• Samstag, 07. September 2013
  • von Eve-Catherine Trieba

Abschluss der Sanierungsarbeiten

Eine ganz besondere Siedlung ist wieder hübsch

  • Reichsforschungssiedlung Haselhorst
    Die Reichsforschungssiedlung in Haselhorst. Foto: externe Quelle - ©Peter Oehlmann

Haselhorst - Das größte Wohnbauprojekt der Weimarer Republik, die zwischen 1930 und 1935 errichtete Reichsforschungssiedlung, erstrahlt in neuem Glanz. Wer sich über die Sanierungsmaßnahmen und die Geschichte der Anlage informieren möchte, kann im September an Führungen über das Gelände teilnehmen.

Erbaut wurde die Siedlung in Haselhorst mit den Ziel, preisgünstigen Wohnraum vor allem für die Arbeiter der umliegenden Industriebetriebe zu schaffen und die Wirtschaftlichkeit der zeitgenössischen Zeilenbauweise - ein dem Bauhaus zugeordneter Stil - zu testen. Zahlreiche am Bau beteiligte Architekten der Anlage mussten das Land während der Bauzeit der Siedlung verlassen - sie wurden aus rassistischen oder politischen Motiven von der NS verfolgt. Unter den Flüchtlingen befand sich auch Architekt Walter Gropius.

historische Aufnahme (c)GEWOBAG historische Aufnahme (c)GEWOBAG
Heute umfasst die seit 1995 unter Denkmalschutz stehende Reichsforschungssiedlung rund 2750 Wohneinheiten. Seit mittlerweile zehn Jahren ist die Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAG mit der Sanierung des Wohnviertels beschäftigt, 120 Millionen Euro sind seitdem in das Quartier investiert worden. Gegen Ende des Jahres sollen endlich die letzten Arbeiten abgeschlossen sein.

Aus diesem Anlass bietet die Wohnungsbaugesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Stadtführer und Kulturjournalisten Michael Bienert am 8. September (Tag des offenen Denkmals) und am 28. September (Triennale der Moderne) Führungen über das Gelände an. Darin erhalten interessierte Besucher und Anwohner der Siedlung Einblick in die Planungsgeschichte des Wohnquartiers und der dazugehörigen Außenanlagen. Anfang 2014 soll dann ein großes Fest für die Haselhorster Nachbarschaft folgen.

Übrigens: Wir verlosen 3 Bücher "Moderne Baukunst in Haselhorst - Geschichte, Bewohner und Sanierung der Reichsforschungssiedlung in Berlin-Spandau".

Lesen Sie mehr:

Besichtigung der Eismanufaktur Florida Eis

Miami Ice in Spandau

Spandau

Adresse

Lüdenscheider Weg
13599 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Beschissene Beete: gegen die Neu-Berliner-Spießigkeit

Beschissene Beete: gegen die Neu-Berliner-Spießigkeit

Berlin ist eine Großstadt mit allem, was dazu gehört: Dreck, Lärm und … mehr Berlin

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen