Spreepark Berlin

Jetzt kannst du wieder durch den Spreepark laufen

Jetzt kannst du wieder durch den Spreepark laufen
Einige Häuser vom Englischen Dorf, ein kleiner Pavillon und das Riesenrad sind Rudimente des Freizeitparks im Plänterwald.
Du musst längst nicht mehr heimlich über den Zaun klettern, um durch den Spreepark zu spazieren. Doch Tickets für ganz legale Führungen sind immer innerhalb von Stunden ausverkauft. Darum gibt es jetzt Nachschub und noch mehr geführte Sommer-Touren durch den Lost Place, die nicht einmal viel kosten ...

Ein Guide nimmt dich auch in diesem Jahr wieder mit durch den ehemaligen Freizeitpark. Du erfährst dabei Spannendes über die Geräte, die noch zwischen Wiesen und Bäumen stehen, über aktuelle Pläne rund um den Spreepark und natürlich über seine bewegte Geschichte, die von Kinderlachen bis zu Drogenschmuggel einiges zu bieten hat.

Insgesamt 90 Minuten dauern die Touren. Und weil tausende Tickets dafür immer innerhalb weniger Stunden ausgebucht sind, finden sie jetzt noch häufiger statt! Auf Tour gehen kannst du ab Juli auch um 12, 14 und 16 Uhr am Wochenende – zusätzlich zu den bisherigen (und bereits ausgebuchten) Terminen an jedem Samstag, Sonntag und an Feiertagen um 11, 13 und 15 Uhr. Und im Juli 2019 finden die begehrten Touren sogar auch am Mittwoch und Freitag statt. Ab dem 27. Juni 2019 um 6 Uhr kannst du die zusätzlichen Karten für die Spreepark-Führungen im Juli und August ordern.

Bis Anfang November hast du so die Chance, den Spreepark zu erkunden. Touren auf Englisch gibt es auch, und zwar an jedem zweiten Samstag. Kosten: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Die Buchung läuft über gruen-berlin.de. Nur wer eine individuelle Gruppenführung organisieren möchte, ruft besser die 030 28018320 an. Tickets für Touren im September und Oktober gibt es dann ab dem 1. August. Denn weil die Nachfrage so enorm ist, findet der Vorverkauf in Etappen statt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Vivi Dali (@vivi.nk44) am Feb 11, 2019 um 3:30 PST

Schon lange ist klar, was in Zukunft mit dem Spreepark passiert. Das Schöne: Viele Wünsche der Berliner und Berlinerinnen fließen in die Entwicklung mit ein. Gesammelt werden sie auch 2019 wieder in öffentlichen Dialogveranstaltungen. Schon vor drei Jahren fand der erste Bürgerdialog statt, zu dem hunderte Interessierte kamen – einige sicher nur, um einmal ganz legal über das geheimnisvolle Gelände geführt zu werden. Grün Berlin hat sofort auf das große Interesse an dem zukünftigen Kunst- und Kulturpark reagiert – die landeseigene GmbH verwaltet den Spreepark – und bietet seither geführte Touren durch den Lost Place an.

Spreepark Plänterwald, Wasserweg, 12437 Berlin

Webseite öffnen


Termine für Führungen um den Park herum können der Website entnommen werden.

Weitere Artikel zum Thema

Ausflüge + Touren | Kultur + Events | Sehenswürdigkeiten
Was passiert denn jetzt mit dem Spreepark?
Der Spreepark in Berlin Plänterwald wird vom Lost Place zum Kultur- und Kunstpark ausgebaut. Beim […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness
Top 10: Lost Places in Berlin und Umgebung
Sie tragen meist viel Geschichte in sich, wecken dein Entdecker-Gen und sind natürlich tolle Ausflugsziele […]
Sehenswürdigkeiten
Top 5: Sightseeing für Berliner
Hier können selbst Berliner noch was lernen: Ob auf Bus-Tour zu Neuköllns glamourösen Ecken, einer […]
Kultur + Events
Top 10: Berlin für lau
Du musst gerade ein bisschen aufs Geld achten oder bist einfach geizig? Dann kommt hier […]