Top-Liste

Top 10: Tipps für die Sommerferien in Berlin

Top 10: Tipps für die Sommerferien in Berlin
Welches Kind erlebt nicht gerne Abenteuer? Wir haben für euch ein spannendes Programm für die Sommerferien zusammengestellt!
Hurra, endlich Sommerferien! Damit die auch bestimmt nicht langweilig werden, haben wir zehn tolle Veranstaltungen, Ausflugs- und Freizeittipps für dich zusammengestellt. Du musst dir nur noch das passende aussuchen!

Stop-Motion-Workshop (Tempelhof)

Zeichentrickfilme schauen sich Kinder rauf und runter an, aber selbst schon mal einen gemacht, das haben wohl die wenigsten. Kinder ab acht Jahren werden im Eva-Maria-Buch-Haus zu kleinen Filmproduzenten. Mit LEGO, Papier und iPads entstehen unter Anleitung kurze Stop-Motion-Filme, die danach Verwandten und Freunden vorgeführt werden.

Wo: Bezirkszentralbibliothek Eva-Maria-Buch-Haus
Wie viel: kostenlos
Wann: 25. und 27. Juli 2018

3D-Werkstatt (Grünau)

Star Wars, Roboter und Co. interessieren viele Kinder und Jugendliche, weil Technik einfach faszinierend ist. In der 3D-Werkstatt können Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren der Zukunft ganz nah sein, denn hier können sie ihre kreativen Ideen verwirklichen und danach sogar in den eigenen Händen halten! Dazu lernen die Teilnehmer*innnen spielerisch mit computergesteuerten Maschinen umzugehen, was für die künftige Berufsfindung von großem Vorteil sein kann.

Wo: Fachhaus der Grünauer Gemeinschaftsschule
Wie viel: 8 Euro pro Tagesworkshop, 30 Euro für Wochenworkshop
Wann: 9. bis 13. Juli 2018 (Tagesworkshop), 16. bis 20. Juli 2018 (Wochenworkshop)

Sommerferien im Ökowerk (Grunewald)

Das abwechslungsreiche Ferienprogramm im Ökowerk findet die ganzen Sommerferien lang für zwei altersgetrennte Gruppen statt. So können die jungen Kids zwischen sieben und neun Jahren durch den Wald pirschen, Schmuck basteln und für eine Woche Indianer oder Zauberer sein. Die älteren Kids zwischen neun und zwölf Jahren erforschen den Alltag der indigenen Völker, werden zu Naturschützern oder jagen mit GPS nach Schätzen im Wald.

Wo: Ökowerk, Anmeldung unter Tel. 030 30 00 05 0
Wie viel: 100 Euro Beitrag pro Woche, 70 Euro für Ökowerk-Mitglieder
Wann: je nach Programm, wöchentlich während der Sommerferien

 

Street Art-Projekt (Reinickendorf)

Sich einmal wie ein richtiger Street Artist fühlen: Das geht! Und zwar beim „Stromhausstyling“ von meredo. Zuerst entwerfen die Teilnehmer*innen zusammen Motive und Schablonen, danach sprayen sie ihre Kreationen auf zwei Stromkästen. Die bunten Ergebnisse werden bei einer Abschlussveranstaltung Familie und Freunden präsentiert. Eine tolle Ferienbeschäftigung für alle Jugendlichen, die gerne kreativ werden oder einfach mal Graffiti ausprobieren wollen.

Wo: Medienkompetenzzentrum meredo
Wie viel: 70 Euro
Wann: 05. Juli bis 13. Juli 2018

Deutsches Spionagemuseum (Mitte)

Kinder und Jugendliche lieben Detektive wie TKKG oder Die drei ???, Erwachsene gucken gerne James Bond-Filme. Klein und Groß ist fasziniert von Agentenstories, Intrigen und Verfolgungsjagden. Das Deutsche Spionagemuseum bietet Spannung für Kinder und Eltern: Du lernst hier, wie echte Agenten arbeiten, undercover ermitteln und wie sich die Arbeit als Spion im Vergleich zu früher geändert hat. Ein aufregendes Programm, vor allem für Regentage!

