Urbanian Run im Olympiapark

Mach mit beim härtesten Hindernisrennen Berlins!

Mach mit beim härtesten Hindernisrennen Berlins!
Beim Urbanian Run ... Zur Foto-Galerie
Westend - Du suchst die ganz besondere Herausforderung, hast Ausdauer und keinen Bock auf die immer gleichen langweiligen Joggingstrecken? Dann solltest du unbedingt bei der Hindernislaufserie "Urbanian Run" dabei sein, die in diesem Jahr startet und am 12. April den Olympiapark in Berlin in einen anspruchsvollen Parcours verwandelt.

Die relativ junge Trendsportart „Parkour“ findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Ziel ist es, kurzgefasst, sich in möglichst gerader Linie und nur mit Hilfe seines eigenen Körpers einen Weg durch den urbanen oder natürlichen Raum zu bahnen. Dabei müssen Hindernisse wie Wände, Rampen, Fahrzeuge oder Baustellen überwunden werden. Eine körperlich anstrengende und anspruchsvolle Sportart, die nur von körperlich fitten Läufern praktiziert werden sollte.

Wer bereits Blut geleckt hat und eine ganz „normale“ Joggingrunde überhaupt nicht mehr reizvoll findet, der sollte sich umgehend für die Premiere der deutschlandweiten Hindernislaufserie „Urbanian Run“ anmelden, die Mitte April im Berliner Olympiapark startet. Auf einer Strecke von zehn (!) Kilometern müssen dabei 15 urbane Hindernisse wie die Treppen am Maifeld, das Klettergerüst „Kraftwerk“, eine drei Meter hohe Halfpipe, mehrere Trucks oder ein Labyrinth in der schnellstmöglichen Zeit und mit möglichst viel Kraft, Geschick und Ausdauer überwunden werden. Eine Herausforderung für die Sportler und ein tolles Ereignis für alle Zuschauer!

Wer als erster über die Ziellinie sprintet, kann sich – in der Rangliste der Frauen, der Männern oder der Teams – den Etappensieg sichern. Für den Urbanian Run-Gesamtsieg müssen die Läufer in drei von insgesamt fünf verschiedenen Städten die Ziellinie erreichen. Das Saisonfinale findet voraussichtlich im September in Frankfurt a.M. statt.

Eine Anmeldung zum Urbanian Run Berlin ist hier möglich. Die ersten 500 Teilnehmer zahlen 49 Euro Startgebühr, danach kostet es zwischen 59 (501 bis 1.000 Teilnehmer) und 89 (4.001 bis 4.500 Teilnehmer) Euro. Alle weiteren Infos zum Lauf findest du hier.

Foto Galerie

Olympiapark, Hanns-Braun-Straße, Friesenhaus 2, 14053 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness
Top 10: Tolle Parks in Berlin
Picknicken, spazieren gehen, einfach rumliegen und sogar Drachen steigen lassen – in den Berliner Parks […]
Sport
Sie wollen doch nur rollen
Mathäikirchplatz - In die Halfpipe? Uncool! Skater bleiben am liebsten auf der Straße. Am Kulturforum […]
Freizeit + Wellness | Sport
Mein erstes Mal: Aerial Hoop
Kreative, trendy oder noch gänzlich unbekannte Sportarten einfach mal ausprobieren - das ist die Grundlage […]
Freizeit + Wellness | Sport
Top 5: Freibäder in Berlin
Der Sommer hat uns heiß erwischt. Und damit auch der Wunsch nach einer schnellen Abkühlung […]