QIEZ-Lieblinge

Die besten Fitnessstudios in Mitte

Die besten Fitnessstudios in Mitte
Viele Fitnessstudios sind gut ausgestattet und bieten neben den üblichen Geräten ein abwechslungsreiches Kursprogramm.
Sport tut gut, Sport steigert das Wohlbefinden und Sport stärkt das Selbstbewusstsein. Fitnessstudios bieten viele Angebote – von Kursen über spezielle Geräte bis hin zu Wellness  - das Programm ist abwechslungsreich. QIEZ hat eine Liste der besten neun Fitnessstudios für Berlin Mitte zusammengestellt. Sport frei!

Corpusculum

Das Studio ist ein autorisiertes Power Plate Center, das fünf Minuten vom U-Bahnhof Oranienburger Tor entfernt ist. Power Plate ist ein Ganzkörpergerät, das über bestimmte Vibrationen Muskelkontraktionen durch Reflexe im ganzen Körper auslöst. Der Sockel des Geräts, von dem die Vibrationen ausgehen, ist 80 mal 80 Zentimeter groß und lässt genügend Platz für verschiedene Übungen, die Bauche, Arme, Beine und Rumpf trainieren. Im Trainingsraum des Studios stehen vier Geräte, so dass die Kurse klein gehalten werden und eine individuelle Betreuung möglich ist. Mitglieder trainieren zweimal 20 Minuten wöchentlich mit extra ausgebildeten Personal Trainern. Im Eingangsbereich werden quartalsweise Bilder regionaler Künstler ausgestellt.

mehr Infos zum Corpusculum

 

Speed-Fit

Sehr zentral und in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Friedrichstraße gelegen, befindet sich der erste Speed-Fit Club Berlins. In den Bereichen Hautstraffung, Körperformung und Abnehmen gibt es nach neuesten sportphysiologischen und ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen spezielle Programme. Das Speed-Training wird dann zweimal wöchentlich 30 Minuten lang durchgeführt. Als Besonderheit werden bei den Übungen elektrische Muskelstimulatoren eingesetzt, die den Trainingseffekt forcieren. Ein Tag mit Personal-Training, einem individuellen Beratungsgespräch und der Vorstellung aller Leistungen kostet 19,90 Euro. Wer sich dann für eine Mitgliedschaft entscheidet, der zahlt 14,90 Euro pro Woche.

mehr Infos zum Speed-Fit Mitte

 

Fit

Die Filiale der Kette „Fit“ liegt direkt am Rosenthaler Platz und hat wochentags bis 23 Uhr geöffnet. Bewegung und gezieltes Fitnesstraining werden als Voraussetzung für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden angesehen. Neben allen gängigen Geräten wie Cardiobikes und Kurz- wie Langhanteln komplettieren 24 Kurse das Angebot. Für die jüngsten Sportler unter uns gibt es Kinderkurse in Sportarten wie Judo, Karate und Tanz. Nach dem absolvierten Training können sich Mitglieder in der studioeigenen Sauna entspannen. Kosten: ab 25 Euro monatlich.

mehr Infos zum Fit-Mitte

Fitness First

Direkt unter dem Fernsehturm am Alexanderplatz befindet sich eines von insgesamt 17 Fitness First-Studios in Berlin. Zwei Fragen stehen bei Fitness First im Vordergrund: Wie erreichen die Mitgleider am besten ihre Ziele und was macht ganzheitliche Fitness aus? Als Antwort wurde ein Fitnessprogramm entwickelt das nach dem Prinzip der Superkompensation arbeitet. Nach der Faustformel 40 Prozent Training, 40 Prozent Ernährung und 20 Prozent Erholung arbeiten die persönlichen Betreuer die Trainings- und Ernährungspläne aus.  Als Kurse können unter anderem Zumba, Aqua Jogging, Fatburner, Spinning und Dynamic Yoga belegt werden. Als Experten konnten die ehemalige Boxweltmeisterin Regina Halmich, der Fitnesscoach von Bayern München, Thomas Wilhelmi, und der Sternekoch Alfons Schuhbeck gewonnen werden. Monatliche Mitgliedschaften gibt es ab 39,90 Euro im Monat.

mehr Infos zum Fitness-First am Alexanderplatz

 

Holmes Place

Auf 5.000 Quadratmetern lädt der Holmes Place Health Club zu Sport, Wellness und Erholung ein. Die drei Ebenen des Clubs sind bequem per Aufzug zu erreichen. Über 200 moderne Geräte in mehreren Studios stehen den Clubmitgliedern zur Verfügung. Auch der Spa-Bereich lässt keine Wünsche offen. Hier befinden sich Sportpool, Biosaunen (separat und gemischt), Dampfbad und ein Schwimmbecken mit drei Bahnen und einer Länge von 18,5 Metern. Verschiedene Wellness-Partner komplettieren das Angebot, welches aus Turina Massage, Akupunktur, Permanent Make up, Ayuverda, Shiatsu und Rebalancing-Therapie besteht. Die monatlichen Kosten liegen bei 99 Euro aufwärts.

