Top-Liste

Top 10: Reiterhöfe in Berlin und Brandenburg

Weiden und Koppeln sind für Pferde ebenso wichtig wie Futter und Pflege – und darauf achten unsere Top 10-Reiterhöfe.
Weiden und Koppeln sind für Pferde ebenso wichtig wie Futter und Pflege – und darauf achten unsere Top 10-Reiterhöfe.
In unserer Reiterhof-Top-Ten geht es um Spaß für Mensch UND Tier. Finde das Glück der Erde auf dem Rücken gesunder Pferde – egal ob beim Reiten, Voltigieren oder im Reiterurlaub.

Pferdekultur Gut Hobrechtsfelde (Hobrechtsfelde, 18 Kilometer nördlich von Berlin)

Auf dem Gut in Hobrechtsfelde geht es nicht nur ums Reiten, auch wenn sich die Ponyschule großer Beliebtheit erfreut und ein Platz in den wöchentlichen Kursen für Kinder ab 4 Jahren bis 35 kg schwer zu ergattern ist. Geleitet wird die Pferdekultur Gut Hobrechtsfelde von der Malerin, Schauspielerin und studierten Tierpsychologin Antonia Gerke, die vor allem Wissen über Pferde vermitteln will. Wie kann der Mensch die hochsensiblen Fluchttiere verstehen? Was ist der natürliche Lebensraum der Pferde? Außerdem bietet Antonia Gerke Verhaltenstherapie für dein eigenes Pferd, pferdegestütztes Coaching und vielseitige Führungen und Spaziergänge an.
mehr Infos zur Pferdekultur Gut Hobrechtsfelde

Lucky Horse Ranch (Dahlwitz-Hoppegarten, 20 Kilometer östlich von Berlin)

Noch immer gibt es Reiter, die mit Peitsche und Tritten Pferden ihre Macht beweisen wollen. Zum Glück gibt es aber immer mehr Reiterhöfe wie die Lucky Horse Ranch, wo Menschen genau das Gegenteil lernen: Natural Horsemanship heißt die Philosophie, die hier vermittelt wird. Die natürliche Kommunikation mittels Körpersprache bringt Mensch und Tier in Harmonie zusammen. Neben geführten Ausritten kannst du auf dem Hof auch eine Reitbeteiligung abschließen und die zwölf Hektar Koppeln, Sandpaddocks, einen Roundpen und den Trailplatz ausgiebig nutzen.
mehr Infos zur Lucky Horse Ranch

Goldnebelhof (Oranienburg)

Kaum hast du Berlin 25 km weit hinter dir gelassen, umgibt dich ein Idylle, die du sonst nur aus schwedischen Kinderbüchern kennst. Aber keine Sorgen, hier findest du keinen Streichelhof sondern eine ernstzunehmende Reitschule und Pferdezucht. Die Anlage ist modern und bietet ausreichend Platz mit Longierzirkel, Roundpan, Springplatz, Westernreitplatz und Reithalle. Wer sein Pferd hier unterstellt, gönnt ihm Freilauf auf der Koppel und tierisches Glück im Herdenverband.
mehr Infos zum Goldnebelhof

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Janina Ertelt (@janinaertelt) am Mär 12, 2017 um 8:13 PDT

Islandpferdezentrum Berlin (Lichtenberg)

Hoch zu Ross? Das funktioniert hier nicht wirklich, aber Islandpferde überzeugen durch ganz andere Qualitäten als durch schnöde äußerliche Größe. Sie gelten als sehr gutmütig und sind daher ideal für Kids, die sich früh ans Reiten heranwagen. Aber durch ihren kräftigen Körperbau können Islandpferde von Teens und sogar von Erwachsenen geritten werden. Das Islandzentrum in Lichtenberg liegt günstig und bietet von Therapie- über Reitstunden alles, was Pferdefreunde suchen: sogar Islandpferde, die zum Verkauf stehen…
mehr Infos zum Islandpferdezentrum Berlin

Reiterhof Müller-Leidner (Lübars)

Wer sein Pferd in familiärer Atmosphäre unterbringen will, ist auf diesem idyllischen Hof in Stadtnähe richtig. Zwischen grünen Wiesen, großen Weiden und alten Bäumen fühlen sich Mensch und Tier garantiert wohl. Gefüttert wird hier nur Heu aus eigenem Anbau und Kraftfutter aus der Region. Trainieren kannst du auf den anliegenden Turnierplätzen oder bei langen Ausritte auf dem ausgebauten Reitwegenetz. Das Familienunternehmen von Detlef Leidner bietet außerdem Lehrgänge rund um Pferde und den Reitsport.
mehr Infos zum Reiterhof Müller-Leidner

Schäferhof (Nuthetal, ca. 40 Kilometer südwestlich von Berlin)

Der Schäferhof bietet das perfekte Ambiente für kinderbuchtaugliche Erholung. Der denkmalgeschützte und liebevoll sanierte Vierseitenhof liegt idyllisch zwischen Wald und Wiesen, die für Ausritte genutzt werden können. Um das Bauernhof-Feeling abzurunden, leben hier nicht nur etwa 40 Pferde und Ponys, sondern auch Hunde, Gänse, Hühner und Kaninchen. Der Unterricht ist ganzheitlich: Es wird also nicht nur geritten, sondern der Umgang mit dem Pferd von der Pike auf erlernt. Zwei Reithallen und mehrere Außenreitplätze runden das Gesamtbild ab. Eine Woche Reiterurlaub (ab 420 Euro) bietet der Schäferhof nicht nur für die Kleinen: Erwachsene, die eine intensive Reitwoche erleben möchten, sind hier ebenfalls willkommen.
mehr Infos zum Schäferhof

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 《Reiterhof Helenenau》 (@rfv_helenenau) am Nov 2, 2015 um 12:16 PST

Reiterhof Groke (Ahrensfelde, ca. 15 km nordöstlich von Berlin)

„Wenn Reiten einfach wäre, würde es Fußball heißen“ – mit diesem Statement motiviert das Reiterhof-Team Anfänger, die sich an den anspruchsvollen Reitsport herantrauen. Der Unterricht auf dem Familienhof ist professionell, der Umgang herzlich. Gut 60 Hektar Weideflächen, eine große Reithalle, Dressur- und Springplätze und eine Vielseitigkeitsstrecke bieten die richtigen Übungs- und Lernmöglichkeiten für jeden Reittyp. Neben dem täglichen Betrieb werden auch Specials wie Reiterurlaub, Reiterstammtisch und besondere Events geboten.
mehr Infos zum Reiterhof Groke

Christinenhof (Oranienburg, 40 Kilometer nördlich von Berlin)

Der Christinenhof lässt sich gleich von zwei offiziellen Institutionen (der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und der Vereinigung der Freizeitreiter Deutschlands) regelmäßig prüfen, um nachweislich sehr guten Unterricht für Reitfans zwischen vier und 25 Jahren anzubieten. Vom Führzügelunterricht bis zu Reitabzeichen-Lehrgängen umsorgt der Christinenhof Reiter und Pferde einfühlsam und freundlichst. Die rund 20 hauseigenen Schulpferde werden auch von den Reitschülern bestens versorgt. Die Reithalle gibt den Blick frei auf den umliegenden Naturpark und ergänzt somit das Außenangebot an Wiesen und Weiden.
mehr Infos zum Christinenhof

Ponyhof Neuholland (Liebenwalde, nördlich 45 km von Berlin)

Der Urlaub auf dem Ponyhof Neuholland fängt schon auf der Hinfahrt an. Je näher man dem Bauernhof kommt, desto entspannter wird man. Die pittoreske Landschaft, die alten Dörfer und dann endlich etwa 50 Ponys auf weitläufigem Weideland. Der Umgang auf dem Hof ist sehr familiär, das gefällt gerade den Kindern ab 7 Jahren, die hier die Ferien sogar allein verbringen können. Aber auch ganze Familien kommen an diesem Naturerlebnisort zur Ruhe. Wer genug vom Reiten hat, springt Trampolin oder spielt Ballspiele auf der Wiese – aber ganz ehrlich, niemand, der Reiturlaub liebt, hat je genug vom Reiten, oder?
mehr Infos zum Ponyhof Neuholland

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von folkerte (@folkerte) am Dez 27, 2012 um 8:21 PST

Reitverein Kleeblatt (Lichtenberg)

1961 gegründet, gehört der Reit- und Fahrverein Kleeblatt zu den ältesten Anlagen im Osten Berlins. Mit einem beleuchteten Reitplatz, Paddocks, Round Pen, zehn Kilometer langem Reitwegenetz und seit 1999 auch mit einer Reithalle ist das Reitsport-Angebot auf dem 8000 qm großen Areal allwettertauglich. Die zehn Schulpferde teilen sich mit rund 30 privaten Pferde-Gästen die Innen- und Außenboxen, Offenstallplätze und Koppeln. Um die Vorzüge des Reitvereins Kleeblatt nutzen zu können, solltest du schon über Grundkenntnisse verfügen, da Anfängertraining nur selten angeboten werden kann.
mehr Infos zum Reitverein Kleeblatt

Weitere Artikel zum Thema

Ausflüge + Touren
Top 10: Bio-Bauernhöfe in Brandenburg
Gemeinsam mit den Kurztrip-Experten von Naturtrip.org stellen wir dir jede Woche Ausflugsziele vor. Diesmal gibt's […]
Freizeit + Wellness | Gesundheit
Top 10: Gesünder leben in Berlin
Kürzere Tage, schwächeres Immunsystem und dann ist da ja noch der Vorsatz, mehr Sport zu […]
Kultur + Events | Party | Freizeit + Wellness
Top 5: Oktoberfest feiern in Berlin
O' zapft is! Das Münchner Oktoberfest wird normalerweise auch in Berlin zünftig begangen. Wo du […]