Your Watchlist for Fun

Die neusten Serien und Filme im Juni

Die neusten Serien und Filme im Juni
Ab dem 6. Juni im Kino: Jurassic World 2: The Fallen Kingdom.
Sommer und WM sind klare Argumente, um seine Zeit draußen zu verbringen. Doch abends mal ins Kino mit toller Belüftung oder mit Freunden Streaming-Abend – das bringt Abwechslung in deine Freizeit-Planung! Vor allem, wenn so Action-Knaller wie Jurassic World: Fallen Kingdom oder Succession warten.

13. November: Angriff auf Paris (1. Juni auf Netflix)

David ruft sich den 13. November in Erinnerung und spricht von einer Tradition mit seinem Vater: Immer wenn er ein Rock-Konzert besucht, dann schickt er ein Video. Doch an diesem Tag bekommt er eine beunruhigende SMS von seinem Vater über einen Terroranschlag am Stade de France. An diesem Freitag gibt es in Paris fünf Terroranschläge, zu denen sich die terroristische Vereinigung Islamischer Staat (IS) bekannt hat. Ein Tag, der bis heute ins Mark geht und Europa und die Welt erschüttert hat. Die Regie-Brüder Jules und Gédéon Naudet hatten eine preisgekrönte Doku über den 11. September in New York gedreht, wo sie zufällig an dem Tag mit der Feuerwehr unterwegs waren, um Filmaufnahmen zu machen. Nun haben sie eine Doku über die Anschläge in Paris gemacht und scheinen ihre Doku weniger von den Bildern des Geschehens zu speisen, sondern von den einzelnen Geschichten der Menschen. Darunter Überlebende, Zeugen und Helfer wie von der Feuerwehr und Polizei, was eine perspektivreiche Darstellung verspricht.

Succession  (4. Juni auf Sky)

Der Medienmogul Logan Roy (Brian Cox) feiert seinen 80. Geburtstag. Seine vier Kinder wittern die Gelegenheit für eine Machtübernahme, doch da platzt die Bombe: Ihr Vater will das größte Medien- und Entertainment-Unternehmen zum Monopolisten machen, und zwar als Oberhaupt. Das kommt für alle überraschend, vor allem weil sein ältester Sohn Kendall (Jeremy Strong) die Nachfolge als sicher gesehen hat. Das Ganze ist aber noch verzwickter, denn auch seine Kinder Roman (Kieran Culkin), Shiv (Sarah Snook) und Connor (Alan Ruck) sowie seine dritte Ehefrau Marcia (Hiam Abbas), sein raffinierter Neffe (Nicholas Braun) und sein Schwiegersohn in spe warten nur auf eine Chance, um ihre Pläne mit dem Imperium durchsetzen zu können. Succession stammt aus der Feder von Jesse Armstrong (The Thick of it) und wird von Will Ferrell (Anchorman) und Adam McKay produziert. McKay führte Regie bei The Big Short, der Film bekam tolle Kritiken, weil er komplexe Sachverhalte der Finanzkrise (2007/2008) in den USA anschaulich und innovativ erklärte. Armstrong und McKay finden ihre Stoffe oftmals in der Wirtschaft oder Politik und machen daraus unterhaltende Streifen, die aber aufzeigen, was Macht und Geld mit Menschen macht. Ob sie Donald Trump und seine verzwickte Beziehung zu seiner Familie und Medien als Einfluss genommen haben, ist nicht bekannt, aber nicht so abwegig.

Jurassic World 2 (6. Juni im Kino)

2015 brachte Jurassic World eine lang ersehnte Fortsetzung der Jurassic Park-Filme aus den 90ern und frühen 2000ern und machte Chris Pratt endgültig zum beliebten Action-Star. Der Film überzeugte uns auf voller Linie: Dafür sorgten Dinofilm-Klassiker, wie aggressive Riesenechsen, die sich durch wackelnde Gläser, riesige Fußspuren oder Gebrüll bemerkbar machten sowie die tolle Dynamik zwischen dem Sprüche klopfenden Owen Grady (Chris Pratt) und der aufgeregten Powerfrau Claire Dearing (Bryce Dallas Howard). Von den Puls jagenden Action-Szenen ganz zu schweigen. Jurassic World macht einfach Spaß und dafür muss man auch nicht sein Hirn ausschalten, schließlich bringt die Dino-Thematik viel Bio und neue Medizin-Techniken mit sich. Es geht aber auch immer wieder um den Menschen und seinen Umgang mit Flora und Fauna. Owen und Claire haben nun ein neues Abenteuer vor sich, passend zum Kino-Sommer kommt Jurassic World 2: Fallen Kingdom. Dieses Mal geht es nicht um den Vergnügungspark, sondern Claire und Owen kehren zur Insel zurück, um die letzten überlebenden Dinosaurier vor einem Vulkan-Ausbruch zu retten. Owen, der die Velociraptors im ersten Teil großgezogen hat – ist auf der Suche nach Blue, sie soll die Letzte ihrer Art sein. Das ist aber noch nicht alles, denn ein neuer Gen-Hybrid namens Inoraptor bricht aus – finstere Typen wollen aus der DNA von Blue solche Hybriden züchten, um sie als Waffen einzusetzen. Der Mensch und seine crazy Ideen also wieder. Einer der coolsten Facts hier zum Schluss: Jeff Goldblum ist in seiner Rolle als Ian Malcom wieder dabei und dieses Mal nicht nur als Cameo!

