• Samstag, 05. August 2017
  • von Tina Gerstung

Stadtführerin Anna Haase

Tour de Toilette: Rundgang zur Berliner Toilettenkultur

  • Eine heruntergekommene Toilette
    Noch betreibt die Wall GmbH die öffentlichen Toiletten in Berlin. Das wird sich aber zum Ende des Jahres ändern Foto: Unsplash - ©Gabor Monori

Ob als Alt-Berliner Blumenfrau, Drehorgelspielerin, Fachfrau der hauptstädtischen Toilettenkultur oder Führerin durch das Rotlichtviertel – die Wahl-Schönebergerin Anna Haase hat über 70 verschiedene Stadtführungen im Repertoire.

Wer unterwegs dringend mal muss, hat meist ein Problem: Wo ist die nächste Toilette? Die Berliner Klo-Situation scheint dabei keine große Hilfe zu sein. Die rund 250 öffentlichen Toiletten in Berlin sind werbefinanziert und werden von der Wall GmbH, einem deutschen Unternehmen für Außenwerbung, finanziert. Doch der Vertrag mit Wall läuft Ende 2018 aus. Was danach mit den Toiletten passieren wird, ist noch nicht ganz klar. Entweder findet sich ein neuer Betreiber, der die Klohäuschen abkauft oder die Toiletten von Wall werden wieder abgebaut. Für die Übergangszeit würden dann mobile WCs aufgestellt werden.     

Geschichte der Berliner Klokultur

Eine die sich mit den Problemen der stillen Örtchen in Berlin auskennt, ist Anna Haase. Seit zehn Jahren bietet sie die Tour de Toilette an, eine Stadtführung rund um das die Toilette und Berlins Hygienekultur. Haase hat Slawistik studiert und zu DDR-Zeiten im Mode-Institut der DDR, unter anderem als Russisch-Dolmetscherin, gearbeitet. Bis 1997 war sie in der Touristeninformation tätig, dann machte sich die gebürtige Sudetendeutsche als Stadtführerin selbstständig. Seitdem erkundet sie sämtliche Facetten dieser Stadt, bietet neben der Tour de Toilette weitere Rundgänge zur Berliner Mode , BND-Thematik oder zur Gentrifizierung an und ist im Grunde ein wandelndes Berlin-Lexikon. "Ich denke immer: Ein menschliches Gehirn kann diese Stadt gar nicht erfassen! Aber ich bin schon nah dran", sagt sie lächelnd. Wenn es so etwas wie DAS Berliner Original gibt, dann wird es von der 64-Jährigen perfekt verkörpert.

Stadtführerin Anna Haase kennt die stillen Örtchen der Stadt.  ©picture alliance/ dpa Stadtführerin Anna Haase kennt die stillen Örtchen der Stadt. ©picture alliance/ dpa

Anna Haases Tour de Toilette ist mittlerweile fast schon legendär. Los geht's am Gendarmenmarkt. Dort steht ein grünes Toilettenhäuschen aus dem Jahre 1880, das scherzhaft Café Achteck bezeichnet wird. Von da aus erkundet man dann mit U- und S-Bahn die Toiletten Stadt. Bei Haase kann man aber auch eine ganz individuelle Führung bestellen, zum Beispiel zu dem Ort, an dem man zur Schule gegangen ist oder an dem man geheiratet hat. "Es macht mir viel Freude zu recherchieren und mir die Dinge vor Ort anzuschauen. Ich fahre überall hin und wenn es die Ostsee ist", erklärt Haase. "Die Arbeit hat aber auch einen hohen Anspruch: Oft bin ich der einzige Mensch, den Reisegruppen in Berlin kennenlernen. Das geht mit einer gewissen Erwartungshaltung einher."

Lieblingsort: Rathaus Schöneberg

Die Wahl-Schönebergerin ist seit 1992 im Bayerischen Viertel zu Hause. Aus ihrer Wohnung am Viktoria-Luise-Platz musste sie 2009 ausziehen – die Miete wurde zu teuer. Jetzt wohnt Haase in der Ettaler Straße. Was sie an ihrem Viertel schätzt? "Ich finde es gut, dass die jüdische Geschichte Schönebergs so gut dokumentiert ist. Das war ja mal ein nobles Viertel mit vielen Gründerzeitvillen", meint sie. "Mein Lieblingsort hier ist das 100 Jahre alte Rathaus, das ist ein echtes Stück Geschichte."

Anna Haase als Blumenfrau im Nikolaiviertel.  ©Anna Haase Anna Haase als Blumenfrau im Nikolaiviertel. ©Anna Haase

Eine Sache liegt der passionierten Stadtführerin sehr am Herzen: das Drehorgelspiel. Im November 2013 hat sie mit dem Verein der Internationalen Drehorgelfreunde Berlin bei der UNESCO den Antrag gestellt, dieses als immaterielles Weltkulturerbe der Bundesrepublik eintragen zu lassen.

Mehr Infos zu allen Führungen von Anna Hasse findest du auf ihrer Website.

Adresse

Ettaler Straße 7
10777 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

Ausstellungen

Cyrill Lachauer: Fotoreise durchs amerikanische Hinterland

Cyrill Lachauer: Fotoreise durchs amerikanische Hinterland

Der in Kreuzberg lebende Film- und Fotokünstler Cyrill Lachauer ist ein … mehr Kreuzberg

Nachtleben

Ein Tanz mit guter Bilanz: "Refuge 2017"

Ein Tanz mit guter Bilanz: "Refuge 2017"

Das Zwei-in-Eins-Weihnachts-Paket der Griessmühle: Sich mal wieder einen … mehr Neukölln

Wohnen & Leben

Auf einen Drink mit... Violetta Zironi!

Auf einen Drink mit... Violetta Zironi!

Wir ziehen durch die Bars der Stadt und laden uns Berliner Newcomer als … mehr Kreuzberg

Radio ENERGY

Das QIEZ-Poesiealbum #28: Sabrina Zukaina

Das QIEZ-Poesiealbum #28: Sabrina Zukaina

QIEZ hat ein eigenes Poesiealbum. Mit vielen freien Seiten für unsere … mehr Weißensee

Sport

Heimsieg für Hertha: Comeback der alten Dame!

Heimsieg für Hertha: Comeback der alten Dame!

Morgen Nachmittag ist es endlich soweit: Nach 48 Jahren kehrt die … mehr Köpenick, Charlottenburg

Literatur

Jazz, Gangster und Legenden

Jazz, Gangster und Legenden

Der Bildband "Es wird Nacht im Berlin der Wilden Zwanziger" bedient die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen