QIEZ-Leserreporter

Berliner Leichtigkeit

Der Entfesselte
Der Entfesselte
Fischerinsel - Ein namenloses Berliner Mädchen steht mit einer verblüffenden Leichtigkeit angesichts eines 21-geschossigen Hochhauses inmitten eines kleinen Rosengartens. Wer hat diese Skulptur geschaffen?

Wir gingen dieser Frage nach und erkundeten, dass der Bildhauer Siegfried Krepp dieses Kleinod Anfang der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts geschaffen hat, als dieses Wohngebiet entstanden ist. Dabei stellten wir fest, dass von ihm weitere bemerkenswerte Kunstwerke in Berlin und weiteren Städten unseres Landes zu finden sind.

Täglich gehen viele Berliner und Besucher dieser Stadt am Berliner Dom vorbei. Das Südportal an der Karl-Liebknecht-Straße ist mit seiner bronzenen Versöhnungstür eines seiner Meisterwerke. Es soll an Krieg und Gräuel, Martyrium und Vertreibung erinnern. Vielen bekannt ist das Denkmal deutscher Spanienkämpfer am Friedrichshain für die im spanischen Bürgerkrieg gefallenen deutschen Interbrigadisten, das von Fritz Cremer geschaffen wurde. Aber wer weiß schon, wer der Schöpfer des davor stehenden doppelseitigen Bronzereliefs ist: Siegfried Krepp, ein Schüler von Fritz Cremer. Das Relief zeigt verschiedene beispielhafte Ereignisse des Bürgerkrieges von 1936 bis1939, darunter die Belagerung von Madrid durch Franco-Truppen und die deutsche Legion Condor.

Bildhauer und Maler

Etwas weiter von der City entfernt, auf dem Anton-Saefkow-Platz, finden wir ein weiteres Werk von Siegfried Krepp: Der Entfesselte, ein Sandsteinblock zur Erinnerung an die Widerstandskämpfer Anton Saefkow, Franz Jacob und Bernhard Bästlein. Und sie ist auch noch da. Ganz in der Nähe räkelt sich lässig auf einer Wiese im Fennpfuhlpark die von ihm geschaffene Große Liegende. So spannt sich im künstlerischen Schaffen von Siegfried Krepp ein Bogen von der Berliner Leichtigkeit vor unserem Portal des SeniorenComputerClubs Mitte bis hin zu schwergewichtigen Werken, die im öffentlichen Raum unserer Stadt Zeichen setzen.

Eine „Sisyphosarbeit“, wie es Siegfried Krepp selbst einmal formulierte. Denn das musste sich der Künstler, 1930 geboren, hart erarbeiten. Von Beruf Maschinenschlosser absolvierte er ein kombiniertes Studium an der Arbeiter-und-Bauern-Fakultät und der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin, wo er in der Bildhauerei von Theo Balden, Heinz Worner, Heinrich Drake und Waldemar Grzimek lernte. Der Weg führte weiter zur Akademie der Künste, an der er 1958-1960 als Meisterschüler von Fritz Cremer wirkte. Danach war er freischaffend tätig und wandte sich nicht nur der Bildhauerei, sondern auch der Malerei zu. Unter anderem erhielt er einen Lehrauftrag an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Vielleicht finden wir für das Berliner Mädchen vor unserem Clubportal auch einen Namen, der dieser Figur und seinem Schöpfer gerecht wird …

Berliner Leichtigkeit, Fischerinsel 10, 10179 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Durch den Kiez
Besuch im SeniorenComputerClub Mitte
Fischerinsel - Die Ministerpräsidentin von NRW, Frau Hannelore Kraft und Gesche Joost aus dem Kompetenzteam […]
Kultur + Events | Durch den Kiez
„Vernetzte Nachbarschaft“ Fischerinsel
Fischerinsel - Der SeniorenComputerClub Berlin-Mitte arbeitet seit ca. zweieinhalb Jahren mit jungen Wissenschaftlern des Design […]
Ausbildung + Karriere
Computer-ABC für Senioren
Der SeniorenComputerClub ist eine Institution für Menschen über 50, die fit sein wollen für das […]
Party | Kultur + Events
Wo Berlin am Montag feiern geht
Montag ist Schontag? Von wegen! Wem das Wochenende zum Feiern nicht genug ist, der kann […]
Party | Kultur + Events
Top 10: Partys für Erwachsene
In Berlin kann endlich wieder getanzt! Bei dem breiten Angebot an Partys hat man als […]
Kultur + Events | Film
Top 10: Freiluftkinos in Berlin
Wer noch nie unter freiem Himmel die große Leinwand genossen hat, sollte das dringend nachholen. […]