mehr Infos zum Holmes Place Mitte

 

McFit

Eine der größten Fitnessketten in Europa ist auch in Mitte in der Heinrich-Heien Straße 15 beheimatet. Bei McFit kommen vor allem Sportler zum Zug, die nicht allzu viel Geld ausgeben wollen und sich auf Geräte- und Cardiotraining konzentrieren wollen. Angebote wie Sauna oder Pool sind aufgrund des günstigen Preises von 19,90 Euro monatlich nicht vorhanden.Das Studio hat 24 Stunden geöffnet, so dass auch Nachtaktive oder Schichtarbeiter zu jeder Zeit trainieren können. Ein besonderes Highlight ist das Cybertraining, bei dem Kurse wie Spinning, Boxen oder funktionales Ganzkörpertraining per Videoübertragung auf einer Leinwand angeboten werden. McFit ist vor allem bei jungen Leuten bis 35 Jahre beliebt.

mehr Infos zu McFit in Mitte 

Kieser

Individuell und medizinisch: bei der Fitnesskette Kieser, von der es zehn Studios in Berlin gibt, wird der Fokus auf Gesundheit und Prävention gelegt.  Wer zum Beispiel Beschwerden am Rücken hat, der wird direkt im Studio nach Terminabsprache von einem Rückenspezialisten untersucht. Arzt und Trainer erstellen dann einen spezifischen und auf die Bedürfnisse des Kunden ausgerichteten Trainingsplan. Dabei steht langfristiger Muskelaufbau und ganzheitliche Körpertrimmung im Vordergrund, Überbelastung und Übersäuerung der Muskulatur werden vermieden. Viele Einheiten nach Trainingsplan dauern nicht länger als 30 Minuten und werden vor allem von Geschäftsleuten in der Mittagspause absolviert. Bei einer Laufzeit von 24 Monaten beträgt der Beitrag 45 Euro.

mehr Infos zu Kieser-Studio in Mitte

Fitness-Club Mitte

Unweit des Potsdamer Platzes befindet sich der Fitness-Club Mitte. Die Trainingsfläche beträgt 1.200 Quadratmeter und lässt anhand aller möglichen Fitnessgeräte keine Wünsche offen. Große Umkleidekabinen mit modernen Duschen sorgen für einen Wohlfühlfaktor vor und nach dem Training. Cardio- und Gerätetraining kosten für Jahresmitglieder 6,25 Euro in der Woche. Für die Benutzung der Sauna und des Solariums müssen Zusatzbeiträge gezahlt werden, die sich jedoch im Rahmen halten. Eine Besonderheit ist das Angebot „Firmenfitness“: Dabei können Unternehmensabteilungen das Studio samt Coach für eine Stunde mieten und zum Beispiel während der Pause trainieren. Die Teambuilding-Maßnahme kann für eine verbesserte Arbeitsleistung und ein positives Betriebsklima sorgen.

mehr Infos zum Fitness-Club Mitte

 

Women`s Gym Jopp & Jopp

Direkt in der Friedrichstrasse liegt ein Frauen-Fitnessstudio, in dem Frauen unter sich sind und in aller Ruhe trainieren können. Das Studio ist ausgestattet mit Geräten des international führenden Unternehmens Technogym, die mit modernem Design, guter Biomechanik und innovativer Bedienbarkeit überzeugen. Wochentags werden verschiedene Kurse angeboten. Dabei reicht das Programm von Bauch, Beine, Po über Rücken bis hin zu Yoga und Pilates. Ältere Damen bekommen beim Club 55 individuelle Betreuung und einen extra auf sie zugeschnittenen Trainingsplan. Nach den Übungen lädt der Wellnessbereich mit Saunen, Dampfbädern und Ruheräumen zum Verweilen ein. Für Mütter gibt es täglich die Möglichkeit, die studioeigene Kinderbetreuung in Anspruch zu nehmen. Qualifizierte Erzieherinnen kümmern sich dann um die Kinder, während die Mama schwitzt. Kosten: ab 49 Euro im Monat.

mehr Infos zu Women`s Gym Jopp und Jopp Mitte

Corpusculum, Linienstraße 127, 10115 Berlin

Telefon 030 25203385

Webseite öffnen


Mo, Mi, Fr: 10:00 - 19:00 | Di, Do: 10:00 - 20:00 | Sa: 12:00 - 18:00 | So: geschlossen |

Weitere Artikel zum Thema Sport

Familie | Freizeit + Wellness | Sport

Hier werden Jugendliche zu Künstlern gemacht

Wir haben etwas Interessantes für gelangweilte Jugendliche aufgetan: Aus Kreuzberg kommt das kreative Projekt After […]
Freizeit + Wellness | Sport

Angriff aus dem Süden

Bekommen Hertha und Union Konkurrenz aus dem Süden Berlins? Der Viertligist FC Viktoria 89 will […]