Promis unterwegs am Montagabend

"Marry me"-Premiere in Neukölln und Mode in Moabit

In ihrem Film "Marry Me!", der am Montagabend im Cineplex in den Neukölln Arcaden Premiere feierte, verarbeitet Neelesha Barthel (r.) auch Erfahrungen ihrer Großmutter Rama Vara. Zur Foto-Galerie
Karl-Marx-Straße / Stephankiez - Wenn Filmpremieren in Neukölln gefeiert werden, handelt es sich häufig um Werke mit interkulturellem Hintergrund. So wie bei "Marry Me!": In der Komödie von Neelesha Barthel geht es um ein Stück eigener Familiengeschichte der deutsch-indischen Regisseurin. Im Cineplex feierten neben Barthel und den Hauptdarstellern Steffen Groth und Maryam Zaree auch viele weitere Beteiligte mit. Das Hotel Moa veranstaltete unterdessen ein Warmlaufen zur Fashion Week - mit einer Modenschau von Marina Reimann in Zusammenarbeit mit Künstler Michael Dyne Mieth.

Wer noch dabei war, siehst du in unserer Fotostrecke zum Durchklicken.

Und darum geht es in „Marry Me!“: Vor dem Hintergrund eines fröhlichen Durcheinanders der Kulturen erzählt Marry Me! mit charmantem Witz die Geschichte der jungen Deutsch-Inderin Kissy, die zwischen Selbsterfüllung und Beziehung, Familie und Freunden, Moderne und Tradition ihren eigenen Weg sucht. Komplikationen vorprogrammiert. Als dann aber auch noch ihr Herz hineinfunkt, fängt das quirlige Chaos für Kissy erst richtig an …

Der Film startet am 2. Juli in den deutschen Kinos.

Mehr zu den Filmstars:

Foto Galerie

Cineplex Neukölln, Karl-Marx-Str. 66, 12043 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Film, Mode

Mode | Service | Shopping + Mode

Verkaufsoffene Sonntage in Berlin

Immer wieder sonntags ... Gehst du entweder auf dem Flohmarkt stöbern, ohne wirklich etwas zu […]