Wo: Spionagemuseum
Wie viel: 12 Euro, Schüler 8 Euro und Kinder unter sechs Jahren frei
Wann: täglich zwischen 10 und 20 Uhr

Berlin Dungeon (Mitte)

Soll es mal wieder etwas mehr Action sein? Dann wäre ein Ausflug ins Berliner Dungeon doch genau das Richtige! In einer 70-minütigen Zeitreise erleben große und kleine Besucher 800 Jahre Berliner Geschichte. Gruselfaktor, Floßfahrt und Special Effekts inklusive. Wer ganz mutig ist, kann sich außerdem in Berlins einzigem Indoor-Freefalltower Exitus bei absoluter Dunkelheit in zwölf Meter Tiefe fallen lassen.

Wo: Berlin Dungeon
Wie viel: ab 15 Euro (ermäßigt ab 12 Euro)
Wann: am Wochenende von 10 bis 18 Uhr, in der Woche von 11 bis 16 Uhr

Die gelbe Villa (Kreuzberg)

In den ersten zweieinhalb Ferienwochen bietet die gelbe Villa ein vielseitiges und buntes Programm für Kinder und Jugendliche. So kann man beispielsweise Stoffbeutel bedrucken, lernen mit Fotoapparaten und Bildbearbeitungsprogrammen umzugehen oder Manga-Figuren auf Papier zu bringen. Die Workshops und Aktivitäten sind allesamt kostenfrei – Spenden werden jedoch trotzdem gerne gesehen. Das Programm beinhaltet sowohl Tages- als auch Wochenworkshops und kann online eingesehen werden.

Wo: die gelbe Villa
Wie viel: auf Spendenbasis
Wann: 5. bis 20. Juli 2018

Kunst-Workshops (Reinickendorf)

Wäre es nicht toll, einmal sein eigenes Sommeroutfit zu entwerfen und anzufertigen? Einen eigenen Song zu schreiben und aufzuführen? Oder selbst ein Theaterstück zu konzipieren und auf der Bühne zu präsentieren? Gar kein Problem! In der ersten und letzten Ferienwoche können sich Kinder und Jugendliche in der Jugendkunstschule Atrium in Berlin kreativ ausleben und aus einem bunten Programm wählen. Dabei stehen erfahrene Kursleiter zur Seite, geben Hilfestellung und unterstützen die Teilnehmer in ihrem kreativen Prozess.

Wo: Jugendkunstschule Atrium
Wie viel: 25 Euro
Wann: 9. bis 13. Juli 2018 und 13. bis 17. August 2018

Zirkus am Meer (Oberschöneweide)

Manege frei! Denn im FEZ können Kinder und Eltern in die faszinierende Welt des Zirkus eintauchen. Echte Artisten verraten ihre Tricks und bringen den Gästen Jonglieren, Seillaufen, Akrobatik, Stockkampf und vieles mehr bei. Oder man kühlt sich im FEZ-Badesee ab und nimmt an den Aktionen des Meer- und Sandspielplatzes teil. Dort werden Brote im Lehmofen gebacken, Boote gebaut oder Urlaubskarten gestaltet. Fernweh adé!

Wo: FEZ
Wie viel: Tagesticket 4 Euro, Wochenticket 16 Euro und Ferienticket 36 Euro
Wann: am Wochenende von 12 bis 18 Uhr

Sommerferien-Malkurs (Friedenau)

Auch in diesen Sommerferien bietet die Malschule Friedenau wieder Malkurse für Kinder und Jugendlich ab sechs Jahren an. Die Kurse finden an drei oder fünf aufeinanderfolgenden Tagen für jeweils drei Stunden statt. Dabei soll das freie und individuelle Malen gefördert und eigene Bildideen auf Papier gebracht werden. An Lernbeispielen sollen die Teilnehmer außerdem ein Gefühl für Farbgebungen und Bildaufbau bekommen. In den Kursen steht nicht im Vordergrund, wie viele Bilder man am Ende des Tages gemalt hat, sondern dass die Kinder und Jugendlichen Spaß am Malen haben und sich kreativ austoben können.

Wo: Malschule Friedenau
Wie viel: 143 Euro (für drei Tage) oder 238 Euro (für fünf Tage)
Wann: verschiedene Termine ab dem 9. Juli

Weitere Artikel zum Thema Familie, Kultur + Events

Familie | Kinder | Kultur + Events | Theater

Top 10: Kindertheater in Berlin

Die Bildungsbürger von morgen möchten schon heute hervorragend unterhalten werden, andere Kinder suchen einfach nur […]