Kunstprojekt

Ein Blick hinter "This Red Door"

Man darf gespannt sein, welche Überraschungen sich in den kommenden Wochen hinter dieser roten Tür verbergen.
Man darf gespannt sein, welche Überraschungen sich in den kommenden Wochen hinter dieser roten Tür verbergen.
Nordisches Viertel - Vom 1. Juli bis zum 31. August verwandelt das New Yorker Künstlerkollektiv "This Red Door" die RaumErweiterungsHalle im Prenzlauer Berg in ein Forum für kreativen Austausch und kritischen Dialog.

Der Projektraum REH Kunst in der Kopenhagener Straße ist nach Kunsthallen im New Yorker East Village und in Brooklyn der dritte Standort, den die von Jomar Statkun, Jared Friedman und Christopher Stackhouse ins Leben gerufene Initative mit ihrem innovativen Projekt bezieht. In den kommenden Wochen soll sich der Raum hinter der roten Tür zu einem kreativen Salon entwickeln, in dem Musiker, Künstler, Intellektuelle und das interessierte Publikum miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam kreative Projekte entwickeln können. Themen wie Kunsterziehung und aktuelle Kulturpolitik sollen dabei ebenso zur Sprache kommen wie Fragen nach dem Wert des sozialen Kapitals oder die Förderung der Tauschwirtschaft. Auch das Thema der Gentrifizierung wird im Szenebezirk Prenzlauer Berg sicher das eine oder andere Mal auf der Tagesordnung stehen.

Geplant sind Lesungen, Konzerte, Dinnerparties, Filmabende, spontane Einzelausstellungen und vieles mehr. Insgesamt haben sich über 60 Künstler aus New York und Berlin angemeldet. Dabei gilt das Motto: Jeder Tag bringt etwas Neues und Unvorhersehbares. Wer sich mit eigenen Ideen an dem Projekt beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen, das Team von This Red Door zu kontaktieren oder gemeinsame Happenings vor Ort zu planen.

Unbedingt vormerken sollten sich Kunst- und Kulturinteressierte schon jetzt den 19. Juli. Dann feiern REH Kunst und „This Red Door“ gemeinsam ein großes Sommerfest. Auch die Performance von Elena Berriolo, die mit einer Nähmaschine Piere Manzonis Versuch, eine unendliche Linie zu schaffen, am 11 Juli um 19.30 Uhr neu interpretiert, ist eine Fahrt in den Prenzlauer Berg wert. Alle anderen Überraschungen hinter der roten Tür erfahren sie tagesaktuell auf dieser Website.

 

Lesen Sie mehr:

REH Kunst - RaumErweiterungsHalle, Kopenhagener Str. 17, 10437 Berlin

Telefon 0179 4129660

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Während der Ausstellungen: Donnerstag bis Samstag 14:00 bis 19:00 Uhr und nach Vereinbarung

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events
Mehr Musik in Pankow
Pankow - Wie die Musikkultur im Prenzl'berg, in Weißensee und Pankow gefördert werden kann und […]
Party | Freizeit + Wellness | Kultur + Events
Top 10: Underground-Clubs in Berlin
Klar, Berlin ist das Mekka für alle Techno-Fans: Jedes Wochenende pilgern Party-Tourist*innen in berühmt-berüchtigte Clubs […]