Berlin, Brandenburg
Top-Liste

5 Gründe für einen Ausflug ins Umland - OHNE Auto

5 Gründe für einen Ausflug ins Umland - OHNE Auto
Das Schloss Oranienburg - nicht nur im Frühling mit der S-Bahn einen Katzensprung entfernt. Zur Foto-Galerie
Einsame Wälder, tiefblaue Seen und jede Menge verwunschener Orte, es gibt viele Argumente für einen Ausflug ins Berliner Umland. Das Auto solltest du dabei aber stehen lassen – denn die S-Bahn bringt dich fünfmal besser hin.

Überraschend

Wusstest du, dass auf dem rund 330 Kilometer langen Streckennetz der S-Bahn Berlin täglich 15 Linien zwischen 166 Bahnhöfen verkehren? Davon ganze 33 Stationen im schönen Brandenburg. Ob Oranienburger Schloss, Teltower Schweinemuseum oder die Seenlandschaft rund um Königs Wusterhausen – es lohnt sich, einfach mal bis zur Endstation mitzufahren und sich von der Haltestelle und den umliegenden Locations überraschen zu lassen.

Sparsam

Benzin ist teuer. Wochenend-Staus kosten Nerven. Und lästige Umwege wegen irgendwelcher Baustellen nehmen dir kostbare Zeit weg. Greifst du für deinen Ausflug ins Umland auf die S-Bahn zurück, sparst du dir den ganzen Stress. Denn: Egal was du vorhast, die Bahn bringt dich hin. Einfach einsteigen und ankommen. Im Tarifbereich ABC sogar für höchstens 7,60 Euro am Tag. Außerdem schont eine S-Bahnfahrt natürlich nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Am S-Bahnhof Oranienburg startet die S1 Richtung Wannsee. (c) Trieba

Unterhaltsam

Höchstens fünf Leute passen in ein handelsübliches Auto. Unbegrenzt viele Freunde kannst du auf eine S-Bahnfahrt mitnehmen. Für einen Badeausflug mit den besten Freunden, einen Museumsbesuch mit Nachwuchs und Schwiegereltern oder für ein Junggesellinnen-Picknick ist die Bahn also ganz sicher die bessere Wahl. Apropos Junggesellinnen: wer bei seinem Ausflug nicht auf ein, zwei Gläser Sekt oder ein frisch gezapftes Bier verzichten möchte, für den macht es ohne Auto gleich nochmal so viel Sinn.

Entspannt

Sich angestrengt durch den Verkehr quälen? Nicht mit der S-Bahn. Hier kannst du ganz relaxt aus dem Fenster schauen, während draußen der Wannsee, die Havel, der Schlosspark Buch oder das beschauliche Doppeldorf Petershagen / Eggersdorf vorbeiziehen. Oder du kannst ein Buch lesen. Oder aufs Handy schauen – was hier zum Glück jederzeit gestattet ist. Im mobilen Web lohnt sich zum Beispiel ein Blick ins Portal Naturtrip, das dir tolle Naherholungsziele verrät.

Auch in Birkenwerder kann man die Seele baumeln lassen. (c) Trieba

Verbindend

So ein Auto ist doch eine recht anonyme Angelegenheit. Und bringt dich in sozialer Hinsicht nicht unbedingt weiter. Ganz anders die S-Bahn. Hier wurden schon große Liebesgeschichten geschrieben. Doch selbst wenn keiner von euch beiden den Mut hat, den anderen anzusprechen: 20 Minuten Fahrzeit vergehen nie so schnell, wie dann, wenn man ein unbekanntes Gegenüber anschmachtet. Übrigens: In den sozialen Netzwerken kannst du dich unter dem Hashtag #WasHastDuVor mit anderen Nutzern der S-Bahn Berlin über deren Pläne und Tipps austauschen – und vielleicht sogar einen Reisepartner für künftige Ausflüge finden.

Alles Weitere steht hier: www.washastduvor.berlin.

Foto Galerie


Quelle: QIEZ

S-Bahn Berlin GmbH, Invalidenstr. 19, 10115 Berlin

Telefon 030 29743333

Webseite öffnen


Montag bis Freitag von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr | Samstag und Sonntag von 07:00 Uhr bis 21:00 Uhr

S-Bahn Berlin GmbH

Auch an diesem Morgen gerät der Berliner S-Bahn-Verkehr ins Stocken.

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Kultur + Events | Wohnen + Leben

Top 10: Berliner Nörgelthemen

Berliner jammern gern. Und weil das Wetter und die lieben Nachbarn einfach zu wenig hergeben, […]