Mitte, Tiergarten
QIEZ-Blogger: Hauptbahnhof Blog

Strandbars am Hauptbahnhof 2014

Strandbars am Hauptbahnhof 2014
Der Capital Beach. Zur Foto-Galerie
Am Hauptbahnhof haben Berliner und Touristen nun noch die Wahl zwischen zwei größeren Beach Clubs.

Capital Beach

Es bleibt der heißeste Tipp in der Gegend, weil quasi konkurrenzlos: Der Hauptstadtstrand ohne Sand, dafür aber mit Wiese, bequemen Liegestühlen und vorzüglicher Gastronomie, viel Hektik und Touristen, sorgt in lauen Sommernächten weiterhin für ausreichende Beschallung des “toten” Regierungsviertels mit Club- und Loungemusik. Die Bedienung ist oft im Stress, Cocktails und Fingerfood haben ihren saftigen Preis, dafür entschädigt ein (noch) unverbaubarer Blick auf den Hauptbahnhof und vorbeifahrende Schiffe – Winken und Zurückwinken inklusive. Manchmal kommt sogar die Abendschau vorbei, wenn sie ihren Zuschauern zeigen will, wohin die Hipster gehen, wenn die Hipsterstrände zu voll sind…
Capital Beach bei Facebook

Metaxa Bay / Spreelöwen (seit Mai)

Anfangs noch als “Baustellenstrand” verspottet, würde man dem Metaxa Bay mit dieser Bezeichnung heute schon fast unrecht tun. Die Bauarbeiten an der Invalidenstraße sind fast abgeschlossen, der Weg zum Strand inzwischen ordentlich gepflastert und kein Engpass mehr, auch der nördliche Humboldthafen ist nach Befestigung der Uferwände nun wieder einigermaßen aufgeräumt.

Metaxa Bay / Spreelöwen Beach Bar (c)Hauptbahnhof Blog
Beste Bedingungen für den großen Beach Club, in seine letzte(?) Saison zu starten. Nach einem Jahr Aufschub sollen (nach aktuellem Stand) auch hier im Herbst schon wieder die Bagger anrücken, um ein Wohn – und Bürogebäude zu errichten. Trotzdem soll das Gelände ab Mitte September bis Mitte Oktober noch Schauplatz der beliebten “Spreewiesn” sein. Bis dahin kann man hier zu relativ hohen Preisen, aber mit bestem Blick auf das Wasser und den Bahnhof, tolle Strandatmosphäre und coole Drinks genießen, Beach-Volleyball spielen oder sich bei einer der zahlreichen Open Air Parties die Seele aus dem Leib tanzen.
Metaxa Bay Homepage

Metaxa Bay bei Facebook

Pizzeria mit Mini-Strandbar und Gepäckschließfächern

Liegestühle, Sand und sogar Strandkörbe findet man seit einiger Zeit auch auf dem Washingtonplatz direkt vorm Bahnhof. Vor zwei Jahren ist die “Pizzamanufaktur Allermunde” in den solitären Glaskasten gezogen, der anfangs der Vivico (heute CA Immo) als Ausstellungsraum für ihre hochtrabenden Stadtentwicklungpläne diente und später eine Zwischennutzung durch das “Play Berlin” erfuhr.

Pizzeria mit Mini-Strandbar (c)Hauptbahnhof Blog
Mit der Pizzamanufaktur aber zog dann richtig Leben in die bisherige Ödnis ein. Am Abend weht der Duft von frischer hausgemachter Pizza über den Bahnhofsvorplatz und die Umgebung wird konstant von Musik beschallt. Außerdem gibt es hier neben allerlei Promo-Aktionen regelmäßig auch Live-Übertragungen bedeutender Fußballspiele und anderer Sport-Events und zu sehen. Die Speisekarte bietet natürlich weit mehr als Pizza, die Preise sind allerdings gesalzen.

Ab 1,50 € kann man hier zudem, als günstige und leicht auffindbare Alternative zu den Schließfächern im Bahnhof, auch sein Gepäck zwischenlagern.
Allermunde Homepage

Allermunde bei Facebook


Der Artikel wurde uns zur Verfügung gestellt von Berlin Hauptbahnhof Blog:
berlinhauptbahnhof.wordpress.com

Foto Galerie

Capital Beach, Bettina-von-Arnim-Ufer, 10557 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Bars

Bars | Essen + Trinken | Neueröffnungen

Neu in Prenzlberg: Stone Brewing Tap Room

Hier wird Bierliebe zelebriert: Das Stone Brewing in Mariendorf eröffnet eine zweite Location in der […]
Bars | Essen + Trinken

Top 10: Bars in Berlin

Lust, mal wieder die Nacht zum Tag zu machen? Mit Freunden oder allein richtig guten […]
Bars | Essen + Trinken

Top 10: Orte für Whisky in Berlin

Noch vor wenigen Jahrzehnten verlangten nur ein paar Eingeweihte schottischen Single Malt aus den Highlands […]