Celebrity-Kolumne

Die ungeschminkte Instagram-Woche der Promis

Die ungeschminkte Instagram-Woche der Promis
Die selbsternannte Bitch ist wieder in Bestform! Britney Spears rockt heute Berlin... aber was war gestern los?
Die Urlaubszeit neigt sich dem Ende zu und auch einige Berliner Stars müssen schon sehen, wie es weitergeht. Die einen bewerben sich noch, die anderen drehen schon wieder. Ganz klar im Trend ist Natur-pur. Im Gesicht. Und anderswo. Mit dabei Britney Spears, Bushido, Palina Rojinski, Matthias Schweighöfer und bekannte Selbstdarsteller.

Bei Sabin Tambrea läuft es eigentlich bestens, gerade dreht er beim vierten Teil der erfolgreichen Ostwind-Reihe mit, trotzdem geht er auf Nummer sicher und sendet schnell eine Bewerbung für das 99. Remake von Dirty Dancing per Insta nach L.A.: „Ich habe eine Wassermelone getragen“… jaja.

Palina Rojinski weiß, dass eine Melone allein heutzutage nichts mehr bringt. Das ist keine zotige Bemerkung, sondern eine gekonnte Überleitung zur absoluten Girl-Power, die die Berliner Moderatorin sich ins Boot geholt hat, um ganz klar ein Ziel anzusteuern: Baywatch – Teil 2 oder 3 oder 4…

Schlimme Erfahrungen mit anzüglichen Klischees und rosaroten Zudringlichkeiten soll jüngst Milan Peschel auf der Besetzungscouch gemacht haben, allerdings ist nicht ganz klar, wer hier wen verführen wollte:

Einen Schritt weiter ist Aylin Tezel, sie hat die Rolle und darf nun endlich auch mal einen charmanten 1920-Jahre-Look tragen, um im Club der singenden Metzger eine tatortfreie Fernsehfigur zu machen.

Kann man märchenhafte Kostüme alltagstauglich stylen? Nein, aber die Wahl-Brandenburger-Vorzeige-Schauspielerin Nadeshda Brennicke wagt sich dennoch an die äußersten Grenzen tragbarer Mode heran…

Auf Natur pur setzt dagegen Christiane Paul… mit ihrem wahren Gesicht. Statt in Berlin schwitzt sie ja gerade bei Dreharbeiten mit Ronald Zehrfeld im (natur)schönen Budapest.

Während man Frau Paul auch ungeschminkt noch erkennen kann, haben wir bei anderen Promis sehr viel größere Schwierigkeiten…

…aber nicht nur wir: Simones echte Tochter Sophia Thomalla ist mit ihrer Natürlichkeit am frühen Morgen zu weit gegangen! Nicht einmal ihr iPhone konnte das Berliner Model ohne Make-up identifizieren.

Unerkannt wäre Britney Spears gern geblieben, aber gnadenlos wird sie sogar im Ich-habe-zwar-Kohle-zeige-es-aber-nicht-Superstar-Look im Lustgarten abgeschossen. Heute Abend auf der Mercedes-Benz-Arena-Bühne dürfen wir sie wieder in Arbeitskleidung aus Lack und Glitzer erwarten.

Von der Arbeit könnte auch die Ur-Berlinerin Sarah Kuttner ein Lied singen. Macht sie aber zum Glück nicht, sondern lässt uns sang- und klanglos über Insta wissen, dass sie ein neues Buch fertig hat. Das erscheint zwar erst im März, aber warum nicht jetzt schon mal bewerben?

In Sich-selbst-bewerben ist auch Jörn Schlönvoigt groß und präsentiert so sein neues Projekt ebenfalls auf Insta. Ups, oh nein, das ist doch sein total privates Hochzeitsvideo! Das hat bestimmt ein fieser Hacker öffentlich gemacht, denn wer würde schon seinen schönsten Tag verkaufen…?!

Ein anderer Vermarktungsprofi ist Ex-Single Natascha Ochsenknecht. Statt in Berlin-Mitte alte News aufzukochen, weilt die Gute mit neuer Liebe am Strand auf Malle. Was die beiden Turtelbrathähnchen verbindet? Orange gefärbte Brillen, sonnengegerbte Haut und dieselbe Frisur. Aber was sind schon Äußerlichkeiten…

Wenn die Liebe erst groß genug ist, trägt man als aufmerksamkeitssuchender Promi wie die Berliner Selbstoptimiererin Charlotte Würdig das Foto seines Liebsten übrigens nicht mehr nur im Portemonnaie:

Von Sido(-Gattin) zu Bushido und Gattin: Während alle in Berlin nach Abkühlung suchen, kocht hier der Streit zwischen dem Rapper, seiner Frau und seinem Ex-Freund Arafat Abou-Chaker ordentlich hoch. Warum Bushido in Mexiko ist? Wir tippen mal auf (unbewaffneten) Urlaub…

Ein Beitrag geteilt von Bushido (@bush1do) am Jul 29, 2018 um 11:58 PDT

Apropos Urlaub: Fragst du dich auch immer, wer eigentlich diese Hotels bucht, bei denen man einen wunderbaren Blick auf die Küste hat, aber wenn man zum Meer will, muss man stundenlang enge Serpentinen zum Strand hinuntergurken…?

Berlin hinter sich gelassen hat auch Henning Wehland. Erst für ein paar Auftritte und dann für eine verdiente Freizeit. Damit schließen wir für heute und raten dir: Egal wie du Urlaub machst, tanz um dein Leben oder lass dich einfach mal fallen.

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]