15. Oktober

QIEZ-Tipp des Tages: "Lange Nacht der Begegnungen"

Hier feiert ein Geflüchteter das "Nouruz-Fest". Im Hans-Otto-Theater soll heute Abend auch gefeiert, vor allem aber einander begegnet werden.
Hier feiert ein Geflüchteter das "Nouruz-Fest". Im Hans-Otto-Theater soll heute Abend auch gefeiert, vor allem aber einander begegnet werden.
Potsdam - Für diese einmalige Veranstaltung müssen Berliner zwar ein bisschen weiter fahren, die Reise lohnt sich aber allemal. Mit einem abendfüllenden Programm setzt das Hans-Otto-Theater ein Signal für eine tolerante und weltoffene Gesellschaft.

Diese Nacht der Begegnungen wird tatsächlich lang. Um 18 Uhr startet der Abend mit einem internationalen Buffet, das jeder gestalten kann, wie es ihm schmeckt. Ob man lieber quatschen, Kontakte knüpfen, gemeinsam Musik machen oder die angebrachten Werke deutsch-syrischer Künstler bestaunen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Außerdem helfen Infostände und Übersetzer beim Annähern.

Um 20 Uhr startet dann ein interkulturelles Bühnenprogramm mit Musik, Tanz und Theater. Zusätzlich werden Songs und Lesungen von Schauspielern des Theaters und Interviews mit Experten angeboten. Ab 22.30 Uhr klingt die Veranstaltung beim gemeinsamen Tanzen aus.

Die lange Nacht der Begegnung im Hans-Otto-Theater startet heute um 18 Uhr. Unter dem Motto „A Place To Live – Flüchtlinge Willkommen“ ist jeder eingeladen, der Lust hat, aufeinander zuzugehen. Die Programmpunkte werden in mehrere Sprachen übersetzt. Der Eintritt ist frei.

Hans Otto Theater Potsdam, Berliner Straße 27, 14467 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben | Freizeit + Wellness | Familie
Sieben Senioren mit 70.000 Stimmen
Albrechtstraße - Ein dauerhaftes und sicheres Zuhause ist für viele Menschen ein hohes Gut. Doch […]
Kultur + Events | Theater
Ku’damm 56: TV-Hit wird zum Musical
Herzschmerz, Familiendrama und natürlich ganz viel Rock'n Roll: Die Erfolgsreihe des ZDF "Ku'damm 56" rund […]