11. Juli

QIEZ-Tipp des Tages: Lettische Pop-up Mode

Wenn du auf schwarze Hüte, gedeckte Farben und derbe Stoffe stehst, bist du im Po Berlin Pop-up Store richtig.
Wenn du auf schwarze Hüte, gedeckte Farben und derbe Stoffe stehst, bist du im Po Berlin Pop-up Store richtig.
Rosenthaler Platz - Im "Po Berlin" solltest du schnell mal vorbeischauen. Ende Juli wird der Pop-up Store nämlich wieder verschwinden. Und mit ihm all die schöne Mode von aufstrebenden Designern aus Osteuropa ...

Weiße Wände, klare Linien und ziemlich viel Schwarz – mit seinem Design und seiner Mode erfindet der Pop-up Shop Po Berlin das Fashion-Rad sicher nicht neu. Trotzdem ist das Konzept einen Besuch wert. Von der hölzernen Stange gibt es nämlich Mode aus Osteuropa, die verdammt gut nach Berlin passt: etwa einen Pullover mit buntem Comic-Pony, klobige Lederschuhe, derbe Mäntel, die Männlein wie Weiblein kleiden. Designt wurden die etwa von Fyodor Golan, Mareunrol’s, Keta Gutmane und OneWolf.

Gefunden und zusammengestellt wurden die Klamotten nach dem Vorbild eines Concept Stores für Fashion und Lifestyle in der lettischen Hauptstadt Riga. Paviljons heißt der Laden und im Mittelpunkt stehen Produkte, die einzigartig und hochwertig sind und die Leuten gefallen, die auffallen wollen. Ob das auch in der Modemetropole Berlin klappt? Probier’s aus!

Den Po Berlin Pop-up Store findest du noch bis zum 30. Juli  in der Torstraße 161 in Mitte. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr,  am Samstag von 12 bis 18 Uhr.

QIEZ-Tipp des Tages: Lettische Pop-up Mode, Torstraße 161, 10115 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events
Jetzt geht’s KebAB
Moritzplatz  - Wer den Döner nicht ehrt, ist das Streetfood nicht wert. Jedenfalls konnte bislang […]
Essen + Trinken | Food
Tante Frizzantes neuer Kiezgarten
Wer in Neukölln mal was anderes trinken will als Berliner Pils und Billigwein, der geht […]