RAW-Gelände

Baden im Haubentaucher

Baden im Haubentaucher
Der Pool im Haubentaucher wird beheizt und somit auch bei kühleren Temperaturen benutzbar sein.
Revaler Straße - In den historischen Backsteinbauten des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks, kurz RAW, entsteht ein neuer kultureller und mediterran anmutender Hotspot - der Haubentaucher. In dem neuen Outdoor-Garten, der Freibad und Biergarten zugleich ist, kann zukünftig geplanscht, sonnengebadet und auch ein wenig gefeiert werden. 

Zugegeben, schön ist das RAW-Gelände nicht: Graffiti, stinkende Schmuddelecken und zwielichtige Gestalten – für eine neue Wellness-Bade-Kultur-Oase könnte es schönere Orte geben. Trotzdem hört es sich vielversprechend an, was hier Ende April eröffnen wird. Mit dem Haubentaucher wird Friedrichshainern endlich eine Möglichkeit geboten, während der Badesaison einen Sprung ins kühle Nass zu wagen, beim Yoga zu entspannen oder abends ab und an mal das Tanzbein zu schwingen.

Die Gäste (etwa 1000 werden Platz haben) erwartet neben einem beheizten Pool und hunderten Sonnenliegen umgeben von allerhand grünen Pflanzen (von Palmen, Schilf bis Oleander) auch eine größere Eventhalle sowie eine Indoor-Bar, an deren Stelle sich bis Mitte der 90er Jahre die Wartungshalle der Reichsbahn befand. In Anlehnung an vergangene Tage wurden die alten Backsteinwände mit Fenstern versehen, von denen aus man nun die vorbeifahrenden Züge der Berliner S-Bahn und die Warschauer Brücke im Blick hat.

Der Haubentaucher ist für alle da

Hauptsächlich soll das Geschehen im Haubentaucher tagsüber und draußen stattfinden. „Jeder, der die Sonne genießen möchte, ist herzlich willkommen“, sagt Daniel Lente, einer der vier Betreiber. Dafür wird ein „kleiner Kulturbeitrag von unter fünf Euro“ zu entrichten sein. Schließlich sind viele Events wie Lesungen, Ausstellungen und Konzerte geplant. „Ein Club wollen wir allerdings nicht sein“, sagt Lente. „Davon gibt es in der unmittelbaren Umgebung genug.“ Was bisher gefehlt habe, sei eine Tageslocation, wo man die Möglichkeit habe, ein paar Runden zu schwimmen, und in Ruhe sein Bierchen zu trinken und einen Flammkuchen zu essen. So gesehen wird sich im Haubentaucher die Familie mit kleinen Kindern genauso wohlfühlen wie ältere Herrschaften und Anwohner aus dem Kiez.

Lente und seine Kollegen Jan Denecke, Alexis Kalpakidis sowie Azar Moorad (alles keine Unbekannten in der Berliner Club- und Partyszene) haben viele Ideen für den Haubentaucher: „Wir könnten uns gut vorstellen, den Pool morgens vor den geplanten Öffnungszeiten (11 Uhr soll es losgehen) Schulklassen zur Verfügung zu stellen oder hier auch Yoga- und Babyschwimmkurse stattfinden zu lassen. Im Winter planen wir einen Weihnachts- und Designmarkt. Mit den Vielleicht werden wir da mit unseren Nachbarn auf dem Gelände zusammenarbeiten“, verrät Lente. 

Übrigens: Der überdimensionale Haubentaucher am Poolbereich stammt von innerfields, einem Künstler-Trio aus Berlin, dessen Werke in der Hauptstadt an vielen Stellen wie der Solar Bar, dem 1st Floor-Hotel und dem Bierpinsel in Steglitz zu sehen sind – nun eben auch an der Revaler Straße. 

Haubentaucher, Revaler Straße 99, 10245 Berlin

Telefon 030 297766770

Webseite öffnen


Montag bis Freitag ab 12:00 Uhr
Samstag und Sonntag ab 11:00 Uhr
Events können abweichen

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]