Charlottenburg, Dahlem, Steglitz [...]
Interview

Schulische Leistungen mit einzigartigem Konzept

Schulische Leistungen mit einzigartigem Konzept
Die Schüler der Rudolf Steiner Schule Berlin
Die Rudolf Steiner Schule in Berlin-Dahlem stehen neben Mathe, Deutsch und Englisch vor allem künstlerisch ausgerichtete Fächer auf dem Stundenplan. Was die 1928 gegründete Walddorfschule daneben noch ausmacht, weiß Geschäftsführer Friedrich Ohlendorf. 

Was ist das pädagogische Konzept der Rudolf Steiner Schule?

F.O.: „Unser Konzept ist die Waldorfpädagogik, in der der ganzheitlich lernende Mensch im Mittelpunkt steht. Es werden alle Sinne, das Gefühl und der Verstand angesprochen. Neben den klassischen Schulfächern sind musische, künstlerische und handwerkliche Fächer fester Bestandteil der Waldorfpädagogik.“

Ihre jungen Schulanfänger beginnen in einer Eingangsstufe. Warum?

F.O.: „Wir haben über einen langen Zeitraum beobachtet, dass jung eingeschulte Kinder trotz gut entwickelter intellektueller Fähigkeiten im Schulalltag starke Ermüdung mit auffälligen Folgen zeigen. Deshalb haben wir alternativ zur staatlichen Schulanfangsphase ein Konzept für die jungen Schulkinder entwickelt, das eine altersgemäße angemessene Entwicklung sichert. Die gesunde positive Entwicklung dieser Kinder bestätigt das Konzept.“

Was ist das Besondere am Waldorfunterricht?

F.O.: „Es ist uns wichtig, in jeder Altersstufe Unterrichtsinhalte nicht als ein fertiges Ergebnis zu präsentieren, dessen Regelwerk es sich einzuprägen gilt, sondern wir möchten, dass sich die Schüler den Geheimnissen der Naturwissenschaften, Literatur, Sprachen usw. auch über den experimentellen und künstlerischen Weg nähern, um sich dadurch mit den Inhalten sehr viel besser verbinden zu können. Wir sind davon überzeugt, dass die Auseinandersetzung mit Kunst zur Selbsterziehung beiträgt und die praktische Erfahrung an einem Werkstück das theoretische Lernen unterstützt, z.T. sogar erst ermöglicht.“

Gelingt es der Rudolf Steiner Schule, sich auf die vielschichtigen Veränderungen innerhalb der Gesellschaft einzustellen?

F.O.: „Mit der Erweiterung unseres Kindergartens und einer Aufstockung unserer Hortplätze haben wir auf den vermehrten Betreuungsbedarf aufgrund der Berufstätigkeit, meistens beider Elternteile, reagiert. Alle Schüler können in unserer Schulküche zu Mittag essen. Durch Erweiterungsbauten und den Kauf eines Nachbargeländes mit einem großen Haus haben wir die Möglichkeit geschaffen, in den nächsten Jahren weitere Räume für anstehenden Bedarf einzurichten. Dass dies gelingen konnte, liegt auch an der guten und konstruktiven Zusammenarbeit mit unseren Elternhäusern. Eltern sind in die Entwicklungsprozesse der Schule eingebunden. Dadurch kennen wir die Bedürfnisse der Familien und können gemeinsam individuelle Lösungen erarbeiten. Das unterstützt in sehr erfreulicher Weise die Qualitätsentwicklung der Schule. Zusätzlich kooperieren wir seit vielen Jahren mit einem externen Berater, der unsere Arbeit evaluiert und die Entwicklung der Schule begleitet.“

Vielen Dank für das nette Gespräch.

Rudolf Steiner Schule Berlin, Auf dem Grat 3, 14195 Berlin

Rudolf Steiner Schule Berlin

Die Schüler der Rudolf Steiner Schule Berlin

Weitere Artikel zum Thema Ausbildung + Karriere

Ausbildung + Karriere

Die Schule des Lebens in Prenzlberg

Die Event- und Brandagentur muxmäuschenwild präsentiert dir hier regelmäßig eine spannende Adresse, ein tolles Produkt […]