Spandau, Staaken
QIEZ-Blogger: staaken.info

Fördergelder für Kiez-Projekte

Fördergelder für Kiez-Projekte
Mehr Trommeln für den Kiez! Auch darüber darf sich Staaken nach der letzten Sitzung des Quartiersrates freuen.
In seiner letzen Sitzung hat der Quartiersrat für den Stadtteil Staaken über die Vergabe von Restgeldern aus dem Quartiersfonds2 für das Jahr 2012 entschieden. Über zusätzliche Fördergelder dürfen sich ein kulturpädagogisches Wohnumfeldprojekt und ein Workshop-Projekt für Jugendliche aus dem Kiez freuen. Das portal staaken.info berichtet.

Auf der letzten Sitzung des für zwei Jahre gewählten Quartiersrats am 30. Oktober wurde über die Mittelvergabe für zwei noch 2012 startende Projekte entschieden, die beide eine langfristige Aktivierung von Menschen aus dem Kiez im Fokus haben. Dabei ging es um Restsummen aus dem 2012er Etat des Quartiersfonds2 für Projekte bis 10.000 Euro Finanzbedarf.

Ausgezeichnet wurde zum einen das kulturpädagogische Wohnumfeldprojekt “Unser Kiez”, das sich aus der Arbeit mit den am erfolgreichen Theater-Projekt “Schatzsuche” beteiligten Familien entwickelt hat.

Im Sommer dieses Jahres äußerten einige Eltern den Wunsch, sich zusammen mit Theaterpädagogen der Grips Werke auf positive Art und Weise mit den Themen Sauberkeit und Verschönerung des Wohnumfeldes auseinanderzusetzen. In Workshops sollen unter anderem Schilder entwickelt werden, die mit positiven Assoziationen arbeiten.

Vorbildliche Kiez-Projekte

Weitere Fördergelder gehen an Gemeinschaftsprojekte des Vereins „Staakkato Kinder und Jugend“ mit „Streetwork Staaken“. Dabei sollen etwa – unter aktiver Einbeziehung der jungen Besucher – der Kiez-Treffpunkt am Blasewitzer Ring 16 renoviert und umgestaltet werden.

Auch die Wiederholung des erfolgreichen Projektes „Pimp my Clothes“ ist geplant. In dem Kurs können Jugendliche nicht nur lernen, Klamotten aufzuwerten und umzunähen. Auch die Organisation einer Modenschau – inklusive Choreografie, Licht und Technik – steht auf dem Programm.

Darüber hinaus unterstützen die nun bewilligten Fördergelder die Weihnachtsangebote im Familienhaus am Cosmarweg. Und auch die große Nachfrage an Trommel-Kursen und -AGs im Kiez soll mit zusätzlichen Mitteln befriedigt werden.

Am 6. November findet auf der Stadtteilversammlung die Wahl des neuen Quartiersrates – einem Zusammenschluss von Anwohnern und lokalen Akteuren – statt. Alle interessierten Nachbarn sind dazu eingeladen, ihre Stimme abzugeben. Los geht es um 16 Uhr.

Dieser Text entstand in Kooperation mit dem Blog Staaken.info: www.staaken.info


Weitere Artikel des Blogs:

Fördergelder für Kiez-Projekte, Blasewitzer Ring 1, 13593 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Familie