• Freitag, 29. November 2013

Interview

Anzeige

Preiswert - erfolgreich - gut

  • Fahrschule Knittel
    Fahrschule Knittel in Reinickendorf. Foto: kompakt - ©privat

Wir haben mit Inhaberin Viola Knittel über das Angebot der gleichnamigen Fahrschule in Reinickendorf gesprochen. Ob Mofaführerschein für Jugendliche oder Fahrleistungs-Überprüfung für Senioren - hier kommen alle Leistungs- und Altersklassen auf ihre Kosten.

Die Fahrschule Knittel ist eine feste Größe hier in Reinickendorf. Wie ist Ihr Unternehmen aufgestellt?

V.K.: "Das Familienunternehmen ist von meinem Vater Herrn Karl-Georg Knittel 1968 in Reinickendorf gegründet worden. Seit 2011 habe ich die Fahrschule Knittel übernommen. Mittlerweile gibt es uns auch in den Bezirken Buch, Hohenschönhausen und Marzahn. Mit fast 20 Mitarbeitern sind wir eine der größten Fahrschulen in Berlin."

Das hört sich ja gut an! Welche Leistungen bieten Sie an?

V.K.: "Grundsätzlich alles - vom Mofa bis zum LKW. Bei uns bekommen Sie alles, was bodenständig rollt. Im PKW-Bereich (Fahrerlaubnis Klasse B, B17, B Automatik, B96 und BE) haben Sie eine breit gefächerte Auswahl an Ausbildungsfahrzeugen; vom Polo, Golf 6 und 7, Mercedes A-Klasse bis hin zum X1 BMW. Für die Motorradausbildung (Klasse A, A2, A1, AM und Mofa) stehen unseren Fahrschülern Motorräder der Firmen Honda und Kawasaki zur Verfügung. In einem MAN-Gliederzug mit Wechselbrücke kann man die Fahrerlaubnis der Klassen C und CE erlangen."

Wie gehen Sie mit dem Thema Senioren und Autofahren um?

V.K.: "Sehr gelassen. Meine persönlich älteste Fahrschülerin für den Ersterwerb war 71 Jahre jung, und der älteste Herr war 64 Jahre jung. Gerne nehmen auch Kunden, die ihre Fahrpraxis wieder auffrischen möchten, auf Automatik oder dem Schaltwagen, unsere Dienste in Anspruch. Auch aufgrund unserer 45-jährigen Erfahrung bieten wir im Besonderen älteren Menschen spezielle Fahrten zu einer Fahrleistungs-Überprüfung an. Das heißt, die Familie oder man selbst sind sich nicht mehr ganz sicher (z. B. nach einem Schlaganfall), ob man noch ein "guter und sicherer" Verkehrsteilnehmer ist. Wir fahren dann gemeinsam und werten die Fahrt entsprechend neutral aus. Der Vorteil ist: Der Kunde lernt sich selbst einzuschät- zen und hat keinen Nachteil für sich zu befürchten."

Wann findet die Ausbildung statt?

V.K.: "Die praktische Ausbildung gestaltet sich nach den freien Zeiten des Kunden. Durch unsere Größe können wir Fahrstunden von Montag bis Samstag ab 7.30 bis ca. 22 Uhr anbieten. Der Theorieunterricht findet täglich von Montag bis Freitag statt."

Wie gehe ich als Kunde vor, wenn ich zu Ihnen kommen möchte?

V.K.: "Sie werden ausführlich beraten! Und zwar individuell nach Ihren Wünschen und Anliegen. Es gibt keine dummen Fragen. Wir begleiten Sie während Ihrer gesamten Ausbildung freundlich und kompetent. Denn nur in einer entspannten Atmosphäre lernt man schnell und gut."

Fahrschule Knittel

Finsterwalder Straße 1
13435 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: kompakt
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Klaas Heufer-Umlauf kriegt eine eigene Show – ganz ohne Joko. Ob das gut … mehr Brandenburg

Wohnen & Leben

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Nicht jeder Astrologe wird unseren Berechnungen folgen können, dabei ist … mehr Berlin

Durch den Kiez

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Interessant, schön und mit einem Herz aus Gold: Das ist die … mehr Kreuzberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Keine Frage: In Tiergarten ist es schöner als sonst irgendwo. Grüner … mehr Tiergarten

Bildung

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Nach der Debatte um das angeblich sexistische Gedicht "avenidas" an der … mehr Mitte, Hellersdorf

Mobil

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Vorfahrt für Radler – auf diese einfache Formel wird das gestern vom … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen