Donnerstag, 08. März 2012

Kurze Style-Streiftour durch die Stadt

Gibt es ihn überhaupt, den Berlin-Look?

Die QIEZ-Redaktion ist mit der Kamera losgezogen ...

« »
  • Kiez-Style
    Foto: QIEZ - - ©QIEZ

    Petra K. (23), Designerin aus Neukölln:

    "Ursprünglich komme ich aus Kroatien, lebe nun aber seit längerem in Neukölln und arbeite hier in Berlin als Designerin. Ich mag eine Mixtur aus allem. Ich liebe Second-Hand oder Kleidung von Topshop und diversen jungen, innovativen Designern. In Neukölln gibt es viele Hipsters. Ich sehe mich selbst aber auch ein bisschen als Hipster. Allgemein sind hier sehr viele moderne, junge Menschen unterwegs, die alle recht unterschiedlich gekleidet sind."

    Ihr Look: alles aus dem Second-Hand-Shop

  • Kiez-Style
    Foto: QIEZ - - ©QIEZ

    Verena D. (27), Managerin/Modebranche aus Prenzlauer Berg:

    "Mein eigener Style ist bunt gemixt, von Streetwear bis chic - je nach Tagesform. Ich lebe im Prenzlauer Berg und arbeite in Mitte. In meinem Heimatbezirk ist der Style sehr alternativ und dann gibt es natürlich noch viele Mamis mit Designer-Taschen und Kinderwägen. Stilmäßig passe ich da schon eher nach Mitte, würde ich sagen. Allerdings ist man in Berlin allgemein stilmäßig sehr frei.“

    Ihr Look: alles von Closed, Schuhe von Frye

  • KIez-Style
    Foto: QIEZ - - ©QIEZ

    Martin B. (22), Student aus Friedrichshain:

    "Mein eigener Style soll vor allem abwechslungsreich sein. Ich trage gern - so wie heute zum Beispiel - ganz einfache Sachen, Jeans und Shirts, mag aber auch asymmetrische Schnitte, Oversized-Pullis und ganz enge Hosen. Da ich bei H&M jobbe, trage ich oft Kleidung davon. Ich habe zwei Jahre im Prenzlauer Berg gelebt, jetzt bin ich seit einiger Zeit in Friedrichshain. Der Style in Friedrichshain ist ziemlich lässig und eher alternativ. Man sieht viele Mäntel, viele Mützen. Vom Style passe ich da ganz gut rein, denke ich. Vor allem sehe ich hier mehr Jungs, die auch ein Lippenpiercing tragen. Im Prenzlauer Berg finde ich den Stil teils anstrengend. Es gibt viele Hipsters mit Hornbille und Hemden.“

    Sein Look: Jacke von Humör, Hose von H&M, Schuhe von Converse

  • Kiez-Style
    Foto: QIEZ - - ©QIEZ

    Tessa G. (24), Klamottenverkäuferin aus Wilmersdorf:

    "Ursprünglich komme ich aus Neuseeland und trage deshalb viel von jungen, neuseeländischen Designern. Jetzt lebe ich in Wilmersdorf und arbeite in einem Modegeschäft in Mitte. Bei mir domniert schwarz. Ich mag es eher schlicht. In meinem Kiez in Wilmersdorf sehe ich viele ältere Menschen und eleganter Gekleidete mit schicken Mänteln. Ich denke, mit meinem Outfit passe ich eher nach Kreuzberg als nach Wilmersdorf."

    Ihr Look: Mantel von Karen Walker, Hose von Cos, Schuhe von Doc Martens

  • Kiez-Style
    Foto: QIEZ - - ©QIEZ

    Kent J. (20), Möchtegern-Kreuzberger:

    "Eigentlich lebe ich gar nicht hier, sondern in Frankfurt. Aber ich liebe Berlin! Hier kann man frei sein und die Leute sind immer stylish. Vor allem Kreuzberg gefällt mir total."

