Falsche BVG-Aushänge

Schwarzfahren bleibt verboten

Auch zukünftig wird Schwarzfahren in den Verkehrsmitteln der BVG bestraft.
Auch zukünftig wird Schwarzfahren in den Verkehrsmitteln der BVG bestraft.
Zu früh gefreut: Auch in der letzten Aprilwoche sind die Fahrten mit U-Bahn und Bussen nicht kostenlos. Gefälschte Plakate im Stil von BVG-Aushängen hatten anderes versprochen. Doch der Verkehrsbetrieb hat mit der Ankündigung nichts zu tun und erstattete nun Strafanzeige.

Die BVG geht mit Anzeigen gegen Plakate vor, wonach Fahrten mit U-Bahn und Bussen vom 26. April bis zum 2. Mai umsonst seien. „In diesem Zeitraum ist der Kauf von Fahrscheinen freiwillig“, steht auf den Aushängen. Sie sind im Stil der BVG-Bekanntmachungen gehalten. Als Grund für die kundenfreundliche Aktion werden angebliche Angriffe von Fahrscheinkontrolleuren auf Fahrgäste genannt. Die BVG vermutet die Urheber in der linken Szene: Diese hat für die dem 1. Mai vorausgehende Woche „Aufstands-Tage“ ausgerufen, zu denen auch Attacken auf Kontrolleure gehören sollen. Sie könnten laut Aufruf mit Elektroschockern angegriffen werden.

Die Aufforderung zum Schwarzfahren ist nicht neu: Auch in den letzten Jahren habe es vergleichbare Zettel gegeben, sagte BVG-Sprecher Klaus Wazlak. 2012 seien bisher sogar relativ wenig Plakate aufgehängt worden. Mitarbeiter hätten bisher nur drei bis vier entdeckt, die umgehend entfernt worden seien.

Keine Milde für Fahrscheinlose

Wer im angegebenen Zeitraum ohne Fahrschein angetroffen werde, gelte als Schwarzfahrer und müsse 40 Euro bezahlen, stellte Wazlak klar. Den Verweis auf das beinahe offiziell aussehende Plakat mit der Ankündigung kostenloser Fahrten lasse die BVG nicht gelten. „Unwissenheit schützt nicht vor Strafe“, sagte Wazlak.

Ähnliche Plakate hatten auch schon mehrmals die Stadtreinigung in Atem gehalten. Auf ihnen war zum Aufstellen von Sperrmüll am Straßenrand aufgefordert worden.


Quelle: Der Tagesspiegel

BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Holzmarktstr. 15-18, 10179 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben
Filmen verboten!
Die Busse, S- und U-Bahnen in Berlin sind beliebte Fotomotive. Bei Nahverkehr-Fans als auch bei […]
Wohnen + Leben
Robustheit wichtiger als Komfort
Die BVG plant die Umrüstung eines Teils der U-Bahn-Flotte auf Hartschalensitze. Dies stößt beim Fahrgastverband […]
Wohnen + Leben
BVG-Tickets werden teurer
Die BVG-Fahrpreise in Berlin und Brandenburg werden ab August um durchschnittlich 2,8 Prozent teurer. Das […]
Ausbildung + Karriere | Wohnen + Leben
Top 10: Besondere Berliner Bibliotheken
Hunderte Regalmeter mit noch unbekanntem Lesestoff. Gemütliche Sitzecken zum Stöbern. Und die nötige Ruhe, um […]
Wohnen + Leben | Ausbildung + Karriere
Top 10: Tipps für Erstis in Berlin
Groß, anonym und manchmal ganz schön anstrengend! Berlin ist zwar keine klassische Studentenstadt, dennoch sind […]
Wohnen + Leben
Schön ist nur, wer sich gut fühlt
Augenringe, Stressfalten, schlechte Haut: Unser psychisches und physisches Wohlbefinden zeichnet sich häufig auf unseren Gesichtern […]