QIEZ-Leserreporter

Theater Shortvivant: Uraufführung mit viel Wasser

Theater Shortvivant: Uraufführung mit viel Wasser
Jung und engagiert: das Theater Shortvivant.
Das Theater Shortvivant ist mit einem jungen, angagierten Schauspielensemble in der Malzfabrik zu Gast. Probeneindrücke vor der Premiere am 21. August.

Das Theater Shortvivant hat mich zu einer Probe eingeladen. Im versteckten und fast unheimlich anmutenden Fightclub der Berliner Malzfabrik in der Bessemer Str. in Berlin-Schöneberg erlebte ich das engagierte Treiben der meist jungen Profi-Nachwuchsschauspieler.

Onno Buß, Angela Schausberger, Simon Altmann und Olaf Meier spielen eine Gruppe von Einzelgängern, die die grausame und gemeinsame Vergangenheit zu bearbeiten versuchen. Zur Nähe fast nicht fähig und dann doch ganz auf die Attacke fixiert endet alles im Wasser, das – soviel sei verraten – nicht trinkbar ist. Der Grund dafür erschließt sich langsam und ich musste schon sehr aufmerksam sein, da die Hinweise wie in einem Puzzle versteckt auftraten.

Regie führt Ralf Blank, der eine schnelle Abfolge mit tragender Musik trotz ruhiger Szenen schafft. Ich wurde etwas nass, als die Schauspieler, die übrigens alles geben, sich im und mit dem Wasser ergiessen. Kurzweilige Unterhaltung mit zum Teil tragenden Texten nach dem gleichnamigen Werk von T. van Stiv in etwa 70 Minuten.

Die Gruppe spielt nach der Uraufführung am 21.08. noch am 22.08. und vom 27. bis zum 29.08. in der Alten Mälzerei. Karten gibts direkt beim Veranstalter. Hingehen und den Schauspielnachwuchs im unverbrauchten und jungen Spiel begleiten.


Quelle: Kulturberichter

Malzfabrik, Bessemerstr. 16, 12103 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]