2. Juni

Das bewegt Berlin heute

Gibt es doch ein Riesenrad am Zoologischen Garten? Die neue Eigentümerfirma zeigt sich interessiert, steht aber auch weiteren Projekten an der Hertzallee offen gegenüber.
Gibt es doch ein Riesenrad am Zoologischen Garten? Die neue Eigentümerfirma zeigt sich interessiert, steht aber auch weiteren Projekten an der Hertzallee offen gegenüber.
Ein Riesenrad am Zoo und keine Champions am Breitscheidplatz - die Tops und Flops des Tages.

Dit is jut:

  • Zeit, dass sich was dreht? Am Bahnhof Zoo könnte es nun doch ein „Aussichtsrad“ geben, mit dem man Berlin von oben genießen kann. Nachdem die Firma „Great Berlin Wheel“ pleite ging, möchte die neue Eigentumsfirma die ursprünglichen Planungen für ein 175 Meter hohes Riesenrad an der Hertzallee wieder aufnehmen. Wir sind gespannt.
  • Fußball ist nur das langweiligeHinterherjagen hinter einem Ball? Kann man so sehen. Dennoch entfacht der Volkssport bei seinen Anhängern jede Menge kreative Ideen. Glaubt ihr nicht? Dann schaut doch heute Abend um 20 Uhr mal im Lido vorbei. Die heutige Sonderausgabe des Kreuzberg Slam steht ganz im Zeichen der Fußballpoesie. Auch eure eigenen Texte könnt ihr hier vortragen und euch ein kostenloses Feedback vom Publikum abholen.
  • Um 21 Uhr zeigt der rbb den Film „Meine Oderberger Straße“, der die gleichnamige Straße im Prenzlauer Berg mit ihrer besonderen Historie portraitiert. In 45 Minuten erfahrt ihr, wie sie sich im Laufe der Jahrzehnte zu der Flaniermeile entwickelt hat, die wir heute kennen. Wir finden: Angucken! Lohnt sich.
     
  • Das Umweltfestival kann am 14. Juni wohl doch stattfinden. Es stand auf der Kippe, da, wie zuletzt häufiger, die Sicherheitsmaßnahmen (v.a. Zäune) nicht den Vorgaben entsprachen. Nun soll es ein „aufgewerteter Bauzaun“ richten. Ob das reicht – und es endgültig grünes Licht gibt, entscheidet sich in dieser Woche. Das Festival sieht sich als Europas größte ökologische Erlebnismeile, auf der sich über 230 Aussteller für den Umwelt- und Naturschutz engagieren.
     

Dit is oll:

  • Weniger gut steht es um das Fest der City AG zum anstehenden Champions-League-Finale. Die Feier auf dem Breitscheidplatz wurde – ebenfalls aufgrund von Sicherheitsbedenken – abgesagt.
     
  • Ein weiterer Streik steht ins Haus. Nein, nicht etwa wieder die Lokführer, sondern die Mitarbeiter der Deutschen Post wollen ihre Arbeit nach mehreren Warnstreiks in den vergangenen Wochen erneut niederlegen. Sie fordern eine 36-Stunden-Woche bei 5,5 Prozent mehr Lohn. Gibt es bis morgen keine Einigung in den Tarifverhandlungen, gilt ein Streik als wahrscheinlich – und Briefe und Pakete kämen wieder mal verzögert an.  
Bahnhof Zoo, Hardenbergplatz, 10623 Berlin

Telefon 030 2971055

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events
Die „Auf den Punkt“-Party
Karl-Marx-Allee - Seit 90 Jahren bekannt fürs Bekanntmachen! BFB Best Media4Berlin, unter anderem Verleger von […]