• Freitag, 22. Juli 2016
  • von Maria Kufeld

Julia Klotz zeigt ihren Kiez

Die Hammerfrau aus Friedenau

« »
  • Lula-Julia Klotz
    Julia Klotz lässt sich das Rührei im LuLa schmecken. Foto: QIEZ - ©MK
  • Colour your life-Julia Klotz
    DIY ist Julias Ding. Ob töpfern bei Colour your life oder nähen in der Kinkibox, diese Frau ist multikreativ. Foto: QIEZ - ©MK
  • Glühwurm - Julia Klotz
    Beim Schwaben ihres Vertrauens, dem Glühwurm, mag die 35-Jährige die vegetarischen Maultaschen namens "Spinatwachtel". Foto: QIEZ - ©MK
  • Julia Klotz mit Fahrrad
    Auch auf dem Zweirad macht die Sängerin und Schauspielerin eine gute Figur. Foto: QIEZ - ©MK
  • Hammerfrau Julia Klotz
    Über Schrauben und Werkzeug im Zaun freut sich eine "Hammerfrau" wie sie natürlich. Foto: QIEZ - ©MK
  • Julia Klotz beim Medusa
    Schreibt sich auf Griechisch etwas anders, heißt aber Medusa: Julias Lieblingsgrieche. Foto: QIEZ - ©MK
  • Perelsplatz in Friedenau
    Das Kriegerdenkmal mit Helm und Schwert auf dem Perelsplatz in Friedenau, benannt nach dem Justitiar Friedrich Justus Perels. Foto: QIEZ - ©MK

Julia Klotz ist die Hammerfrau aus Friedenau! Wenn die Gesangspädagogin nicht unterrichtet, steht die Schauspielerin für Operetten und Musicals auf der Bühne. Aktuell bei den "Hammerfrauen" in den Wühlmäusen. Vor der Aufführung hat sie uns aber noch ihre Lieblingsadressen im Kiez gezeigt.

Alles beginnt mit einem Missverständnis. Verabredet bin ich mit Schauspielerin und Sängerin Julia Klotz im LuLa. Aber wir finden uns nicht. Ein Telefonat später ist klar, warum. Das LuLa gibt es tatsächlich zweimal in Friedenau (LuLa am Markt und LuLa Deli Deluxe). Wir einigen uns auf die Filiale am Rathaus. Und da sitzt sie auch schon, perfekt frisiert bei einer Limonade und trägt ein wunderschönes, selbstgenähtes 50er-Jahre Kleid.

Lifestyle-Portal creme guides

Top 10 für Berlin Friedenau

Schöneberg
Das hat sie damals noch in der Kinkibox in Friedrichshain geschneidert. 2014 zog sie "aus privaten Gründen" ins beschaulichere Friedenau. "Ich bin von einem Frieden in den anderen gezogen. Wobei hier der wahre Frieden ist." Echte Berliner treffen sich auf eine Schale Milchkaffee (es gibt sie noch!), ältere Herren blättern in der Tageszeitung. Um die Ecke wird nicht genäht, dafür bei Colour your day getöpfert. Man könnte sagen, hier ist die Welt definitiv in Ordnung. "Nach dem vielen Halligalli fühlt sich das richtig an", sagt Julia. Obwohl sie den Trubel auch ab und an vermisse.

Von der Partynudel zur Spinatwachtel

Wenn sie keinen Interviewtermin hat, gibt die 36-Jährige tagsüber Gesangsunterricht und steht abends auf der Bühne. Aktuell im Kabarett-Theater Wühlmäuse als eine von vier "Hammerfrauen" im gleichnamigen Stück. Einem Musical über Ladies beim Nachhilfe-Handwerkerkurs im Baumarkt. "Das ist die handfeste Version einer Ladies Night mit Saufen, Schnittchen futtern und Männer aufreißen." Genau das richtige für "Kim", Julias Rolle. Das blonde Gift hat mit ihr wenig zu tun, dieser Kontrast gefällt ihr. "Kim ist Partynudel, ich überhaupt nicht. Sie pichelt gern, mir reicht ein Glas Wein."

Michael Frowin über "Hammerfrauen"

Musical meets Baumarkt

Charlottenburg
Das gönnt sie sich in Friedenau wahlweise zur "Spinatwachtel" (Veggie-Maultaschen) beim schwäbischen Glühwurm oder bei ihrem Lieblingsgriechen Medusa, der mittags leider noch geschlossen hat. Wir studieren wenigstens die Speisekarte. "Der gebackene Schafskäse ist ein Traum." Die mit Säulen und Schrauben ("Ist ja der Hammer!") dekorierte Location auch. Dass der große Laden seit 1982 eine Institution ist, ahnt man. "Wenn abends viel los ist, stellen sie einfach noch ein paar Tische auf den Gehweg", erzählt Klotz.

Wir schieben stattdessen die Räder weiter durch den angrenzenden Park. Der hieß früher mal Berliner und Maybachplatz. Mittlerweile ist es der Perelsplatz, auf dem wir am Kriegerdenkmal ein Päuschen auf der Bank einlegen. Schon wieder so ein beschaulicher Ort. "Fast vorstädtisch", sagt die Schauspielerin und meint das nicht wertend. Früher hätte sie sich nie vorstellen können hierher zu ziehen. "Berlin ist so zerfleddert. Keiner sagt: 'Wir treffen uns in der Stadt.'" Denn die gibt es hier nicht. Dafür ihren neuen Lieblingskiez, in dem man der Wahlberlinerin mit etwas Glück begegnet. Falls man das richtige Café findet.

LuLa am Markt

Lauterstraße 14
12159 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen