26. Oktober

QIEZ-Tipp des Tages: Myanmar goes DemoCrazy

QIEZ-Tipp des Tages: Myanmar goes DemoCrazy
"Myanmar goes DemoCrazy" folgt den "Rebellen" in dem asiatischen Staat.
Hohenstaufenplatz - Während hierzulande die Wahlurnen oft unbeachtet in der Ecke stehen, kämpft man in anderen Teilen der Welt um den Vormarsch der Demokratie. In einem Land in Südostasien gehen fünf Menschen dabei einen besonders steinigen Weg ...

„We don´t have any grudge, we don´t want revenge, we just don´t want any more lies.“

In Myanmar finden am 8. November die langersehnten Wahlen statt. Und fünf burmesische Menschen werden deren Verlauf besonders gespannt verfolgen. Zu den Protagonisten des neuen Dokumentarfilms „Myanmar goes DemoCrazy“ gehören zum Beispiel Skin, der einzige Skinhead unter den 70 Punks Yangons, oder Jojo, der Streetpunk und Bandleader der Rebbel Riots. 

Ein Filmteam um Regisseur und Neu-Berliner Daniel Grendel hat den Weg der fünf Demokratie-Begeisterten begleitet und lässt den Zuschauer in die Ängste und unerfüllten Wünsche, aber auch in die unbändige Lebensfreude und die Hoffnung der Protagonisten eintauchen. So entsteht ein intimes Portrait über das Leben in einem „noch“ zutiefst undemokratischen Land.

Die Doku „Myanmar goes DemoCrazy“ wird heute um 19.30 Uhr im Kreuzberger Moviemento vorgestellt. Mit dabei ist das gesamte Produktionsteam.

Moviemento, Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Kultur + Events
Berlin, du Stadt der Vegetarier!
300.000 Leser haben abgestimmt: Berlin erhält den "Saveur Award" für rund 30 vegane und etwa […]
Familie
Ein wahres Kiez-Theater
Spandauer Vorstadt - Im Puppentheater Firlefanz kommen Klein und Groß auf ihre Kosten. Auf beeindruckender […]