QIEZ-Leserreporter

Schluss! mit der Vereinnahmung des Menschen

Wahlplakat Nein-Idee
Die Partei der NEIN!-Idee stellt sich vor.

Die Gesellschaft wird immer bunter und das gemeine Fußvolk immer aufmüpfiger und so wagt es nun auch noch der mündige Mob, dem politischen Establishment gegenüber einfach NEIN! zu sagen. Wo kommen wir eigentlich hin, wenn sich niemand mehr unterordnet und jeder Macht was er will? Eine Gesellschaft ohne Führung und ohne Führer kann doch nur im heillosem Chaos und totaler Vernichtung enden. Das beweist doch schon allein die Geschichte. Will denn wirklich keiner mehr wahr haben, dass Glück nichts weiter ist, wie die Einsicht in die Notwendigkeit? Jeder kann in dieser Gesellschaft glücklich werden und frei bestimmt leben, so wie es die Obrigkeit für ihn will, nur muss man dazu aber auch fähig und willens sein, dieses gnädige Geschenk untertänigst anzunehmen. Einfach nur NEIN! zu wählen, auf dem Stimmzettel beim nächsten Urnengang und damit riskieren, die etablierten Parteien zu Grabe zu tragen, kann doch nicht die Lösung sein. Oder etwa doch? Wir laden ein zum Gespräch über die Partei der NEIN!-Idee. Am 11. Januar 2013 ab 19:00 Uhr Im Jugendzentrum Drugstore www.Nein-Idee.de


Quelle: Terminwerkstatt

Schluss! mit der Vereinnahmung des Menschen, Potsdamer Straße 180, 10827 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Ausbildung + Karriere | Wohnen + Leben
Top 10: Besondere Berliner Bibliotheken
Hunderte Regalmeter mit noch unbekanntem Lesestoff. Gemütliche Sitzecken zum Stöbern. Und die nötige Ruhe, um […]
Wohnen + Leben | Ausbildung + Karriere
Top 10: Tipps für Erstis in Berlin
Groß, anonym und manchmal ganz schön anstrengend! Berlin ist zwar keine klassische Studentenstadt, dennoch sind […]