Projektwoche am Goethe-Gymnasium

Schüler als Magazinmacher

Bei der Abschlussveranstaltung in der Schulaula stellten die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeit vor.
Bei der Abschlussveranstaltung in der Schulaula stellten die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeit vor. Zur Foto-Galerie
Uhlandstraße - Im Rahmen einer fünftägigen Projektwoche haben die Schüler des Goethe-Gymnasiums in Wilmersdorf sich Gedanken darüber gemacht, wie Schule im Jahr 2030 funktionieren könnte. Ihre Ideen hielten sie in einem Magazin fest und lernten dabei gleichzeitig etwas über das Berufsfeld Verlagswesen.

„Goethe goes Future“ lautete das Motto der Projektwoche für die achten Klassen des Goethe-Gymnasiums in Wilmersdorf. Das war zum einen ein spannendes Thema für die Schüler, die sich etwa damit beschäftigten, welche Unterrichtsformen oder technischen Gerätschaften es 2030 geben könnte.  Darüber hinaus waren die fünf Projekttage als Planspiel gestaltet, das der Berufsorientierung der Schüler dienen soll. Ziel war die Herstellung eines Print-Magazins in 200er-Auflage zum Thema der Projektwoche.

Der Träger des Projekts im Rahmen des „Berliner Programms zur vertieften Berufsorientierung“ (BVBO) war das FIKO-Institut für Handlungskompetenz, das unter anderem auch Seminare für Pädagogen veranstaltet. Das Institut entsandte die Trainer, die die Achtklässler in verschiedenen Gruppen anleiteten. Simuliert wurden die Arbeitsprozesse eines echten Verlags – es gab die Abteilungen Redaktion, PR / Marketing, Event, Grafik, Film und Verlagsführung. Die Interaktion zwischen den Gruppen sollte die Realitätsnähe erhöhen.

Unterwegs als Reporter

Die meist etwa 13-jährigen Schüler leisteten ganze Arbeit, führten etwa selbstständig Interviews mit einem Zukunftsforscher der Freien Universität sowie Passanten auf der Straße. Einblicke in den Arbeitsalltag im Verlagswesen erhielten elf der Achtklässler beim Besuch des Best Media 4 Berlin-Verlags, zu dem auch QIEZ gehört. Hier durften sie bei einem Rundgang durch das Haus in alle Abteilungen hineinschnuppern.

Am Freitag, 16. August, war es soweit: Das 24-seitige Magazin mit dem Titel „Our Future – Schule der Zukunft“ kam aus dem Druck. Die Grafik-Gruppe hatte für eine schöne und abwechslungsreiche Gestaltung gesorgt, die Marketingabteilung Anzeigen eingebaut – und für den geschriebenen Inhalt war natürlich die Redaktion verantwortlich. Verkauft wurde das Heft am Freitagabend bei der Abschlussveranstaltung der Projektwoche, die das Event-Team organisiert hatte. An verschiedenen Stationen in der Schulaula präsentierten die einzelnen Gruppen ihre Arbeit, mehrmals unterbrochen von musikalischen Darbietungen, einem Gespräch und weiteren Überraschungen wie einem Kurz-Auftritt von Superman.

Foto Galerie

Goethe-Gymnasium, Gasteiner Str. 23, 10717 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Ausbildung + Karriere
Millionen in der Sackgasse
Konstanzer Straße - Schule, Kita, Seniorenheim: Die umstrittene Bewegung Chabad Lubawitsch plant einen Campus in […]
Ausbildung + Karriere | Wohnen + Leben
Top 10: Besondere Berliner Bibliotheken
Hunderte Regalmeter mit noch unbekanntem Lesestoff. Gemütliche Sitzecken zum Stöbern. Und die nötige Ruhe, um […]
Ausbildung + Karriere | Wohnen + Leben
Finde Deinen Traumjob in Berlin
Berlin, mit seiner lebendigen Kultur und florierenden Branchen, gilt als ideale Stadt, um berufliche Träume […]