• Dienstag, 05. März 2013
  • von Eve-Catherine Trieba

Urbane Landwirtschaft

Ackern im Container

« »
  • ECF Containerfarm
    Unten ein ausrangierter Container mit eingebautem Fischtank, oben ein Gewächshaus - fertig ist die Containerfarm. Foto: externe Quelle - ©ECF / Efficient City Farming
  • ECF Containerfarm
    Abgesehen von Tomaten können auch Gurken, Zucchini, Auberginen, Minze, Kohlrabi, Salat, Auberginen oder Chili in der Containerfarm angebaut werden. Foto: externe Quelle - ©ECF / Efficient City Farming

Landwirtschaft im Hinterhof: Mit dem innovativen Konzept der Containerfarmen bringt ein Berliner Unternehmen die ökologische Landwirtschaft mitten hinein in den urbanen Raum. Der Anbau von Kräutern und Gemüse ist dabei - dank Fischdünger - von äußeren Bedingungen nahezu vollständig unabhängig.

Der Gemüseanbau in den Containerfarmen wird durch das vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei entwickelte sogennante ASTAF-PRO-System möglich. Dabei produzieren die im unten liegenden Fischtank untergebrachten Fische (etwa 200 Karpfen, Barsche o.ä. je Container) den Dünger für die im aufgesetzten Gewächshaus untergebrachten Pflanzen. Auch das Fischwasser und das in der Fischzucht freiwerdende CO₂ wird wiederverwertet: Es kommt ebenfalls den darüberliegenden Kräutern und Gemüsepflanzen zugute. Die Umverteilung von Nährstoffen und Wasser erfolgt weitgehend ohne menschliche Beaufsichtigung und unter Einsatz von Solarenergie.

Umweltschonend, regional und frisch

Aus dem System ergeben sich gleich mehrere Vorteile: Die Anbauprodukte können ohne Pestizide und chemische Düngemittel herangezogen werden, beim Gemüseanbau in der Containerfarm wird nur wenig Wasser verbraucht und die CO₂-Bilanz ist im Vergleich zu herkömmlichen Anbaumodellen reduziert - nicht zuletzt weil durch den lokalen Anbau auf den Einsatz von LKW oder Flugzeugen verzichtet werden kann. Und das Beste: Sogar frischen Fisch aus kontrollierter Aufzucht können die Besitzer einer Containerfarm genießen.

Die vom Berliner Unternehmen EFC (Efficient City Farming) entwickelten Gewächshäuser sind durch ihre verhältnismäßig geringe Größe und den vergleichsweise einfachen Unterhalt  - pro Tag müssen etwa zwei Stunden für die Pflege des Containers aufgebracht werden - vielseitig einsetzbar. Sofern das nötige Kleingeld vorhanden ist, können die Containerfarmen für Bildungseinrichtungen, Restaurantbesitzer oder Wohngemeinschaften zu einer direkt vor der Haustür liegenden, nachhaltigen Alternative zum Schrebergarten oder zum Einkauf im Biosupermarkt werden. Eine echte Bereicherung und ein interessantes Konzept für alle Anhänger des Urban Gardening.

Die Kosten für eine ECF Containerfarm liegen bei etwa 32.000 Euro - inklusive 200 Fischen und 100 Pflanzen. Für den siebenmonatigen Produktionszyklus müssen etwa 2.000 Euro Betriebskosten eingerechnet werden. Zu besichtigen ist die Containerfarm in der Malzfabrik in Schöneberg.

mehr Infos unter www.ecf-center.de


Lesen Sie mehr:

Umweltbildung auf dem Tempelhofer Feld

Geschichten von Bienen und Blumen

Tempelhof, Neukölln

Imkerei in der Hauptstadt

Bio vom Dach

Berlin

Malzfabrik

Bessemerstr. 16
12103 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Klaas Heufer-Umlauf kriegt eine eigene Show – ganz ohne Joko. Ob das gut … mehr Brandenburg

Wohnen & Leben

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Nicht jeder Astrologe wird unseren Berechnungen folgen können, dabei ist … mehr Berlin

Durch den Kiez

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Interessant, schön und mit einem Herz aus Gold: Das ist die … mehr Kreuzberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Keine Frage: In Tiergarten ist es schöner als sonst irgendwo. Grüner … mehr Tiergarten

Bildung

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Nach der Debatte um das angeblich sexistische Gedicht "avenidas" an der … mehr Mitte, Hellersdorf

Mobil

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Vorfahrt für Radler – auf diese einfache Formel wird das gestern vom … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen