27. Mai

Das bewegt Berlin heute

Liam Hemsworth und Jennifer Lawrence sind für Dreharbeiten in Berlin.
Liam Hemsworth und Jennifer Lawrence sind für Dreharbeiten in Berlin.
Hollyood-Stars und Schilderstreit - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • Star-Glamour in Berlin: In einem Hangar des ehemaligen Flughafens Tempelhof wird die zweiteilige Verfilmung des letzten Buches der Roman-Trilogie „Die Tribute von Panem“ gedreht – vielleicht erhascht man ja beim Über-den-Zaun-gucken einen Blick auf die beiden Hollywood-Stars Liam Hemsworth & Jennifer Lawrence. Übrigens: Hottie Hemsworth wurde schon im Laden 24 Colours gesichtet.
  • Luca Vasta spielt heute im Comet Club in Kreuzberg süßen Pop à la Lorde und Ellie Goulding. Die 25-jährige Sängerin kennt man aus dem TV-Werbespot eines großen Mobilfunkanbieters, bei dem sie ihren Song „Cut My Hair“ trällert. Los geht’s ab 19 Uhr. Mehr Infos erhältst du hier.

Dit is oll:

  • Der Bau der geplanten Berliner Metropolen-Bibliothek in Tempelhof wird sich nun um Jahre verschieben. Kulturstaatssekretär Tim Renner kündigt einen Stopp des Projekts an. Standorte und Bedarf müssten neu geprüft werden. Der auf 270 Millionen Euro veranschlagte Neubau sollte die bisher drei Standorte der Zentral- und Landesbibliothek ersetzen.

  • Schilderstreit in Berlin: Ein zusätzliches „H“ in der Joachimst(h)aler Straße – jetzt auch für eine weitere Straße in Charlottenburg-Wilmersdorf: die Tauentzie(h)nstraße. Mehr fazu liest du beim Tagesspiegel.

  • Mitte macht krank. Eine Statistik, die die  Evangelische Lungenklinik Berlin anlässlich des Weltnichtrauchertags errechnet hat,  gibt an, dass die meisten Lungenkrebspatienten in Mitte leben, die wenigsten dagegen in Treprow-Köpenik. Nach Mitte und Neukölln folgen Friedrichshain-Kreuzberg (Männer) und Spandau (Frauen). In Treptow-Köpenick erkranken nur etwa halb so viele Berliner.

  • JVA-Ausbruch: Die Polizei tappt bei der Suche nach den entflohenen Häftlingen aus der JVA Moabit offenbar weiter im Dunkeln. Zwar seien bisher 34 Hinweise eingegangen, Konkreteres teilte die Polizei aber nicht mit. Die Fahndung ist mittlerweile europaweit ausgeschrieben.

Comet Club, Falckensteinstr. 47, 10997 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness
Ein grünes Tor für das Spreeufer
Oberbaumbrücke – An der Uferpromenade des Friedrichshainer Ostkreuzes treffen Besucher seit Kurzem auf ein kleines […]
Wohnen + Leben
Ein heißer Tag in Buckow
Die größte Besonderheit des Neuköllner Ortsteils an der südlichen Stadtgrenze ist wahrscheinlich, dass es ihn […]
Kultur + Events
Innovationen am laufenden Band
Berlinweit - Bereits zum zweiten Mal bekommen Design-Fans einen spannenden Einblick in das breite Spektrum […]