    Sein Look: Hose von Cheap Monday, Hemd von H&M, Jacke von Mama, Schuhe von Doc Marten, Kette ist Vintage

  • Kiez-Style
    Foto: QIEZ - - ©QIEZ

    Katja L. (29), Rechtsreferendarin aus Moabit:

    "Ich finde, Moabit wird derzeit immer hipper. Der Kiez wandelt sich. Allgemein sieht man hier sehr viel bunt angezogene Menschen und viele Afrikaner mit farbenfroher Kleidung, auch karibische Einflüsse. Viele tragen in Moabit auch Hip-Hop-Kleider oder Ghetto-Styles. Mein eigener ist ganz unkompliziert, locker und lässig, trage auch mal alte Kleider meiner Mutter, die ich gefunden habe, oder von Freunden "

    Ihr Look: Mantel von Vero Moda, Schal und Schuhe sind von einer Freundin

  • Kiez-Style
    Foto: QIEZ

    Albert G. (48), Kleiderverkäufer aus Charlottenburg:

    "Ich bin Individualist und lasse mich nicht zu sehr von Marken oder Trends beeinflussen. Ich achte bei Textilien vor allem auf Farben und das verwendete Material. Mein Stil ist schlicht und elegant. Ich stamme aus den USA  und ich finde, dass es in Berlin nicht so viele Menschen mit gutem Modegeschmack gibt - wie etwa in London. Ich sehe eher selten Menschen, bei denen mir das gesamte Outfit gefällt."

    Sein Look: Mantel ist ein Geschenk, Hose von Ben Sherman, Tasche von Jil Sander, Schuhe von Navyboot

  • Kiez-Style
    Foto: QIEZ - - ©QIEZ

    Tina S. (25) Studentin aus Friedrichshain:

    "Mein Stil orientiert sich am Gothic-Look und ist zum Teil punkig. Ich trage einfach, was mir gefällt und kombiniere gern verschiedene Stücke miteinander. Sehr gern mag ich zum Beispiel Leder und Metall-Accessoires. In meinem Bezirk Friedrichshain laufen viele im Hippie-Style herum und auch einige, die eher punkige Kleidung tragen. Ob ich mit meinem Style in meinen Bezirk passe? Darüber mache ich mir keine Gedanken."

    Ihr Look: Jacke von H&M, Shirt von Tally Weijl, Rock von Mutter genäht, Stiefel aus dem Army-Shop

  • Kiez-Style
    Foto: QIEZ

    Mirko S. (27), Student aus Moabit:

    "Mein Style ist schon etwas Hipster-mäßig, mit Einflüssen der Skaterszene. Ich mag es sportlich und trage meist Freizeit-Kleidung. In meinem Bezirk in Moabit sieht man viele Menschen mit orientalischem Style oder auch viele im HipHop-Look. Aber insgesamt ist Moabit im Kommen, mit immer mehr jungen Menschen. Ich glaube schon, dass ich da ganz gut reinpasse."

    Sein Look: Pulli ist Werbegeschenk, Hose von Criminal Damage, Gürtel von Hüftgold, Schuhe von Reebok

  • Kiez-Style
    Foto: QIEZ - - ©QIEZ

    Dora C. (26), Community Managerin bei einem Startup aus Kreuzberg:

    "Ich lebe und arbeite in Kreuzberg. Ich denke, das prägt meine Kleidung schon ein bisschen. Aber meinen eigenen Style einzuordnen oder zu beschreiben, finde ich sehr schwierig, weil er immer anders ist. Je nachdem, wie ich mich fühle, mag ich es mal lässig, mal eleganter. Hier sieht man häufig Vintage-Mode. Doch einen richtig typische Kreuzberg-Style gibt es meiner Meinung nach nicht."

    Ihr Look: Jacke ist Second-Hand, Strumpfhose und Sonnenbrille von H&M, Mütze von Topshop

  • Kiez-Style
    Foto: QIEZ - - ©QIEZ

    Cloudy Z. (25), Moderedakteurin aus Neukölln:

    "Mein Stil ist ein Mix aus lässig, edgy und Boho-Chic. Neukölln wird ja gerade auch immer trendiger, ich fühle mich hier aufgehoben. Ich mag es, dass es noch nicht ganz so touristisch ist."

    Ihr Look: Mantel und Schuhe von Mango, Jeans von Diesel, Männerhemd von Hugo Boss, Kette und Ring sind Vintage

  • Kiez-Style
    Foto: QIEZ

    Laura P. (21), Studentin aus Schöneberg:

    "Wichtig ist nur, dass mir mein Stil gefällt. Ich mache mir da nicht so viele Gedanken darüber, sondern trage immer ganz verschiedene Klamotten, manchmal etwas schicker, dann wieder lockerer. In meinem Kiez in Schöneberg leben vor allem Familien. Da sind viele unterwegs, die eher praktische Funktionskleidung tragen. Ansonsten trifft man hier einige Künstler und ganz unterschiedliche Style-Typen an."

    Ihr Look: Pulli von St. Emile, Jeansjacke von Primark, Schuhe und Hose aus Kanada, Sonnenbrille ist Vintage

  • Foto: externe Quelle - - ©Whiteout
« »
1 2 3

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen