• Mittwoch, 24. Oktober 2012

Unternehmensprofil

Anzeige

Restaurieren, konservieren und pflegen

  • Atelier für Restaurierung Till Mertens
    Till Mertens ist Diplom-Restaurator und spezialisiert auf den Erhalt von Kunst- und Kulturgegenständen. Foto: kompakt - ©Martina Conradt

Schöne Möbel durch alle Jahrhunderte - das bietet Till Mertens seinen Kunden in seinem Atelier für Restaurierung in Schöneberg. Der Diplom-Restaurator geht dabei schonend und zurückhaltend vor, um möglichst viel von der ursprünglichen Ausstrahlung eines Gegenstands zu erhalten.

Welches Können verbirgt sich hinter Ihrer Tätigkeit?

T.M.: Handwerkliche Grundlage ist meine Tischlerausbildung, den wissenschaftlichen Hintergrund verschaffte mir mein Studium der Restaurierung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft hier in Berlin, die routinierte Praxis meine über 20-jährige Berufserfahrung in der Restaurierung. Als Diplomrestaurator bin ich spezialisiert auf den Erhalt von Kunst- und Kulturgegenständen aus Holz, was eine große Materialvielfalt von beispielsweise unterschiedlichsten Metallen, über Bein, Schildpatt, Perlmutt, Leder, Papier usw. einschließt. Mich faszinieren die Geschichten, die die Objekte erzählen, die alte Handwerkskunst und der Charme, den die Zeit den Dingen verleiht.  

Seit 2001 sind Sie mit ihrem Atelier in der Cranachstraße ansässig. Welche Kunden bringen was zu Ihnen?

T.M.: Sowohl Privatpersonen als auch öffentliche Institutionen wie z. B. das Deutsche Archäologische Institut. Ich restauriere ein breites Spektrum an Objekten: von der Truhenbank aus der Renaissance über Raumausstattungen, historisches Kinderspielzeug und bäuerliches Gerät, bis zum modernen Design-Klassiker der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wobei der Schwerpunkt bei Mobiliar des 19. Jahrhunderts liegt. Kein Stück ist gleich, jedes hat seine Geschichte, seine eigenen Schadensbilder, seinen Charakter und verlangt eine individuelle, respekt- und liebevolle Behandlung.

Was ist das Geheimnis einer guten Restaurierung?

T.M.: Sicherlich eine Melange aus handwerklichem Können, historischen Kenntnissen, Stilempfinden, Technik, Talent, viel Geduld und Achtung vor dem Objekt. Ein Zuviel an Restaurierung zerstört leicht die Würde, die Ausstrahlung und damit auch den Wert eines Gegenstandes. Für eine gelungene Arbeit ist es unerlässlich, sich auch mit den naturwissenschaftlichen Hintergründen auszukennen. Ich muss informiert sein, welche Materialien damals verwendet wurden, damit eine schadlose, schonende und zurückhaltende Restaurierung überhaupt möglich ist. Für mich ist nicht allein die Perfektion wichtig, sondern ich möchte auch Ausstrahlung und Patina erhalten – und das zu erschwinglichen Preisen.

Atelier für Restaurierung, Cranachstr. 52, 12157 Berlin, http://t-mertins.de/

Atelier für Restaurierung Till Mertins Dipl.-Restaurator (FH)

Cranachstr. 52
12157 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: kompakt
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Urban Gardening in Berlin

Urban Gardening in Berlin

Mit den ersten Sonnenstrahlen startet endlich die Gartensaison. Auch wer … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Der Senat will keinen Sperrbezirk, der Bezirksbürgermeister Stephan von … mehr Schöneberg

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen