Interview

Stilvoll genießen am Botanischen Garten

Jens Buchwald, Inhaber des neu eröffneten Restaurants Englers.
Jens Buchwald, Inhaber des neu eröffneten Restaurants Englers.
Klassisch und modern, gemütlich und vielseitig - im neu eröffneten Café und Restaurant "Englers", benannt nach dem Gründer des Botanischen Gartens, Heinrich Gustav Adolf Engler, können sich die Gäste mit klassischen Spezialitäten und kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Restaurantbetreiber Jens Buchwals im Interview.

Wir gratulieren zur Neueröffnung dieses wunderbaren Restaurants. Was erwartet den neugierigen Gast?

J.B.: „Mediterran-französische Küche, ein sehr reizvolles Ambiente und zuvorkommender Service. Wir haben uns sowohl bei der Namensgebung als auch bei der Einrichtung von unserer prominenten „Nachbarschaft“ inspirieren lassen: Zu Ehren des Gründers des Botanischen Gartens, Heinrich Gustav Adolf Engler, haben wir unser Restaurant nach ihm benannt. Auch die Einrichtung ist der zeitlosen Schönheit dieser einmaligen Anlage angepasst. Bei uns dominieren natürliche Farben, unsere Gäste können in einem traumhaften Garten entspannen, an den Wänden hängen Bilder mit floralen  Motiven, und so vielfältig wie die Natur ist auch das „Englers“ – wer mag, kann an weiß eingedeckten Tischen tafeln, im Bistro gemütlich essen oder auf der großen Sommerterrasse bei einem Cocktail die Sonnenseiten des Lebens genießen.“

Was war Ihnen besonders wichtig?

J.B.: „Wir legen sehr viel Wert auf ein breit aufgestelltes Konzept – klassisch und modern auf der einen Seite, aber auch gemütlich und vielseitig auf der anderen. So bieten wir saisonal klassische Spezialitäten wie Spargel, Pfifferlinge, Steinpilze und Gänsebraten an. Unsere Gäste lieben den Business-Lunch mit Salat oder Suppe und der täglich wechselnden Hauptspeise für günstige 9,50 Euro. Wir offerieren viele Highlights der französischen Küche wie gratinierte Jacobsmuscheln, Boeuf de Tartare, Salat Nicoise oder Fischsuppe „Provencale“ genauso wie Filet vom Charolais-Rind, Steaks vom Lavasteingrill, Boeuf Bourguignon, Loup de Mer, Kalbsschnitzel im Knuspermantel usw. Das Tagesmenü kann auch als Drei- oder Vier-Gänge-Menü genossen werden.“

Bieten Sie denn auch Leckereien für den kleinen Hunger an?

J.B.: „Gerade das war uns wichtig. Die Bummler, die aus dem Botanischen Garten kommen, möchten ja eher entspannt im rustikaleren Bistrobereich sitzen und eine Kleinigkeit zu sich nehmen. Beliebt sind unsere Flammkuchen in sämtlichen Variationen oder auch Brochette Mélange, ein gebackener Camembert oder Käsevariationen. Und für die Leckermäuler empfehlen wir unsere Kuchen und Torten, handgefertigt aus der Konditorei Rabien. Unsere Gäste genießen auch unser Frühstück gerne auf der Terrasse. Wir haben ab morgens Sonne.“

Die Lage bietet sich auch an für große Feste und Feierlichkeiten. Geht das bei Ihnen?

J.B.: „Bis zu 120 Personen können wir hier bewirten! Egal ob nun Hochzeit, Geburtstag, Taufe oder Weihnachtsfeier – wir bieten genau das an, was die Kunden wünschen. Das alles natürlich mit exzellenter Weinbegleitung oder auch einer Cocktailbar. So wird jede Feier ein Erfolg.“


Quelle: kompakt

Englers, Englerallee 42, 14195 Berlin

Telefon 03030364236

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Sonntag, Montag, Mittwoch und Donnerstag von 12:00 bis 22:00 Uhr
Freitag und Samstag von 12:00 bis 23:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Kultur + Events
Fine-Dining Erlebnis bei Loumi
Der Supperclub Loumi verzaubert in einem unscheinbaren Neuköllner Hinterhof seine Gäste mit einem regional-saisonalen 12-Gänge-Menü. […]