Baumaßnahmen der S-Bahn Berlin

Die Ringbahn rollt wieder durch

Die Ringbahn rollt wieder durch
Kreuz und quer. Bahn-Kunden in der gesamten Stadt werden im nächsten Jahr die Auswirkungen der geplanten Bauarbeiten zu spüren bekommen.
Hört man auch nicht oft: "Die Bauarbeiten verliefen planmäßig", ab heute rollt die Ringbahn auch im Westen wieder. Anderswo ist aber noch gesperrt.

Genau einen Monat lang hat es gedauert: „Die Bauarbeiten verliefen planmäßig“, sagte eine Bahn-Sprecherin am Sonntag. Das heißt: Ab 1.30 Uhr am Montagmorgen fährt die Ringbahn wieder ganz rum, also auch zwischen Halensee und Westend. Seit dem 18. März wurden die Bahnhöfe dazwischen – Westkreuz und Messe Nord/ICC – nicht von den Ringbahnlinien S41 und S42 sowie der S46 angefahren, hier gab es Schienenersatzverkehr. Davon waren nicht nur Berufstätige besonders betroffen, sondern beispielsweise auch Fußballfans, die am Westkreuz normalerweise in die S5 zum Olympiastadion umsteigen – oder an der Station Messe Nord/ICC in die U2 mit dem gleichen Ziel.

Die Bahn hatte hier neue Gleise verlegt, die Stromschienenanlage erneuert und neuen Schotter aufgebracht – alles zusammen kostete rund 3,8 Millionen Euro.

Weiterhin keine S5 fährt zwischen Fredersdorf und Hoppegarten (noch bis 29. April), und die S7 zwischen Wannsee und Potsdam Hauptbahnhof bleibt sogar noch bis zum 27. Juni gesperrt – wenn alles gut geht.

Zentraler-Omnibusbahnhof ZOB, Masurenallee 4, 14057 Berlin

Zentraler-Omnibusbahnhof ZOB

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Kultur + Events | Wohnen + Leben

Top 10: Berliner Nörgelthemen

Berliner jammern gern. Und weil das Wetter und die lieben Nachbarn einfach zu wenig hergeben, […]