• Dienstag, 18. Juni 2013
  • von Valerij Gurgenidse

Unterwegs im Kiez

Die Ceciliengärten in Schöneberg

« »
  • Die Ceciliengärten in Schöneberg
    Gerade im Sommer blühen viele Blumen an den Häusern im großen Innenhof der Ceciliengärten. Foto: QIEZ - ©Valerij Gurgenidse
  • Die Ceciliengärten in Schöneberg
    Ein Blick auf die zentrale Grünfläche. Links sieht man den Fuchsbrunnen.  Foto: QIEZ - ©Valerij Gurgenidse
  • Die Ceciliengärten in Schöneberg
    Der südlliche Eingang zu den Ceciliengärten von der Semperstraße. Foto: QIEZ - ©Valerij Gurgenidse
  • Die Ceciliengärten in Schöneberg
    Ein Fischer-Motiv auf einer Häuserfassade. Foto: QIEZ - ©Valerij Gurgenidse
  • Die Ceciliengärten in Schöneberg
    Die Gedenktafel zu Ehren des Grafikers und Malers Hans Baluschek. Foto: QIEZ - ©Valerij Gurgenidse

Ceciliengärten - Es ist nicht überliefert, ob Cecilie von Preußen tatsächlich dort war. Gefallen hätten die Ceciliengärten ihr allemal. Die nach der Kronprinzessin benannte Siedlung bietet bereits seit fast neunzig Jahren nicht nur Wohnraum, sondern ist auch eine kleine, grüne Oase inmitten des Stadttrubels.

Keine fünf Minuten vom S-und U-Bahnhof Innsbrucker Platz, von der viel befahrenen Hauptstraße und vom Stadtring entfernt, findet man einen Platz der Abgeschiedenheit. Eine Art Rückzugsort, scheinbar isoliert von der Geräuschkulisse der Großstadt. Eingerahmt von der Rubensstraße im Osten, der Sponholzstraße im Westen und begrenzt von der nördlich gelegenen Traegestraße und der Semperstraße befinden sich die Ceciliengärten.

Mit einer Gesamtfläche von rund sechs Hektar beherbergt die nach der Kronprinzessin Cecilie von Preußen (1886-1954) benannte Siedlung nicht nur eine Wohnanlage, sie stellt auch eine Art öffentliches Freilichtmuseum dar. Ein Spaziergang durch die Anlage lohnt sich allemal. Denn zu entdecken gibt es einiges: Eine großzügig angelegte Grünfläche mit Blumenbeeten, zwei lebensgroße Frauenstandbilder, Baumreihen, eine Liegewiese, einen Spielplatz und eine Wasserfontäne an der Südseite.

Ein Ort der Eintracht

Die Grünfläche ist das Herzstück der in den 1920er Jahren erbauten Ceciliengärten. Flankiert wird der zentrale Platz von Wohnhäusern im Stil des Art déco. Dieser eher verspielte, ausschmückende Kunststil lag während der Umsetzung des Bauvorhabens nicht gerade im Trend. Er steht im Kontrast zum seinerzeit aufkommenden puristischen, klaren Bauhaus-Stil. Die Merkmale des am Jugendstil orientierten Konzeptes sieht man in zahlreichen kleinen Details in Form von Ornamenten und lebensnahen Motiven an Fassaden, Erkern und Torbögen. Es sind einfache, plastische Muster und Darstellungen von Menschen und Tieren in allerhand Lebenssituationen. Trotz der sehr facettenreichen Illustrationen scheint es immer einen künstlerischen, roten Faden zu geben. 1995 wurde die in den späten 1980er Jahren vollständig restaurierte Anlage in die Berliner Denkmalliste aufgenommen.

Die etwa fünf Meter hohe Wasserfontäne am zentralen Platz und der sogenannte Atelierturm auf dem südlichen Torbogen sind die beiden markanten Blickfänge der Anlage. Die Detailverliebtheit des Hauptplaners, des Schöneberger Stadtbaurates Heinrich Lessen, ist nahezu an jeder Ecke zu bewundern. Die mit Spitzdächern versehenen Häuser sind von ausgesprochener Symmetrie geprägt. Was einen rundum stimmigen Eindruck vermittelt.

Einer der prominentesten Anwohner der Anlage war der Maler und Grafiker Hans Baluschek (1870-1935). Eine Gedenktafel in der Semperstraße 1 erinnert an den bekannten Künstler.

Adresse

Ceciliengärten 10
12159 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen