14. Oktober

Das bewegt Berlin heute

Das bewegt Berlin heute
Die Aussicht, die das Waldorf Astoria mit seinen 31 Stockwerken bietet, macht uns nur noch verliebter in diese Stadt.
Die Bürger werden endlich mal rechtzeitig gefragt und in der City West bricht der Größenwahn aus - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • Eile mit Weile: Eigentlich wollt der DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) noch Ende dieses Jahres entscheiden, ob er mit Hamburg oder Berlin ins Rennen um die Austragung der Olympischen Sommerspiele 2024 oder 2028 geht. Nun zögert der Verband die Entscheidung bis ins kommende Jahr hinaus. Aus gutem Grund: Man möchte das Ergebnis der Bürgerbefragung in beiden Städten abwarten.
     
  • Die Berliner Eisbären verpflichten einen neuen Superstar. Der 22-jährige NHL-Spieler Marcel Noebels könnte schon am kommenden Freitag erstmalig fürs Hauptstadt-Team auf dem Eis stehen.
     
  • Und noch was für Fans des Prinz of Pompöös: Heute um 16 Uhr lädt Designer Harald Glööckler zu einer exklusiven Autogrammstunde in seinen Store am S-Bahnhof Friedrichstraße ein.

Dit is oll:

  • Muss das sein? Am Hardenbergplatz könnte Berlins höchster Wolkenkratzer entstehen. Mit 209 Metern wäre der 52-stöckige Glasturm fast doppelt so hoch wie sein Nachbar, das auch schon recht große Waldorf-Astoria.

  • Endgültiges Aus für den Festsaal Kreuzberg. Nach dem Brand, der den beliebten Club in der Skalitzer Straße im vergangenen Jahr zerstörte, soll die Ruine abgerissen und ein Neubau errichtet werden. Allerdings ohne Party-Location.

  • Mitte Dezember wollte Hartmut Mehdorn einen neuen Eröffnungstermin für den BER verkünden. Wollte. Nun ist nur noch von einem weit gefassten Eröffnungs-Zeitraum die Rede.

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Party | Freizeit + Wellness
Top 5: Oktoberfest feiern in Berlin
O' zapft is! Das Münchner Oktoberfest wird auch in Berlin zünftig begangen. Wo du mit […]