Alex Strangelove (8. Juni auf Netflix)

In dem neuen Netflix-Film geht es um den Schüler Alex Truelove (Daniel Doheny) – man kann sich vorstellen, dass das seine Klassenkameraden zu einfallsreichen Spitznamen animiert, dessen Nachname trägt aber schon in sich, worum es geht, nämlich um die erste Liebe. Statt Außenseiterdasein, das andere Charaktere wie McLovin aus Superbad mit ebenso sprechenden Namen führen, ist Alex beliebt, hat gute Noten und eine tolle Freundin. Die auch wieder ganz gegen Klischees von Teenie-Filmen versucht, ihn zu entjungfern. Alex befreundet sich in der Zeit mit Elliot (Antonio Marziale), der nicht nur unglaublich interessant und selbstbewusst ist, sondern offen seine Homosexualität lebt. Durch Elliot hinterfragt Alex alles, was er weiß, auch seine eigene Sexualität. Regisseur Craig Johnson ist bekannt für seinen Film The Skeleton Twins mit Bill Hader und Kristen Wiig. Sein neuer Streifen soll auch einen tollen Soundtrack voller Klassiker haben, wir sind gespannt.

Oceans 8 (21. Juni im Kino)

Der nächste Sommer-Hochkaräter ist Oceans 8, der schon lange wegen seines Hammer-Casts: Cate Blanchett, Sandra Bullock, Helena Bonham Carter, Rihanna und Anne Hathaway in den Schlagzeilen steht. Neu ist, dass dieses Mal nur Frauen auf Diebeszug gehen, aber die hochkarätige Besetzungsliste, wo es bei jedem Namen klingelt, das ist ganz altbewährt im Oceans-Kosmos. Zur Story: Debbie Ocean (Sandra Bullock), die Schwester des Gauners Danny Ocean kommt aus dem Knast nach fast sechs Jahren Haft. Genug Zeit also, um sich einen ihrer größten Coups auszudenken. Sie will Diamanten im Wert von 150 Millionen Dollar stehlen, den die weltberühmte Schauspielerin Daphne Kluger (Anne Hathaway) zur Met Gala tragen wird. Debbie plant mit ihrer Crew aus Spezialistinnen, darunter die Hackerin Nine Ball (Rihanna), Juwelierin Amita (Mindy Kaling) und Hehlerin Tammy (Sarah Paulson) vor aller Augen die Klunker zu entwenden. Wir haben den Film zwar noch nicht sehen können, aber es besteht kein Zweifel daran, dass die Girls ebenso gerissen und cool sind wie die Boys um George Clooney zuvor. Vor allem ist die Oceans-Reihe so angelegt, dass immer wieder neue Charaktere dazu kommen und sich Konstellationen verändern, was eine bessere Voraussetzung als beim Ghostbustersreboot schafft.

Zoo Palast, Hardenbergstraße 29A, 10623 Berlin

Telefon 01805 222 966

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Kassenöffnungszeiten täglich von 10:30 Uhr bis 23:30 Uhr
Kino-Hotline täglich von 11:00 bis 19:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events, Film

Ausstellungen | Freizeit + Wellness | Kultur + Events

Westeros kommt nach Reinickendorf

Die Fantasy-Serie Game of Thrones hat Millionen Fans weltweit. In einer Ausstellung im Januar 2019 […]
Cafés | Kultur + Events

Kult-Bar Babette ist jetzt Café

Kultur mit Happy End: Zum 1. Oktober musste die beliebte Bar Babette endgültig schließen. Der […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Party

Top 5: After-Work-Partys in Berlin

Du möchtest mit einem Drink und guter Musik in den Feierabend starten? Geht immer! Wo […]