffnet an der TU
Das wurde aber auch Zeit! Die vegane Szene in Berlin hat nun auch die Studierenden […]