Alt-Treptow, Plänterwald
Kultursommer im Plänterwald

Spreepark goes Theaterbühne

Spreepark goes Theaterbühne
Verlassenes Riesenrad im Plänterwald
Neuigkeiten vom Spreepark: Elf Jahre lang gab es im Plänterwald nichts zu sehen außer einem toten Vergnügungspark und die Dinofiguren in ewig gleicher Starre. Jetzt weht Theaterluft durch die Kulisse.

„Spuk unterm Riesenrad“ heißt das Theaterstück, das ab dem 6. Juli im Spreepark Plänterwald zu sehen sein wird – eine Adaption der gleichnamigen Fernsehserie aus der ehemaligen DDR. Ab 1979 flimmerte sie auch über die Bildschirme des westlichen Deutschlands und wurde Kult.

Die beiden Drahtzieherinnen des Kulturprojekts haben sich lange mit der Sendung beschäftigt. Eva-Maria Brück-Neufeld und Anne Diedering sind ein passendes Gespann, um den Park mit den Schwanenbooten in eine Bühne zu verwandeln: Brück-Neufeld wirkt als Kulturmanagerin, Diedering ist Schauspielerin. Die Freundinnen haben sich dafür stark gemacht, dass auf dem Gelände des Freizeitparks eine Bühne aufgebaut wird, genau unter dem alten Riesenrad. Drei Wochen lang wird sie dort bleiben, mit Sitzen für 200 Zuschauer.

Diedering, die in Chemnitz aufwuchs, ist mit dem „Spuk unterm Riesenrad“ groß geworden. Brück-Neufeld leitete eine Zusammenarbeit mit dem Dresdner Kultursommer in die Wege, der die Adaption der Serie als Bühnenstück bereits in petto hatte. Und sie sprach mit dem Bezirksamt von Treptow-Köpenick, das das Projekt genehmigte. Die Proben beginnen noch in dieser Woche.

Tickets für das Stück „Spuk unterm Riesenrad“ im Spreepark Plänterwald vertreiben die Veranstalter ab Anfang Juni über www.spuk-unterm-riesenrad.de.

Spreepark Plänterwald, Wasserweg, 12437 Berlin

Telefon

Webseite öffnen


Termine für Führungen um den Park herum können der Website entnommen werden.

Spreepark Plänterwald

Weitere Artikel zum Thema Theater

Kultur + Events | Theater

Gerlinde bei den Wühlmäusen

Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ verrät sie jede […]