• Mittwoch, 21. Mai 2014
  • von Susanna Gotsch

Neueröffnung

Phoebes Hexenstube

  • Phoebes Hexenstube
    Erlesene Kräuter: demnächst in Phoebes Hexenstube. Foto: externe Quelle - ©SinnlichtArts Fotografie

Spandau - Sie ist so etwas wie eine moderne Hexe. Ihre Leidenschaft für Kräuter, keltischen Schmuck und Selbstgemachtes möchte Bianca Timm mit anderen teilen. Anfang Juni eröffnet sie in Spandau Phoebes Hexenstube.

Ein Job in der Redaktion eines Fantasy-Magazins war der Startschuss für ihre Hexenlaufbahn. Wobei nicht ganz, denn für das Mittelalter und Naturreligionen interessiert sich Bianca Timm schon länger. "Gern hätte ich Archäologie studiert", erzählt sie. Aber wie das mit Träumen und Wünschen manchmal so sei. 
Hauptberuflich arbeitet sie im Finanzsektor, im Büro einer Bank. Mit der "paganen Schiene", wie sie es nennt, beschäftigte sie sich bisher eher in ihrer Freizeit.
 
Zusammen mit ihrem Freund und einem großen Zelt reist sie seit mehreren Jahren von Mittelaltermarkt zu Mittelaltermarkt. Ab und an steht auch eine Anime-Convention auf dem Plan. Dort verkaufen sie Trinkhörner aus Horn, Lederbeutel, keltischen Schmuck und ganz viel Selbstgemachtes: gehäkelte Mützen, Halsbänder oder Buttons - alles kleine Unikate. Besonders gefragt sind die Kräuter und ätherischen Öle. 
 

Ein magischer Ort entsteht

Nachdem immer mehr Anfragen nach ihren Produkten auch aus dem Freundes- und Bekanntenkreis kamen, war der Entschluss ganz schnell gefasst, einen eigenen Laden zu eröffnen. "Das wollte ich schon immer", lacht Bianca, die nebenher auch noch das Anime-Label Disorderedkitten führt. Am 2. Juni ist es endlich soweit und ihre Hexenstube eröffnet. Noch steckt sie mitten in den Vorbereitungen. Denn all das Mystische und Magische, der Schmuck, die Kräuter und die Talismane sollen den Kunden entsprechend präsentiert werden. 
 
Apropos Präsentation: Im Laden kann man Bianca demnächst auch bei ihren Kräuter-Räucherungen zuschauen. Dabei werden Lavendel, Eisenkraut oder Ringelblume im Wasserbad erhitzt, wobei ätherische Öle freigesetzt werden und es angenehm zu duften beginnt. Außerdem sind Vorträge von Hexen, Archäologen und Historikern geplant. Magische Aussichten also.

Phoebes Hexenstube

Falkenhagener Straße 53
13585 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Shopping & Mode"

Essen, Trinken und Genuss

Veganer Honig aus Reinickendorf

Veganer Honig aus Reinickendorf

Veganen Honig gibt’s nicht? Gibt es wohl! Die Bio-Manufaktur Fräulein … mehr Reinickendorf

Neueröffnungen

Neu in Mitte: Recycelte Mode bei Ecoalf

Neu in Mitte: Recycelte Mode bei Ecoalf

"Weil es keinen Planeten B. gibt" – mit diesem Motto geht der spanische … mehr Mitte

Bücher und Presse

Vorhang auf für die 100 spannendsten Start-ups der Stadt!

Vorhang auf für die 100 spannendsten Start-ups der Stadt!

Eine 40-köpfige Experten-Jury hat sie aus knapp 860 Nominierungen gekürt: … mehr Berlin

Neueröffnungen

Neu in Charlottenburg: Marzipan aus Neukölln

Neu in Charlottenburg: Marzipan aus Neukölln

Die neue Hauptstadt des Marzipans heißt Neukölln. Das zumindest ist die … mehr Charlottenburg

TOP-LISTEN

Top 10: Nachhaltige Mode in Berlin

Top 10: Nachhaltige Mode in Berlin

Immer mehr Berliner Labels setzen auf Nachhaltigkeit – natürlich mit … mehr Berlin

Bücher und Presse

"Erlesen" geht an die Grenzen von Print

"Erlesen" geht an die Grenzen von Print

Die Event- und Brandagentur muxmäuschenwild präsentiert dir hier … mehr Friedrichshain

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen