QIEZ-Leserreporter

Fluglärmbelastung im Berliner Südwesten

Die Bürgerinitiative Berlin Südwest gegen Fluglärm (vormals: Lichterfelde gegen Fluglärm) hat ein neues Informationsportal rund um den Flughafen Berlin Brandenburg BER / BBI in Schönefeld errichtet.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können auf www.berlin-gegen-fluglaerm.de die eigene Lärmbetroffenheit anhand aktueller Flugroutenkarten des neuen Großflughafens BER prüfen. Unabhängige Gutachten zur Zukunft des Berliner Flughafens, zur Entwicklung der Immobilienpreise in den von Fluglärm durch BER / BBI betroffenen Berliner Stadtgebieten sowie das UBA-Lärmgutachten und das Rechtsgutachten des Umweltbundesamtes sind übersichtlich zusammengestellt. Ein Vergleich der Regelungen zum Nachtflugverbot kommt zu dem Ergebnis, dass mit Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER in Berlin eine kürzere Nachtruhe als am größten deutschen Flughafen Frankfurt/Main herrschen soll. Anhand einer Sammlung von Urteilen und Klagen zum Flughafen Berlin Brandenburg BER / BBI können sich Bürger und Bürgerinnen ein Bild vom derzeitigen Rechtsstand machen.

Vergleich mit anderen Flughäfen

Die Bürgerinitiative Berlin Südwest gegen Fluglärm hat einen Vergleich des Flughafens Berlin Brandenburg BER / BBI mit anderen deutschen Flughäfen erstellt. Gutachten, Studien und Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Hinsichtlich Luftfrachtaufkommen, Anzahl der Passagiere und Transferpassagiere, Drehkreuz-Funktion und Flugbewegungen hinkt Berlin hinter den führenden deutschen Flughäfen, wie Frankfurt/Main, München oder Düsseldorf, weit hinterher.

Bereits heute zählen die Berliner Flughäfen Tegel TXL und Schönefeld SXF zu den größten Verlustbringern unter den deutschen Flughäfen. Mit Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER werden diese mit Steuergeldern finanzierten Verluste nochmals in die Höhe schnellen. Neben Hintergrundinformationen und gesetzlichen Grundlagen zum Ausbau und Betrieb von BER / BBI werden regelmäßig die Termine für Fluglärm-Demonstrationen in Berlin sowie für andere Aktivitäten der Bürgerinitiative veröffentlicht. Das Internetangebot wird durch ein Forum abgerundet: Bürgerinnen und Bürger können ihre Meinung in einem Blog zum Hauptstadt-Flughafen Berlin Brandenburg BER / BBI öffentlich kundtun und diskutieren.

Die Bürgerinitiative

In der Bürgerinitiative Berlin Südwest gegen Fluglärm – ursprünglich am 17.12.2010 unter dem Namen „Lichterfelde gegen Fluglärm“ gegründet – haben sich beständig mehr Menschen aus den Ortsteilen Zehlendorf, Lichterfelde, Lankwitz, Steglitz, Marienfelde, Dahlem und Grunewald engagiert.

Um auch nach außen zu dokumentieren, dass die Bürgerinitiative die Interessen der Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Südwesten von Berlin vertritt, erfolgte Anfang des Jahres 2013 eine Umbenennung in Bürgerinitiative Berlin Südwest gegen Fluglärm. Mit der neuen Namensgebung ging eine Überarbeitung der bisherigen Webpräsenz einher. Ziel war es, die bereits in der Vergangenheit umfangreich zur Verfügung gestellten Informationen noch besser aufzubereiten und um neue Angebote zu ergänzen. An den regelmäßigen Treffen der Bürgerinitiative können interessierte Bürgerinnen und Bürger ohne vorherige Anmeldung teilnehmen.

Die Bürgerinitiative Berlin Südwest gegen Fluglärm ist eine unabhängige und überparteiliche Gemeinschaft von Bürgerinnen und Bürgern. Die Bürgerinitiative Berlin Südwest gegen Fluglärm vertritt die Interessen der Berliner Ortsteile Zehlendorf, Lichterfelde, Lankwitz, Steglitz, Marienfelde, Dahlem und Grunewald. Die Bürgerinitiative Berlin Südwest gegen Fluglärm setzt sich dafür ein, dass der Abflug- und Anflugverkehr des Großflughafens BER / BBI nicht über Berliner Stadtgebiet, sondern um Berlin herum geführt wird, um Sicherheitsrisiken für die Stadt zu vermeiden und die Berliner Bevölkerung vor Fluglärm und gesundheitsgefährdenden Immissionen zu schützen.

Die Bürgerinitiative ist Mitglied im „Bündnis Berlin Brandenburg gegen neue Flugrouten“ und im „Aktionsbündnis für ein lebenswertes Berlin-Brandenburg“. Gemeinsam mit den übrigen Berliner und Brandenburger Bürgerinitiativen gegen Fluglärm, die in den vorherig genannten beiden Bündnissen zusammengeschlossen sind, will die Bürgerinitiative Berlin Südwest gegen Fluglärm ihre Ziele durch Information und Mobilisierung der Öffentlichkeit, durch Einflussnahme auf politische Parteien und Entscheidungsträger ausschließlich mit demokratischen Mitteln erreichen.

Kontakt Bürgerinitiative Berlin Südwest gegen Fluglärm E-Mail: info@berlin-gegen-fluglaerm.de


Quelle: hariber

Fluglärmbelastung im Berliner Südwesten, Bülowstraße 17, 14163 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben
Kurt-Schumacher-Platz: Fluglärm adé
Auf dem Kurt-Schumacher-Platz gibt es Kunstwerke und regen Ladenbetrieb. Die Flugzeugfans kommen extra her, um […]