Neuer Store am Tauentzien

Pull&Bear eröffnet am 7. Juni

Pull&Bear wurde 1991 als Männermode-Marke gegründet, seit 1998 gibt es auch Klamotten für Frauen.
Pull&Bear wurde 1991 als Männermode-Marke gegründet, seit 1998 gibt es auch Klamotten für Frauen.
Nach & Other Stories und G-Star RAW kommt der nächste große Store in die City-West: Pull&Bear. Der Shop öffnet auf rund 700 Quadratmetern in der ehemaligen Hugendubel-Filiale in der Tauentzienstraße seine Pforten.

Neben Primark, H&M und Co. haben Berliner und Berlinerinnen bald noch mehr Auswahl, wenn es ums Shoppen von günstigen Klamotten geht: Bei Pull&Bear kosten Jeans für Frauen zwischen 19,99 und 39,99 Euro und Pullis zwischen 14,99 und 39,99 Euro. Bei den Männern liegen Jeans zwischen 25,99 und 49,99 Euro und Pullis zwischen 19,99 und 69,99 Euro. Auch Schuhe, Accessoires, Sonnenbrillen und Düfte gehören zum Sortiment.

Noch ist die Marke bei uns nicht allzu bekannt, dabei gibt es sie bereits seit 21 Jahren. Populärer dagegen sind hierzulande schon ihre Schwester-Marken Zara, Zara Home, Bershka oder Massimo Dutti, die alle aus dem spanischen Haus Inditex – dem weltgrößten Modehändler – kommen.

Die offizielle Eröffnung findet am 7. Juni statt. Im Online-Store darf aber schon gestöbert werden.

 

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Pull&Bear eröffnet am 7. Juni, Tauentzienstraße 13, 10789 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Mode | Essen + Trinken
Top 10: Hipster Hotspots
Damit du nicht mehr mit dem Mainstream der Stadt abhängen musst, empfehlen wir dir zehn […]