QIEZ-Leserreporter

Mal- und Zeichenschule zieht um

Aktzeichnen in der Mal- und Zeichenschule Wladimir Prib.
Aktzeichnen in der Mal- und Zeichenschule Wladimir Prib. Zur Foto-Galerie
Brunnenstraße - Die Mal- und Zeichenschule Wladimir Prib gibt es seit 1997 in Prenzlauer Berg und seit 2006 in Schöneberg. Nun zieht die Schöneberger Filiale um nach Mitte!

In der Remise im Hof der Brunnenstraße 45 ist die Mal- und Zeichenschule Wladimir Prib ab Januar 2014 zu finden. Die Schule hat die Förderung der Kreativität und ganzheitlichen Persönlichkeitsentfaltung ihrer Schüler zum Ziel und verwirklicht dieses seit 16 Jahren in einem vielfältigen Angebot an Kursen und Workshops für Kinder ab drei Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Auch auf ein Studium an der Kunst- und Fachhochschule kann man sich hier vorbereiten, oder sich in Seminaren zur Farbe oder Kunstgeschichte weiter bilden.

Die Filiale in Prenzlauer Berg ist noch bis Juni geöffnet, ab Juli 2014 existiert nur noch der neue Standort in der Brunnenstraße.

Weitere Infos gibt es hier.

Foto Galerie


Quelle: Kunstschule Prib

Mal- und Zeichenschule zieht um, Brunnenstr. 45, 10115 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Bars | Kultur + Events
Top 10: Rooftop Bars in Berlin
In Berlin ist der Sommer die beste Jahreszeit. Am besten genießt du die Sonnenuntergänge bei […]
Kultur + Events | Party
Clärchens Ballhaus is back
Über 100 Jahre ist es nun her, dass die Unternehmer Fritz Bühler und seine Frau […]