Schau in den Himmel-Tag

Na wen haben wir denn da?

Na wen haben wir denn da?
Nichts für Menschen mit Höhenangst! Das nächtliche Berlin aus 400 Kilometern Entfernung.
Wie Sie sehen, sehen Sie ... Ja was eigentlich? Berlin von oben! Und da erkennt man, dass die Hauptstadt definitiv mit New York mithalten kann. Schließlich nennt man auch die Metropole die "Stadt, die niemals schläft". 

Schwarz zu Gold! So sehen Astronauten unsere Stadt aus dem Weltall. Veröffentlicht hat das Bild die US-Weltraumbehörde NASA und beweist, wir sind ziemlich nachtaktiv.

Weil heute internationaler „Schau in den Himmel“-Tag ist – der wolkenverhangene Himmel aber nicht wirklich gute Aussichten verspricht – haben wir uns gedacht: Wir drehen den Spieß mal um.

Der kanadische Astronaut Chris Austin Hadfield hat übrigens etwas ziemlich Interessantes beobachtet und bei einer Buchvorstellung in Berlin gesagt: „Ich habe es viele Male aus dem All gesehen.“ Bei unserer Hauptstadt könne man an den Farbtönen der Straßenbeleuchtung immer noch die ehemalige Teilung von Ost und West erkennen. Geschichte auf Planetarisch!

Alexanderplatz, Alexanderplatz, 10178 Berlin

Alexanderplatz

Der Alexanderplatz und seine Umgebung werden zunehmend interessanter für Büro- und Geschäftsgebäude.

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben