Top-Liste

Top 10: Restaurants in Mitte

Top 10: Restaurants in Mitte
Beim Premium-Koreaner "Dae Mon" kocht Raphael Schünemann, der zuvor im "Reinstoff" war.
London, New York – ja, und Berlin muss sich kulinarisch auch nicht mehr verstecken! Neben Sterne-Restaurants wie dem "Rutz", "Einsunternull" und "Bandol sur Mer" gibt's aber noch viele erschwingliche Läden rund um den Fernsehturm!

Pantry

Gemütliche Ledersessel und goldene Wände sorgen mitten im Touri-Kiez für ein wirklich schönes Ambiente und im Hof gibt’s eine hübsche Sommer-Terrasse. Auf der Speisekarte: Ibero-pazifische Spezialitäten. Ibero, hä? Konkret heißt das: von Beef-Tataki mit Wildkräutern, Gurke, Granatapfel und Ingwer-Espuma bis zum Two Hundred, einem 200 Gramm gegrillten Rinderfilet mit Kartoffel-Feigen-Gratin, Ziegenkäse, Tomaten und Thai-Spargel ist das Restaurant eine Empfehlung für Fleischliebhaber.
mehr Infos zum Pantry

Dae Mon

Asiatische Fusion-Küche mit viel fermentiertem Gemüse ist ein Riesentrend in Berlin! Im Dae Mon bekommen Gäste diesen tellerweise auf höchstem Niveau serviert. Gerichte wie Adlerfisch, Süßkartoffeln und Trüffel oder Lammkeule mit Miso und Kraut lassen keine Langeweile aufkommen. Die schicke Einrichtung – mit dunklen Wänden und gradlinigem Holzmobiliar sorgt für London-Feeling – und die umfangreiche Getränkekarte lassen keinen Wunsch offen.
mehr Infos zum Dae Mon

Schnitzelei

Manchmal muss es einfach Schnitzel sein! Gut versteckt im Hinterhof lädt die Schnitzelei mit vielen deftig-fleischigen Varianten ein. Vom klassischen Wiener Schnitzel bis zu der ausgefallenen Zander-Variante – hier wird man lecker und gut satt. Aber auch Vegetarier werden hier glücklich: vom Ziegen-Käseschnitzel bis hin zum edlen Austernpilz-Schnitzel wird auch kreativ fleischfrei gekocht. Und wie wäre es mit einem Dessert-Schnitzel? Voilá: Vanilleeis-Schnitzelchen mit Mandelpanade und Himbeersoße.
mehr Infos zur Schnitzelei

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lilla Csávás (@csavaslilla) am Apr 19, 2019 um 8:24 PDT

Night Kitchen

Sharing-Konzept, Party-Stimmung, Mediterran-Israelisch? Alles im Trend und im Night Kitchen zu haben, das sich in den Heckmann-Höfen versteckt. Du vertraust entweder dem lockeren Service, bestellt in der Gruppe das „Family Style“-Menü und lässt dich von allerlei Köstlichkeiten überraschen. Oder du bestellst à la carte. Dann empfehlen wir in der selbsternannten Contemporary Dining Bar unbedingt das Tomaten-Carpaccio mit Labneh und Kalamata-Olivenpulver. Und das geräucherte Ta­bou­lé, und den gegrillten Oktopus, und die gebackene Aubergine, und, und, und…
mehr Infos zu Night Kitchen

Marina Blu

Bella Italia am Weinbergsweg: ein Olivenbäumchen, türkisfarbene Holzmöbel und italienische Liebenswürdigkeit inklusive. Das gibt’s auf der Sonnenterrasse der Osteria Marina Blu, direkt neben unserem Dumpling-Liebling Yumcha Heroes – hinter dem übrigens der gleiche Betreiber, Axel Burbacher, steckt. Drinnen kriegen wir im Stylo-Ambiente bei unserer mit Fior di Latte, gegrillter Aubergine und gekochtem Landschinken üppig belegter, leckerer Pizza und einem Glas Hauswein genauso schnell Urlaubsgefühle. Neben Pizza kannst du auch Antipasti, Nudeln und Seafood genießen.
mehr Infos zum Marina Blu

Dudu

Der Ton ist zackig, die Einrichtung modern und geradlinig und das Essen ist gut. Laut und voll ist es zumindest am Abend im Dudu in der Torstraße – und das hat einen Grund: die außergewöhnlichen Sushi-Kreationen, saisonalen Currys und dampfenden Nudelsuppen schmecken richtig lecker. Von 12 bis 15 Uhr gibt’s einen Zwei-Gänge-Lunch für unter elf Euro. Wie wär’s zum Beispiel mit gegrilltem Lachsfilet mit Guacamole oder einem Hokkaido-Kürbis-Curry?
mehr Infos zum Dudu

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Artem Korolev (@artem) am Okt 16, 2018 um 9:41 PDT

To The Bone

Im To The Bone dreht sich alles um gutes, hochwertiges Fleisch aus Italien und die richtige Verarbeitung des mehrere Wochen gereiften Rind- und Wildfleischs. Als Signature Dish empfehlen wir dir das Ochenschwanzconfit mit Knochenmark und Crostini, zur Hauptspeise wählst du entweder aus der saisonalen Karte – die hausgemachten Ravioli sind ein Muss ­– oder einen der Fleischklassiker, inklusive Beratung am Tisch. Vegetarier werden trotz der Konzentration auf Fleisch mit Leckereien verwöhnt, wie zum Beispiel mit italienischen Alleskönnern wie Risotto und Zucchiniblüte mit Ricotta. Pizza suchst du bei diesem Italiener vergebens. Dafür entschädigt die gut ausgestattete Bar im Herzen des Restaurants.
mehr Infos zum To The Bone

Seaside Berlin

Nach dem Shoppen in der Friedrichstraße ist das Seaside Berlin eine tolle Adresse für alles aus dem Meer. Hier reist du geschmacklich um die Welt und bekommst eine Riesenauswahl an täglich gelieferten Fischen. In der großen Theke kannst du dir die frische Ware aussuchen – an den Tisch kommen hervorragende Fischgerichte mit internationalem Einschlag. Fish & Chips für Kids oder mit Spinat, Sauce Hollandaise und Gruyère gratinierte Austern machen Appetit auf Meer. Unsere Empfehlung: der hervorragende Hauswein Seaside White, ein Weißburgunder passend zum Fisch.
mehr Infos zum Seaside Berlin

Crackers

Heinz „Cookie“ Gindullis kann alles. Legendäre Clubs aufmachen (und schließen), das erste vegetarische Sternerestaurant Deutschlands starten und mit dem Crackers über seinen Vegetarier-Schatten springen, um auch Fleisch- und Fischesser glücklich zu machen. Seine Bedingung: Es dürfen keine „KZ-Tiere“ sein. Daher steht in der Karte bei allen tierischen Gängen genau, woher sie stammen. Der wildgefangene Lachs etwa von den Faröer Inseln, der Kaninchenrücken aus deutscher Freilandhaltung. Und als kleine Ode ans Cookies tanzen die Gäste freitags und samstags nach dem Essen an der Bar zu richtig guten DJ-Sets.
mehr Infos zum Crackers

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Crackers (@crackersberlin) am Apr 26, 2019 um 8:48 PDT

Entrecôte

Ein Franzose alter Schule und immer eine sichere Bank für ein gutes Dinner. Die große Halle erinnert an die Brasserien in Paris. Ein bisschen hektisch und schön urban. Passend dazu empfiehlt sich hier Klassisches wie Schnecken, Bouillabaisse mit Rouille oder Chateaubriand. Und last but not least darf das einmalige Entrecôte hier natürlich nicht fehlen – wahlweise mit Kartoffelgratin oder Pommes allumettes (Streichholzkartoffeln) und Sauce Béarnaise. Das hat schon Madonna gemundet!
mehr Infos zum Entrecôte

Weitere Artikel zum Thema

Bars | Essen + Trinken
Top 10: Bars in Berlin
Lust, mal wieder die Nacht zum Tag zu machen? Mit Freunden oder allein richtig guten […]
Restaurants | Essen + Trinken
Top 10: Ramen in Berlin
Ramen ist echtes Soul Food aus Japan. Die japanischen Nudeln erobern das hungrige Berlin mit […]
Essen + Trinken | Restaurants
Top 10: Koreanische Küche in Berlin
Nur Gastromuffel haben noch nie von Bibimbap, Kimchi, Bulgogi, Mandu oder koreanischem BBQ gehört. Bei […]