19. Mai

Das bewegt Berlin heute

Das bewegt Berlin heute
Homeland in Berlin. Wer ein Mal mit Filmheldin "Carrie Mathison" auf der Leinwand zu sehen sein möchte, bekommt ganz bald die Chance dafür ...
Leinwand-Kracher in Berlin und überraschende Schließung - Die Tops und Flops des Tages.

Dit is jut:

  • Alle reden drüber, Serienjunkies wollen unbedingt dabei sein: Dass die US-Serie „Homeland“ bald in der Region gedreht werden soll, ist schon bekannt und auch, dass Berliner und Brandenburger an der Seite von Hauptdarstellerin Claire Danes als Komparsen auftreten können. Jetzt steht fest: Am 23. Mai findet in Kreuzberg ein Casting für 1000 potentielle Laiendarsteller statt. Die besten Chancen haben Berliner mit Wurzeln im Mittleren Osten.

  • Jetzt haben wir Gewissheit: Berlins Mieten sind im Durschnitt in den letzten zwei Jahren nicht stärker angestiegen als in den Jahren zuvor – nämlich um genau 30 Cent, also 2,7 Prozent. Der Mietspiegel anderer Großstädte in Deutschland ist weiterhin deutlich höher. Besonders preiswert wohnt es sich in Neubauten in Ostberlin und in 60er-Jahre Bauten mit bis zu 60 Quadratmetern. Ab 90 Quadratmetern wird es dagegen mit durchnittlich mehr als 10 Euro besonders teuer.

  • Heute und morgen habt ihr noch die Chance, das 21. Jüdische Filmfestival zu besuchen. Das nähert sich der jüdischen Kultur auf besondere Weise, wie du auch in unserem Artikel zum Festival lesen kannst. Heute zeigt die Dokumentation „Sacred Sperm“ im Kino Babylon zum Beispiel, wie ultraorthodoxe Juden damit umgehen, dass ihnen das Onanieren verboten ist.

  • Darth Vader wirbt für Helmpflicht. Heute werden für eine bundesweite Kampagne fürs Helmtragen beim Fahradfahren Plakate mit dem Held der „Star Wars„-Filme auch in Berlin verteilt. Damit verbunden ist eine Selfie-Aktion: Wer ein Foto von sich mit dem Plakat, dem Hashtag #dankhelm und einer Kindergruppe twittert, kann für eben diese Schulklasse oder Kindergartengruppe kostenlose Fahrradhelme gewinnen. Unter #besserobenohne verbreitet sich allerdings schon die erste Gegenaktion.

Dit is oll:

  • Wir sind schon im Voraus genervt: Gewerkschaftschef Klaus Weselsky sagt: „Wir sind lange genug verschaukelt worden“ und darum wird bei der Bahn ab heute Nachmittag um 15 Uhr wieder gestreikt – zunächst im Güterverkehr. Ab morgen um 2 Uhr nachts geht es dann auch im Personenverkehr los. Immerhin ist die S-Bahn vorbereitet, der Ersatzfahrplan steht schon.
  • Steht das Stattbad Wedding vor dem Aus? Auflagen des Bauamtes und eine anonyme Anzeige haben dafür gesorgt, dass die Türen dort bis auf weiteres geschlossen bleiben. Wenn es nach den Betreibern des Kultur- und Veranstaltungszentrums geht, ist die Schließung aber nur vorübergehend.
    Babylon, Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 Berlin

    Telefon 030 2425969
    Fax 24727800

    Webseite öffnen


    Kasse täglich ab 17:00 Uhr und ab 30 Minuten vor der ersten Vorstellung

    Babylon

    Das Babylon in Mitte: Hier gibt's die Filme abseits des Mainstreams.

    Weitere Artikel zum Thema

    Kultur + Events
    „Homeland“ sucht Komparsen
    Ein echter Serienkracher kommt nach Berlin: Mit der fünften Staffel von "Homeland" wird erstmals eine […]
    Ausstellungen | Film
    Star Wars schon jetzt in Berlin
    Mitte - Erst im Dezember wird die von einer riesigen weltweiten Fangemeinde sehnsüchtig erwartete Episode […]
    Kultur + Events
    Theater im Plattenbau
    Potsdam Drewitz - Monotone Fassaden, Leben auf engstem Raum und aneinandergereihte Satellitenschüsseln: So lauten wahrscheinlich […]
    Kultur + Events
    Blog-Schau der Woche: Sinnlich
    In den letzten Tagen haben Berlins Blogger unsere Sinne ganz schön verwöhnt - ob Sounds […]