• Dienstag, 13. Januar 2015
  • von Prof. Dr. Klaus Dettmer

Gastbeitrag des BBWA

Von der Industrie-Ikone zum Energieforum

  • Gasometer
    Der Gasometer in Schöneberg war früher ein Niedrigdruckgasbehälter. Heute wird unter der Veranstaltungskuppel der Politik-Talk von Günther Jauch gedreht. Foto: kompakt - ©Nils Krüger

Rote Insel - Das Stadtbild in Schöneberg ist vor allem geprägt von dem Stahlgerüst des Gasometer. Seit 1994 ist der fast 80 Meter hohe Industrieriese denkmalgeschützt. Doch damit hört seine Geschichte nicht auf.

Wer kennt das Aufnahmestudio der ARD-Talkshow mit Günther Jauch am Sonntag? Es befindet sich in der Torgauer Straße im Speichergerüst des früheren Schöneberger Gaswerks. Mit 78 Metern Höhe überragt der Gasometer in der Schöneberger Skyline den Turm des Rathauses um acht Meter.

Gas diente vor allem als Beleuchtung der Wohnungen und der Straßen. Als Koch- und Heizquelle setzte es sich erst um 1930 durch. Die englischen Gaswerkbetreiber der Familie Drory schieden zwar aus den Verträgen mit der Stadt Berlin aus, bauten aber weiterhin diese Anlagen in den Vororten. So auch ab 1871 das Gaswerk in Schöneberg. Der heutige Gasspeicher wurde 1910 vom Anlagenbauer Pintsch-BAMAG errichtet. Er hatte ein Fassungsvermögen von 160.000 cbm Gas. Schon um 1930 wurden 20 der insgesamt 28 Berliner Gaswerke stillgelegt. Der Schöneberger Gasometer diente fortan nur noch als Lastverteiler. Es folgte nach 1945 die Energiewende von der Kohle zum Heizöl, später zum Erdgas.

EUREF: Europäisches Energieforum

Bamag Triebwerke Bamag Triebwerke
Die Speicherung von Gas endete 1995. Seit 2008 ist die Entwicklung des Standortes zu einem Forschungsschwerpunkt für Energieeffizienz beim Bauen, im Verkehr und in der Versorgungsinfrastruktur angelaufen. Seit 2012 bietet die Technische Universität Berlin entsprechende Masterstudiengänge auf dem Gelände des Gasometers an. Bis 2018 ist der Vollausbau durch Hotels, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Gastronomie und einen Wissens- und Technologiepark vorgesehen.    

Dieser Artikel wurde uns zur Verfügung gestellt vom Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv (BBWA). Über viele Facetten der Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte gibt es heute keine Unterlagen mehr. Das Wirtschaftsarchiv hat die Aufgabe, Unterlagen zur Berliner Wirtschaft zu sichern und für die Nachwelt zu erhalten. Hinweise hierzu sind herzlich willkommen.    

Berlin-Brandenburgisches Wirtschaftsarchiv

Eichborndamm 167
13403 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: kompakt
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

TOP-LISTEN

Top 10: Open-Air-Tanzflächen in Berlin

Top 10: Open-Air-Tanzflächen in Berlin

Wo lässt sich das gute Wetter besser genießen als auf den Tanzflächen der … mehr Berlin

Events

Am Wochenende findet Berlins erstes Mural Festival statt

Am Wochenende findet Berlins erstes Mural Festival statt

Berlins neues Festival nur für Street-Art macht Berlin noch bunter. Ab … mehr Berlin

Theater und Varieté

Gerlinde bei den Wühlmäusen

Gerlinde bei den Wühlmäusen

Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf … mehr Charlottenburg

Sport

So lockt die alte Dame neue Fans ins Stadion

So lockt die alte Dame neue Fans ins Stadion

Eines der Highlights der just abgehaltenen Mitgliederversammlung bei … mehr Charlottenburg

Kultur & Events

Melde jehorsamst: Köpenicker Garde läuft wieder!

Melde jehorsamst: Köpenicker Garde läuft wieder!

Was den Briten die Grenadier Guards mit den Puschelhüten, sind uns … mehr Köpenick

Ausstellungen

Von schrill bis still: Abfallprodukte der Liebe

Von schrill bis still: Abfallprodukte der Liebe

Wenn drei sehr unterschiedliche Künstler über fünf Jahrzehnte miteinander … mehr Mitte

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen