QIEZ-Leserreporter

Die Macherin der Pappshow

Die Abendmahluhr.
Die Abendmahluhr. Zur Foto-Galerie
Die Papierkünstlerin und Buchbinderin Julia Büttelmann zeigt ihre unglaublichen Papierobjekte in der Pappshow in Kreuzberg.

Auf die durchgedrehte Idee, eine Uhr in eine Glasglocke zu packen, wo am Ziffernblatt ein Sekundenzeiger mit einer Papierfliege zwar nicht surrt, aber sich um das Ziffernblatt in Sekundenschritten dreht, muss man erst mal kommen. Die Buchbinderin und Papierkünstlerin Julia Büttelmann packt Dinge des Alltags, des Haushalts aus Kisten und Kästen in Real-3D und bringt diese Dinge in skurrile, lustige, kuriose, unernste und seltsamste Zusammenhänge.

Ein Kartenständer beinhaltet Karten. Eine Karte beinhaltet auf blauem Karton den Druck eines dicken Mannes mit dicken Waden, der vorne an seiner Hose einen gelben „Stoff-Anhänger“ hat, der rot mit „Boy“ bedruckt ist. Das Objekt entpuppt sich als Display für einen Ohrstecker, dessen Niet wie ein 0,5-Karäter-Brilli glänzt. „Genial“ denke ich, erinnere mich an meine Schmuckmacherzeiten und greife zu. Bedauernd stelle ich dann bei mir zu Hause fest, ich habe vergessen das Kunstwerk signieren zu lassen. Da muss ich nun noch mal hin! Dann muss ich mir unbedingt noch einmal den Spirituellen Werkzeugkoffer näher ansehen und fragen wie der „Radioestet“ und das Aurameter nun wirklich funktionieren.

Foto Galerie


Quelle: rhebs

Die Macherin der Pappshow, Riemannstraße 9, 10961 Berlin

Weitere Artikel zum Thema